COVID-19: Current situation

Feuchter Klettersteigspaß am Stuibenwasserfall / Ötztal.


Published by Jackthepot , 22 September 2013, 19h43.

Region: World » Austria » Zentrale Ostalpen » Ötztaler Alpen
Date of the hike:10 August 2013
Hiking grading: T2 - Mountain hike
Via ferrata grading: PD
Waypoints:
Geo-Tags: A 
Time: 1:00
Access to start point:Ötztalsstraße B186 - Umhausen im Ötztal (oberste Ausfahrt) - Beschilderung Wasserfall / Ötzidorf leitet direkt zum großen Parkplatz.
Access to end point:Ötztalsstraße B186 - Umhausen im Ötztal (oberste Ausfahrt) - Landstrasse L238 Umhausen - Niederthai; Parkplatz beim Gasthof Stuibenfall (ca. 1km vor Niederthai (links))
Maps:Kompass Nr. 43 Ötztaler Alpen / Ötztal, Pitztal

Recht amüsante, am Ende des Steiges "erfrischende" Klettersteigtour ... macht bei warmen Sommenwetter besonders viel Spaß, weil nachmittags liegt der Steig in der Sonne.
Ein Blick auf die Topo (Bild 1) zeigt es schon - der Steig ist eher als einfach einzustufen. Obwohl ich bei solchen Wertungen immer recht vorsichtig und zurückhaltend bin, kann ich mit reinem Gewissen sagen: ein Anfängersteig (Schwindelfreiheit, die nötigen Grundfertigkeiten und Kraft für 1h - 11/2h Klettersteig und komplette Klettersteigausrüstung vorausgesetzt). Nur 4 kurze C-Stellen erfordern ein wenig beherzteres Zupacken ansonsten, wie der Bayer sagt ... 'ois easy'.
Vom Parkplatz eine gemütliche 1/2h auf dem Wasserfallweg zum Einstieg des Klettesteiges - nicht zu verfehlen. Nach der ersten, wackeligen Seilbrücke am Einstieg über den Stuibenbach, kommt erstmal 10min Aufstieg auf erdig-rutschigem Steiglein durch den Wald. Dann (Einstieg in den Steig) auf eine Felsstufe 'die Rampe' zu ....nach wenigen Metrern hängt man sich aus dem Seil am Besten wieder aus - behindert nur. Über flache Felsen / Blöcke nach oben. Schließlich nochmals auf Pfad steiler nach oben zum Einstieg in die Felswand. Erst über viele (zu viele!) Stahltritte flach in die Wand hinein, dann steil in die erste, fast senkrechte B/C-Stelle - eine Felsverschneidung. Nun immer leicht luftig, wenig ansteigend zum Wasserfall hinüberqueren. Nur eine Felskante (B/C) die umrundet werden muß, stellt das Können kurz auf die Probe. Bald ist kann man sich auf dem Bänkchen beim Wandbuch ein kurze Ruhepause gönnen. Nun zunehmend luftig hinüber zum Wasserfall. Eine letzte leicht überhängende Wandzone - direkt unter der 5. Aussichtplattform- fordert nochmals festes Zugreifen (B/C)... über gut gesetzte Griffe/Tritte hinauf und schon ist man in der "Gischtzone" des Wasserfalls. Entsprechend der Windverhältnisse wird man nun mehr oder minder viel befeuchtet...an warmen Sommer-/Sonnentagen ein erfrischendes Vergnügen. Das Highlight der Tour die Querung des Wasserfalls über eine Seilbrücke. Aufgrund der vielen heißen Sommertage führte der gletschergespeiste Stuibenbach durchaus viel Wasser. So war zumindestens  auf der Seilbrücke sichergestellt, dass jeder Klettersteigler seine kurze Abschluss-Dusche in der stiebenden Gischt abkommen hat....die Fotos zeigen ... es hat viel Spass gemacht.

Hike partners: Jackthepot


Minimap
0Km
Click to draw, click on the last point to end drawing

Gallery


Open in a new window · Open in this window


Comments (1)


Post a comment

Christo says: Video zum Stuibenfall-Klettersteig
Sent 26 July 2014, 06h18
Der Ötztal - Klettersteig Stuibenfall in Umhausen-Niederthai mit 450m Kletterlänge verlangt Trittsicherheit und Schwindelfreiheit. Der Klettersteig führt den ersten Teil entlang der Felswand von Niederthai bis zu einem kleinen Rastplatz unterhalb einem Felsvorsprung. Nach dem „Rastplatz" klettert man direkt an der linken Seite des Stuibenfalls bis zum Ausstieg. Hier haben wagemutige die Möglichkeit auf einem Drahtseil den „Stuiben" zu überqueren. Man sieht den 159m hohen Wasserfall aus einer anderen Perspektive. Die leichte Variante führt an der linken Seite zum Ausstieg. Hier ein kleines Video meiner Tour - ich hoffe es gefällt Dir, ich habe mir sehr viel Mühe damit gemacht. http://youtu.be/GePRWZPq56w


Post a comment»