COVID-19: Current situation

Casteletto di Munt Ciastel 2760m - Fanes


Published by georgb , 29 October 2013, 12h40.

Region: World » Italy » Trentino-South Tirol
Date of the hike: 5 February 2013
Ski grading: F
Waypoints:
Geo-Tags: I 
Time: 7:00
Height gain: 1400 m 4592 ft.
Height loss: 1400 m 4592 ft.
Access to start point:Gadertal-St.Vigil-Parkplatz Pederü
Maps:tabacco 07 Alta Badia

Nichts für Powderfreaks und Rinnenrutscher, aber wohl die landschaftlich schönste Durchquerung im Fanesgebiet. Wer einen langen Anstieg nicht scheut, wird mit wunderbaren Eindrücken belohnt, auch ohne Gipfelkreuz. Der etwas monotone Zustieg über die Ratracpiste lässt sich leider nicht vermeiden, ganz Gehfaule lassen sich sogar zur Fanesalm hochkarren! Am Weg zum Limojoch dann endlich Ruhe, die Ausblicke versöhnen schnell und nach der Abfahrt zur Großfanesalm (es lohnt sich, die Felle ab- und wieder anzuschnallen!) wird es dann sogar fast einsam. Der markante Felsklotz des Monte Castello gibt uns die Richtung vor und über kupiertes Gelände steigen wir gemütlich bis zum Biwak unter dem Gipfelaufbau. Rechts herum, ohne Ski, stapfen wir zu alten Kriegskavernen unterm Casteletto und werden vom Blick zu den nahen Tofanagipfeln überwältigt. Ein sensationeller Brotzeitplatz!
Die Abfahrt im brüchigen Hartschnee ist dann weniger genussvoll und der Gegenanstieg zum Limojoch mehr als lästig, aber wir sitzen an der Hütte noch lange, tief beeindruckt von der zauberhaften Umgebung.

Hike partners: georgb


Minimap
0Km
Click to draw, click on the last point to end drawing

Gallery


Open in a new window · Open in this window


Post a comment»