COVID-19: Current situation

Holpriger Grat am Neuenalpspitz(1816m)


Published by Kaj , 19 June 2013, 18h05.

Region: World » Switzerland » St.Gallen
Date of the hike:16 June 2013
Hiking grading: T4- - High-level Alpine hike
Climbing grading: I (UIAA Grading System)
Waypoints:
Geo-Tags: Alpstein   CH-SG 
Time: 7:00
Route:Hintertobel, Rueboden, P.1327m, Hoor, Schlofstein, Neuenalpspitz, Gmeinenwishöchi, Alpli, Alp Leser, Risipass, Oberstofel
Access to start point:Mit PW bis Hintertobel P.1010m (1010m) oberhalb von Steg kurz vor Hinterberg
Maps:Kompass112, swisstopo 1:25'000

Immer wieder Sonntags... Ruth & ich wollten schneefrei in den Alpstein. Also fuhren wir von Wahlwies über Schaffhausen, Wil, Wattwil in's sonnig warme Toggenburg.
Die erste kleine Herausforderung war der feucht-schmierige Weg ab P.1327m. Nicht gefährlich - aber mühsam. Dannach kommt man bei P.1516m auf eine bunte Wiese mit schönem Ausblick. Da begegneten uns ein WanderPaar, welches direkt von der Alp Rotenstein(1339m) auf dem Grat/Sporn aufgestiegen waren. Dieser Weg war trocken, jedoch wegen Totholz etwas kraxelig.
War es bis hier überwiegend strahlend blau, kam zunehmend Bewölkung auf. Das fand ich Klasse, zumal ich Sonnencreme nur widerwillig benutze. Dem Ausblick war auch mit Wolken fabelhaft - Churfirsten, Gulmen, Goggeien, Mattstock, Federi, Speer, Zürisee, Stockberg, Lütispitz, Chalbersäntis, WildhuserSchafberg. Einzig die Gipfel der Churfirsten, des Säntis & Schafberg/Altmann waren dauerhaft mit einer WolkenMütze bestückt.
Nach der Gipfelrast auf dem Neuenalpspitz(1816m) ging es steil runter und dann bis zur Gmeinenwis der steinigen unruhigen Krete/Grat entlang. Dieser Abschnitt brauchte Zeit; vorsichtige Schritte, kraxeln - das kurze Stück Drahtseil haben wir nicht benutzt.
Dieser Streckenabschnitt ist gut gepflegt & nach meiner Einschätzung trocken ein T3+; mit der Feuchtigkeit vom nächtlichen Regen im unteren T4-Bereich; wegen der Benutzung der Hände die I (UIAA). Es hat Spass gemacht.
Weiter, an pausierenden GleitschirmPiloten vorbei, auf die Gmeinenwishöchi(1818m) und über den Blockschutt der verwitternden SchrattenkalkPlatte zum Alpeli. Uns zieht es westwärts zum Kaffee der Alp Leser und per RisiPass zurück zum (blühenden) Bärlauch bei P.1010m. Die Tour war schneefrei.

Hike partners: Kaj


Minimap
0Km
Click to draw, click on the last point to end drawing

Gallery


Open in a new window · Open in this window


Post a comment»