COVID-19: Current situation

Aarewanderung 1. Etappe: Koblenz - Brugg


Published by DanyWalker , 25 December 2012, 12h52.

Region: World » Switzerland » Aargau
Date of the hike:24 December 2012
Hiking grading: T1 - Valley hike
Waypoints:
Geo-Tags: CH-AG 
Time: 4:00
Height gain: 95 m 312 ft.
Height loss: 63 m 207 ft.
Route:Koblenz - Klingnauer Stausee - Döttingen - Beznau - Brugg Stilli - Wasserschloss - Brugg

Die Aare abwandern, von der Mündung in den Rhein bei Koblenz, bis hinauf auf über 2500 M.ü.M.  zur Quelle, das habe ich mir  vorgenommen. Am 24. Dezember, am Tag des „Heilig Abend“ gab es für mich einen heiligen Tag. Sonnenschein und dreizehn Grad!
Um neun Uhr stand ich auf der Brücke in Koblenz, unmittelbar dort, wo die Aare den Rhein trifft. Danke an der Stelle an den Rhein, der dort eine starke Schlaufe zieht. Würde er geradeaus fliessen, würde die Aare in Deutschland enden, und wäre somit nicht der längste Fluss der gesamthaft in der Schweiz ist.
Anschliessend geht die Wanderung dann endlich los, und schon nach kurzer Zeit, treffe ich auf die alte Eisenbahnbrücke, auf der ich die Flussseite wechsle. Lange wird man jedoch nicht mehr über diese Brücke gehen können. Die Brücke die Ende des 19. Jahrhunderts erbaut wurde, bedürfte einer Renovation.  Da aber der Gehweg zusätzlich Geld schluckt, will die SBB die Kosten den anliegenden Gemeinden aufdrücken. Aber die lehnen dies ab, und verweisen darauf, dass das Budget für Gehwege auf Eisenbahnbrücken aus dem 19. Jahrhundert seit über hundert Jahren bereits erschöpft sei. Tja, zahlen will oder kann keiner, somit spielt die SBB sogar damit, die Brücke einfach einzureissen. So oder so, der Fussweg über diese Brücke wird in absehbarer Zeit Geschichte sein.
Nach der Brücke geht’s dann via Klingnauer Stausee nach Döttingen, und von dort durch den Wald nach Beznau. Beznau ist wahrlich keine Augenweide, dafür gibt’s kurz nach Beznau Steg eine kleine Anhöhe, von wo man die anmutig fliessende Aare bestaunen kann.
Zum Schluss erwartet mich noch das bekannte Wasserschloss, wo sich Aare, Limmat und Reuss treffen. Danach ist es nur noch einen Katzensprung bis ans Ziel der ersten Etappe nach Brugg an den Bahnhof.
Alles in allem war es ein gelungener Start zu meiner Aarewanderung zur Quelle.

2. Etappe

*Aarewanderung 2. Etappe Brugg - Aarau


Hike partners: DanyWalker


Gallery


Open in a new window · Open in this window


Comments (2)


Post a comment

Mel says:
Sent 26 December 2012, 10h24
coole idee!
viel spass & erfolg auf den weiteren etappen. das beste kommt ja dann zum schluss: das wildromantische grimselgebiet :-)
liebe grüsse
mel

DanyWalker says: RE:
Sent 26 December 2012, 13h25
Absolut ja. Die letzten beiden Etappen werden mit bestimmtheit das Highlight werden. Freu mich aber auch schon auf die Altstadt in Bern. Bern - Thun. Und die Seen mit dem Schiff (man gönnt sich ja sonst nix).

Gruss
Dany


Post a comment»