Salaaser Kopf 2744 m


Published by basodino , 3 September 2012, 23h00.

Region: World » Switzerland » Grisons » Basse Engadine
Date of the hike:26 August 2012
Hiking grading: T2 - Mountain hike
Waypoints:
Geo-Tags: CH-GR   A 
Time: 2:30
Height gain: 350 m 1148 ft.
Height loss: 350 m 1148 ft.
Access to start point:Mit Twinliner ab Samnaun Ravaisch
Access to end point:siehe oben
Accommodation:diverse Hotels und Ferienwohnungen in Samnaun
Maps:siehe "Piz Munschuns"

Der Salaaser Kopf gilt wohl den meisten nicht als eigenes Tourenziel und Ziel war er auch nicht. Eigentlich wollten wir auf den Piz Ot (2758 m), da aber das Wetter bereits den dritten Tag mit uns Jojo spielte, kam es dann ganz anders.
Von der Bergstation des Twinliner am Alptrider Sattel wandert man entweder rechts oder links an einem kleinen Köpfchen (2522 m) vorbei in selbigen (2495 m) und dann hinab zu den Bergbahnstationen am Planer Salaas (ca. 2450 m). Dann links über eine kleine Brücke, in zwei Kehren in ein Tälchen und auf die Höhe des Salaaser Ecks (ca. 2570 m). Weiter den oberen Weg (der untere geht hinab ins Tal) in leichtem Auf- und Ab bis zu den Gipslöchern, einer beeindruckenden Landschaft voller kleiner Krater in weichstem Gestein. T1, 1 h 00 min.

Inzwischen hatte es ordentich eingetrübt und Regen schien sehr nahe zu sein. Wir wollten erst einmal am Sattel (2664 m) die weitere Entwicklung peilen und entschieden uns dort aufgrund der herannahenden Wolkenpakete für den Abstecher auf den Salaaser Kopf (2744 m), verbunden mit der schwachen Hoffnung über den Grat zum Greitspitz weitergehen zu können. T2, 20 min (10 min vom Sattel).
In erstem Regen schnell ein "Gipfelfoto" gemacht, dann nach rechts über den Grat hinab. Graupel prasselt auf uns nieder, kalter Wind, kaum mehr Sicht. Also nach rechts hinab in die Flanke (steil, kurz T3) und wieder zurück zum Hauptweg an den Gipslöchern. Der Wind hat den Regenschutz vom Rucksack geblasen. Wann? Wo? Keine Ahnung. Einfach weg.
Schneetreiben, meine Softshell gibt auf, ich wechsle in die Regenjacke. Mal vom Wind gejagt, mal gehemmt, wandern wir im Schnellschritt zurück und erreichen bald den Bereich der Bergbahnen. Untergestellt am verlassenen Restaurant, eisiger Snack und dann doch schnell zum Twinliner und runter ins Tal, wo es an diesem Tag auch nicht mehr richtig schön wurde. Aber die Gipslöcher sind doch mal einen Abstecher wert gewesen.

Hike partners: basodino, tourinette


Minimap
0Km
Click to draw, click on the last point to end drawing

Gallery


Open in a new window · Open in this window

T6 K4+
T5
12 Sep 08
Bürkelkopf (3033m) · Omega3
WT2
4 May 14
Über Gipfel des Ischgler Skigebietes zur Heidelberger Hütte · Heidelberger Gipfelsammler Ötzi II
T4 I K2
17 Aug 17
Flimspitze 2929m - Überschreitung · Cubemaster
T2
24 Aug 12
Piz Munschuns 2657 m · basodino

Post a comment»