COVID-19: Current situation

Gross Ruchen via Ruchchälenpass


Published by platonismo , 2 August 2012, 16h10.

Region: World » Switzerland » Uri
Date of the hike: 1 August 2012
Hiking grading: T5 - Challenging High-level Alpine hike
Mountaineering grading: PD
Climbing grading: II (UIAA Grading System)
Waypoints:
Geo-Tags: CH-UR 
Time: 10:00
Height gain: 2000 m 6560 ft.
Height loss: 1700 m 5576 ft.
Route:ca. 12km

Was gibt es passenderes als am Nationalfeiertag ein Urner Urgestein zu besteigen? Eben, also auf zum Gross Ruchen.

Die Tour wurde schon oft beschrieben, daher nur Aktualitäten und einige Zusatzinfos.

Mit dem Bike von der Talstation Sittlisalp (gratis Parkplatz) bis zur Holzbrücke auf der Alp Brunni (en huere Chrampf, mit Verlaub). Dort rechts am Bach entlang. Achtung: unbedingt auf Steinmännchen achten, da der Bach bald wieder überschritten werden muss und der Weg dann etwas überwachsen links vom Bach an der Felsstufe vorbei hochführt. 

Wie gehabt über die Moräne und dann steil zum Ruchchälenpass. Eher rechts halten im Aufstieg.
Von dort einfach rechts an der Chanzel vorbei und Richtung Ostgrat des Gross Ruchen.

Nach dem steilen Schneefeld ins Südostcouloir. Da offenbar einige Verwirrung existiert, welches das genau ist, habe ich es auf dem Bild angezeigt. Eher links halten dann, so sieht man auch die Kette.

Zurück genüsslich den Firn abgefahren. Feine Hüswirscht und Alpchäs auf der Alp Brunni (sehr billig noch dazu). Die Kinder (10 und 12 Jahre alt) der Wirtin haben tags zuvor kurz die Ruchen Nordwand durchstiegen. Da fühlte ich mich doch gerade ein paar Zentimeter kleiner. Aber so geht's im Leben. Mal frisst man den Bären und mal wird man vom Bären gefressen.

Der Firn ist im Moment griffig und gut zu gehen (keine Spalten, kaum Blankeis). Steigeisen habe ich umsonst mitgenommen. Im letzten, steilen Schneefeld habe ich den Pickel zu Hilfe genommen, ist aber nicht zwingend nötig.
Für den Gipfelaufschwung empfehle ich unbedingt einen Helm. Der Fels ist sehr brüchig und Geröll löst sich fast zwingend. Ich war ganz alleine unterwegs an diesem Tag (warum eigentlich kam niemand auf die selbe Idee?), wenn sich jedoch noch andere Bergsteiger im Couloir tummeln wird es bestimmt unangenehm.
Der SAC Führer empfiehlt ein 50m Seil. Ich hatte keins und das war ok für mich.

Tour im Alleingang.

Bemerkungen:
- Zeit: gut 11h inkl. Pausen
- Ausrüstung: Hochtour ohne Seil, Steigeisen vielleicht bald nötig
- Wasser: Nachfüllmöglichkeit Alp Brunni
- Karte: Schächental
- Variante: Nordwand, ab 10 Jahren ;)

 

Hike partners: platonismo


Minimap
0Km
Click to draw, click on the last point to end drawing

Gallery


Open in a new window · Open in this window

II D
AD-
29 Mar 17
Gross Ruchen · bernat
D
AD+
20 Mar 14
Gross Ruchen (3138m) · Daenu
WT6

Comments (3)


Post a comment

Vauacht says:
Sent 2 August 2012, 20h52
Danke für den Bericht und Gratulation zum Gipfel!

platonismo says: RE:
Sent 2 August 2012, 20h58
Gerne. Viel Spass, falls Du hoch gehst!

Vauacht says: RE:
Sent 2 August 2012, 21h21
jo ist geplant :-)


Post a comment»