COVID-19: Current situation

Schimbrig im mystischen Nebel


Published by Fraroe , 23 July 2012, 20h04.

Region: World » Switzerland » Luzern
Date of the hike:22 July 2012
Hiking grading: T4 - High-level Alpine hike
Climbing grading: I (UIAA Grading System)
Waypoints:
Geo-Tags: Entlebucherflühe - Fürstein   CH-LU   Pilatusgebiet 
Time: 4:00
Height gain: 730 m 2394 ft.
Height loss: 730 m 2394 ft.
Access to start point:mit Auto via Glaubenberg
Access to end point:dito
Maps:swiss Topo 1169 Schüpfheim

Gesucht wird eine Kurztour, da in der Zentralschweiz das Wetter erst am Nachmittag schön wird. Ein langes hin und her raten beginnt und findet im Schimbrig ein Ende. So starten wir gegen Mittag Richtung Glaubenberg bis kurz oberhalb Alpwirtschaft Gründli. Einige Parkplätze sind vorhanden. Noch Recht kühl marschieren wir munter los. Das Ziel hält sich noch vornehm mit Nebel verhüllt. Nach einer kurzen Einlaufstrecke geht es wacker bergan. Steil erklimmen wir die untere Schafalp, vorbei an schönem Gelben Fingerhut und wunderbar erblühten Stendelwurzen. Eine Augenweide. Da es schon nach Mittag ist gibt es eine kurze Rast oberhalb der Hütte. Langsam wird auch der Weitblick besser und erste Sonnenstrahlen treffen uns, doch die kalte Bise wird uns die ganze Zeit begleiten. Steil, doch gut markiert geht es weiter und im Waldstück sind wir um unsere Stöcke richtig froh. Etwas knatschig ist es schon noch. Gut meistern wir auch diese Passage ohne Verfärbungen der Hosen.
Da kommt der neue blaue Wegweiser, der uns partout wieder runter schicken will. Dies passt jetzt Rösly überhaupt nicht und wacker schreitet sie auf Abwegen dem kleinen Gipfel direkt zu. Zum Glück, den das ist ja der Hengst. Da traversieren wir zum Schimbriggipfel. Das Mürli ist eine willkommene Einlage und die zu verpassen wäre schade gewesen. Die Gipfelsicht ist wegen Nebel etwas verhüllt und darum wird der Weg schnell weiter gegangen, der jetzt auf Rot gewechselt hat. Wir nehmen den von *Bergamotte beschriebenen direkten neuen Weg, ohne Laui Einlage. Zügig werden die letzten Meter gewandert, den das „Gründli“ wartet mit kühlen Getränken, da jetzt die Sonne strahlt. Ein schöner Sonntagsspaziergang in einer prächtigen Blumen und Alpenpracht.

Hike partners: Fraroe


Gallery


Open in a new window · Open in this window

T4-
29 Aug 15
Hengst und Schimbrig · Pit
T4
1 Jun 20
Schimbrig-Überschreitung · faebu95
T3 I
T3
9 Nov 13
Schimbrig (1815 m) · alpinos
T4
14 Nov 15
Schimbrig und Hengst · carpintero

Comments (1)


Post a comment

Felix Pro says:
Sent 30 July 2012, 21h15
diese eine Stelle schien, und scheint mir, etwas ZU luftig ..
ich gratuliere euch beiden!

lg Felix


Post a comment»