Krimmler Tauernhaus - Rainbachspitz 3129m


Published by goppa , 15 April 2012, 00h40. Photos by the participants

Region: World » Austria » Zentrale Ostalpen » Zillertaler Alpen
Date of the hike:23 March 2012
Ski grading: AD
Waypoints:
Geo-Tags: A 
Time: 6:00
Height gain: 1494 m 4900 ft.
Height loss: 1483 m 4864 ft.
Route:Krimmler Tauernhaus - Windbachtal - Rainbachspitz - Windbachtal - KT
Accommodation:Krimmler Tauernhaus www.krimmler-tauernhaus.at/
Maps:Alpenvereinskarte 35/3 Zillertaler A.Ost

Eine sternenklare Nacht hat wieder für etwas Frost gesorgt, trotzdem ist die tägliche Erwärmung zu bemerken. Wir frühstücken heute etwas früher um 06:30 und starten bei minus 3° um
07:33 Uhr beim Krimmler Tauernhaus 1631m. Unseren Hüttenwirt Friedl haben wir natürlich über unser heutiges Ziel informiert, die 3129m hohe Rainbachspitze, einer der 3000er in den östlichen Zillertalern, die vom Gerlos bis zum Südtiroler Ahrntal in einer Reihe stehen. 
Wie gestern vom Krimmler Achental nach der Äuß. Anlaßalm hinauf ins Windbachtal. Nach der Windbachalm 1882m zweigen wir rechts (West) ab, wie in der Schiroute laut AV-Karte ersichtlich. Anfangs kurz steiler, oberhalb der Zirbenlahner dann stetig ansteigend über mehrere Geländekuppen - nicht enden wollend - in der prallen Vormittagssonne gute 1100 Höhenmeter bis zum Gratausläufer auf 3007m. Bald danach deponieren wir die Schi und stapfen unter'm steilen Ostgratkamm hinauf zum exponierten felsigen Gipfel des Rainbachspitz 3129m. Eine luftige Aussichtswarte, nicht einmal zum Sitzen für einen einzigen von uns ausreichend, sondern gerade 'mal für den Ausblick hinunter ins Zillergründl zur hohen Staumauer des leeren Staubecken. Es wird
12:00 Uhr, nach viereinhalb Stunden Aufstieg machen wir beim Schidepot Mittagsrast. Danach erwarten uns 1500 Höhenmeter Abfahrt. Im obersten Bereich ist der Schnee unterschiedlich, manchmal gepreßt, dann pulverig bevor wir dann herrlichen Firn vorfinden, auf 2200m (Tröger) eine Querfahrt einlegen und danach die genialste Firnrinne vor der steilen Faßlahner genießen können. Auch die Talfahrt von der Alm hinaus durchs Windbachtal bietet gute Verhältnisse, unsere Muskeln fordernd dann die Schölmberg-Waldabfahrt und die abschließenden 2 km Stockeinsatz durch das Achental zum Krimmler Tauernhaus
- pffff - da war doch kurz die Luft raus.
14:25 Uhr. Herrlich, wenn uns Haustochter Michaela so eine schaumgekrönte Schneider Weisse nach dieser "Best of" - Schitour auf die Sonnenterrasse bringt, wo wir die müden Beine ausstrecken.
Einige krönen die heutige Traumtour mit einem knusprig, goldgelben Wienerschnitzel mit Pommes, hat auch etwas für sich. Aber in vier Stunden gibt's ohnehin wieder ein schmackhaftes Menü - Milzschnittensuppe, Rahmgeschnetzeltes vom Schwein mit Spätzle und gemischtem Salat. Zum Nachtisch Orangen-Obstsalat.
Morgen werden wir wieder um 08:00 Uhr losgehen! Wir finden, daß bei den aktuell guten Schneeverhältnissen ein früherer Tourenbeginn keine Vorteile bringt und so können wir den Abend bei fruchtigem Zweigelt, perlendem Ottakringer, Zirbenschnaps oder Cola, ganz nach persönlicher Vorliebe, ausgelassen ausklingen lassen. Die morgige Tour ist mit 1200 Höhenmetern und der Horizontaldistanz kürzer als heute, auch Hüttenwirt Friedl nickt zustimmend zu unserer Wahl.

Hike partners: goppa, BRFK


Gallery


Slideshow Open in a new window · Open in this window


Post a comment»