Druesberg 2282m, Forstberg 2215m


Published by adrian Pro , 17 March 2012, 23h30. Photos by the participants

Region: World » Switzerland » Schwyz
Date of the hike:17 March 2012
Ski grading: AD
Waypoints:
Geo-Tags: Nördliche Muotataler Alpen   CH-SZ   Zürcher Hausberge 
Height gain: 1350 m 4428 ft.
Route:Wegosen, Laueli, P.1212, P.1429, Steinhüttli und P.1914 in den Sattel zwischen Forstberg und Druesberg und von da auf die Gipfel
Access to start point:Unteriberg - Weglosen
Maps:Lachen 236 S

Zwei Fricktaler auf  Zürcher Hausberge.

Kurzentschlossen fassten wir heute den Druesberg als Ziel, mit Option Forstberg.

In Weglosen liegt noch viel Schnee, so konnten wir bequem auffellen. Bei P.1212 bogen wir gleich in den Steilhang Richtung P.1429 ein, heute ganz oben problemlos mit Ski machbar. Weiter führte unser Weg nach Steinhüttli, das wir fast überliefen, so sehr mit Schnee bedeckt. Nach einer kurzen Pause weiter hoch in den Sattel zwischen Drues- und Forstberg. Wir waren sehr gut drauf, es lief wie von selbst, ein Schritt nach dem andern und schon standen wir unter dem Druesberg, Skidepot und Wechsel auf Steigeisen / Pickel. Die Schlüsselstelle „ums Eck“ war heute sehr gut zu meistern und eine gute Spur führte auf den Gipfel, welche uns eine zeitraubende Wühlerei ersparte.
Ganz zum Kreuz reichte es nicht, viel Schnee der uns etwas unstabil erschien versperrte den Weg dazu. Es war uns egal, die Höhe hatten wir, die Freude auch und manchmal muss man respektieren, dass die letzten Meter im Winterschlaf liegen. Nach einem Rundblick, leider war das Panorama am Horizont schon in diffusen Wolken verschwunden, machten wir uns an den Abstieg, wir wollten die Zeit nutzen denn heute gab es zwei für eins.

Ab Skidepot gleich hoch auf den Forstberg, welcher ganz alleine auf uns wartete. Wir nahmen das Angebot an und kurze Zeit später standen wir auf dem zuvor Betrachteten und schauten diesmal in umgekehrter Richtung zum Druesberg rüber.
Da wir eigentlich heute weit weniger geplant hatten, freuten wir uns riesig über das doppelte Gipfelglück.

Die Abfahrt führte durch alle Schneevarianten, oben tatsächlich noch Pulver, dann etwas Bruchharsch, darauf folgte Sulz und schlussendlich pistenähnliche Verhältnisse bevor wir in die Abfahrtspiste des Skigebiet HochYbrig einbogen und die letzten Kurven carvend zum Parkplatz vollzogen.

Wiederum ein schöner Tourentag, der uns konditionell und auch technisch vielversprechend auf das nächste Wochenende blicken lässt.  
 


Hike partners: adrian, fricktaler


Gallery


Slideshow Open in a new window · Open in this window

D-
3 Feb 12
Forstberg 2215m · munrobagga
T4
26 Aug 07
Druesberg 2282m, Forstberg 2215m · Schlumpf
T4
15 Jun 03
Druesberg und Forstberg · Delta
PD
20 Mar 16
Forstberg 2215m · Pere
AD
21 Dec 13
Druesberg plus · adrian

Post a comment»