Wanderung zum Kondoraussichtspunkt bei El Chalten


Published by anles , 4 March 2012, 15h04.

Region: World » Argentina
Date of the hike:26 December 2011
Hiking grading: T2 - Mountain hike
Waypoints:
Geo-Tags: RA 
Time: 2:00
Height gain: 200 m 656 ft.
Height loss: 200 m 656 ft.
Access to start point:Beginn am Nationalpark-Eingang
Accommodation:Viele in El Chalten

Nach dem Stopp in Ushuaia flogen wir weiter nach El Calafate, der Gletscherhauptstadt. Die nächsten Tage sollten wir in El Chalten verbringen, das ca. 220km von El Calafate entfernt liegt. El Chalten ist die Trekking-Hauptstadt par excellence. So befinden sich die m.M. nach schönsten Berge Fitz Roy und Cerro Torre in unmittelbarer Umgebung. Das Gebiet um El Chalten gehört zum Nationalpark Los Glaciares - kaum ein Wanderweg führt ausserhalb des Nationalparkes, der auch zum Weltnaturerbe gehört.

Wir fuhren mit dem Bus vom Flughafen von El Calafate die 3-4 Stunden nach El Chalten. Man fährt entlang des Lago Argentino und dem Lago Viedma, die am heutigen Tag in einem traumhaften Blau strahlten. Wir hatten absolut Glück, dass heute keine Wolke am Himmel zu sehen war. So konnten wir den Fitz Roy auch schon aus über 150km Entfernung ausmachen und den Cerro Torre, der meistens in den Wolken hängt, auch bald darauf. Wir machten unzählige Fotostopps, um die einmalige Landschaft festzuhalten. Am besten war der Stopp an der Strasse, wo man einen uneingeschränkten Blick auf die beiden Berge hatte.

Am Nachmittag stand noch eine kurze Wanderung zu einem Kondor-Aussichtspunkt an. Ausgangspunkt ist die Hütte des Nationalparks, die sich ein wenig vor El Chalten befindet. Der Weg zweigt an einem Schild zu einer anderen Wanderung linker Hand ab und führt stetig leicht bergauf bis zu einer Abzweigung. Von dort hat man den Aussichtspunkt innerhalb von 15 Minuten erreicht. Leider haben wir keine Kondore von hier gesehen, jedoch einen tollen Blick auf El Chalten und den Fitz Roy und Cerro Torre. Von dort zurück gingen wir wieder zur Weggablung und von dort noch in die andere Richtung zum Mirador de las Aguilas. Weitere 30 Minuten später hat man einen schönen Blick auf den Lago Viedma. 

Es ging auf demselben Weg zurück. Diese Tour bietet sich als gute Nachmittags- oder Vormittagstour an, man benötigt nicht allzu viel Zeit, hat aber trotzdem eine gute Aussicht.

In Patagonien ist die derige Sommerzeit sehr günstig zum wandern. Man kann auch noch recht spät losgehen (was man jedoch kaum macht wegen der aufkommenenden Wolken), die Sonne geht erst spät unter.

Hike partners: anles


Gallery


Slideshow Open in a new window · Open in this window


Comments (1)


Post a comment

Elju says:
Sent 4 March 2012, 22h22
Bei deinen Berichten und Bilder kommt bei mir wieder Sehnsucht auf nach diesem tollen Ort! Viva Cerro Torre und Fitz Roy!
Elvira


Post a comment»