COVID-19: Current situation

Fideriser Heuberge - 12 km Rodelspass


Published by alpstein , 28 December 2011, 18h38.

Region: World » Switzerland » Grisons » Prättigau
Date of the hike:28 December 2011
Waypoints:
Geo-Tags: CH-GR 
Height loss: 1100 m 3608 ft.
Route:12 km
Access to start point:ins Prättigau bis Fideris; Shuttle in die Fideriser Heuberge (19 FR/E und 13 FR/K)
Accommodation:Berghaus Arflina

Familienausflug in's Prättigau

Nach dem tollen gestrigen Start in die Schneeschuhsaison stellte sich die Frage, wie man seinem Patenkind, Junior Markus und Freundin Spass in den Bergen bieten kann, ohne sich dabei allzu sehr konditionell verausgaben zu müssen. Für Viola aus den flachen Niederlanden sollte es dazu noch der erste Aufenthalt in den Bergen in ihrem Leben überhaupt sein.

Berge und Spass verbinde ich auch mit Rodelfahrten, die uns nach Schneeschuhtouren schon 2x den langen Weg in das Tal erleichtert haben. Heute ging es in die Fideriser Heuberge, wo sich eine der längsten  Rodelbahnen der Schweiz mit 12 km Länge und 1100 m Höhenunterschied befindet. Außer für das Rodeln, stehen die Fideriser Heuberge auch noch für Skispass an 3 Liften abseits des Massenbetriebs oder Ausgangspunkt für ausgedehnte Ski- und Schneeschuhtouren auf den Höhen und endlosen Weiten zwischen dem Prättigau und Schanfigg.

Die lange Strecke von Fideris-Dorf (897 m) bis zum Berghaus Arflina auf 2000 m muss man entweder zu Fuß oder mit dem Shuttlebus zurücklegen. Die Buskarten erstanden, ging es nach ca. 10 Minuten Wartezeit los. Die Bergfahrt dauerte wohl fast eine halbe Stunde. Oben kehrten wir noch ein und vertraten uns ein wenig die Füße. Der Winterwanderweg war noch gesperrt. Die Befürchtung, angesichts des herrschenden Betriebs keinen Rodel mehr für die Fahrt in das Tal zu ergattern, stellte sich als unbegründet heraus. Also die Dinger gemietet (13,50 Fr) und schon ging der Spass los.

Mit den Rennschlitten düsten wir die fast endlose Straße nach Fideris hinunter. Ist der Streckenverlauf im oberen Teil eher moderat, aber ohne Schiebestrecken, geht es weiter unten im steileren Teil doch ganz schön zur Sache und man muss sein Gefährt im Zaum halten, damit es nicht mit einem durchgeht. Aufpassen muss man auch, weil immer mal wieder ein Shuttlebus unterwegs ist. Zwischen 14.30 Uhr und 16.00 Uhr gibt es aber keinen Gegenverkehr. Gut 50 Minuten dauerte es schließlich, bis wir an der Kirche in Fideris, gut durchgeschüttelt von einigen Schneerippen auf der Straße, vom Rodel stiegen.

Wer an Ferien- oder Sonntagen hoch will, tut gut daran relativ zeitig unterwegs zu sein. Als wir am Nachmittag herunter kamen, stand doch eine recht lange Schlange am Abfahrtsterminal und wartete auf die Beförderung.

Fazit: Der Rodeltag hat Spaß gemacht und die Freude über den Tag in den Bergen war insbesondere bei unserem Gast aus den Niederlanden groß. Auch wir können uns vorstellen, eine Schneeschuhtour dort mit einer Rodelabfahrt am Nachmittag zu verbinden. Dass die Fideriser Heuberge für Hikr mit Kids besonders geeignet sind, bedarf wohl keiner besonderen Erwähnung.

Hompage Fideriser-Heuberge

Hike partners: alpstein, Esther58


Minimap
0Km
Click to draw, click on the last point to end drawing

Gallery


Open in a new window · Open in this window


Comments (4)


Post a comment

Sent 28 December 2011, 19h12
So ein Pech... Wir wollten heute mit den Schneeschuhen von den Heubergen aus was machen. Aber terminlich mussten wir umstellen... Hätten wir uns wieder mal gesehen ;-)

alpstein says: RE:
Sent 28 December 2011, 19h16
Es ist ja nicht das erste Mal, dass wir uns fast getroffen hätten ;-) Dich hätte ich nach dem tollen Hikr-Treff auf jeden Fall wieder erkannt.

Beste Grüße
Hanspeter

marmotta says:
Sent 28 December 2011, 21h11
Diese Rodelstrecke hab ich noch in bester Erinnerung - allerdings als halsbrecherische Trottinett-Abfahrt auf dieser Tour... :-)

Vielleicht wäre ja dann das auch was für Dich. Auf jeden Fall wäre die Anreise kürzer...

Sind heute auch per Schlitten "abgestiegen" (Bericht folgt).

G.
marmotta

alpstein says: RE:
Sent 29 December 2011, 07h48
Deinen Bericht über die abenteuerliche Trottinett-Abfahrt hatte ich noch in guter Erinnerung.

Danke für den Tipp mit dem Kronberg. Wenn es dort diese Schlitten auch zum Leihen gibt ist das eine gute Alternative.

Gruß
Hp.


Post a comment»