COVID-19: Current situation

Le Chasseron 1607 m, gleich mehrmals, als Einstieg in die Tourenskiwelt...


Published by CarpeDiem , 8 January 2012, 14h22.

Region: World » Switzerland » Vaud » Waadtländer Jura
Date of the hike:24 December 2011
Ski grading: F
Waypoints:
Geo-Tags: CH-VD 
Height gain: 400 m 1312 ft.
Height loss: 400 m 1312 ft.
Route:Les Rasses - Le Chasseron - Petites Roches - Les Rasses
Access to start point:cff logo Yverdon-Ste-Croix - Les Rasses oder mit PW bis Les Rasses
Maps:1182 Ste-Croix

Yves hats geschafft, nämlich mich nach mehrjährigem "lobbieren" für Skitouren zu motivieren. Wobei ich sagen muss, dass ihm das ohne hikr wohl nicht gelungen wäre. Die vielen anmachenden Touren die hier beschrieben wurden, haben mich endgültig überzeugt!! Genau auf die Festtage hat Yves innert zwei Tagen zwei komplette, günstige Ausrüstungen ergattert (ricardo und anibis lassen grüssen).

Seit Jahrzehnten stand ich nicht mehr auf alpinen Skis und anno dazumal gehörte dieser Sport nicht zu meinen Favoriten und war auch nicht gerade meine Stärke. Ausserdem behagte mir die "alles fährt Ski-Mentalität" nicht und das ewige durchfrorensein mit eiskalten nassen Händen und Füssen blieben als schlechte Erinnerungen zurück. So kamen wir vor einigen Jahren zu den Schneeschuhtouren. Aber Yves, als guter Skifahrer, war eben bei gewissen Touren beim Abstieg manchmal etwas frustriert....


24.12.2011
Die Lawinengefahr in den Alpen war heute erheblich. So war unser Hausberg, der Chasseron, das ideale Anfangsziel. Wir starteten bei viel Sonnenschein in Les Rasses, gleich neben dem Skilift. Die Spur führte zuerst auf die Sommerstrasse zum Chasseron und kurz danach durch den Wald hinauf. Aber bevor es in den Wald ging, hiess es noch einen Offroader mit 4Rad-Antrieb aus dem Schnee zu schaufeln. Sein GPS hatte ihm nicht gesagt, dass diese Strasse im Winter die blaue Abfahrtspiste ist und die Fahrverbote hatte er gekonnt übersehen!!!!

Der Aufstieg durch den verschneiten Wald war Genuss pur. Aber bald einmal wurden wir von einem kräftigen, arktischen Nordwestwind überrascht. Dann wurden Wolken herangeblasen und, noch bevor wir auf dem Gipfel ankamen, waren wir in stockdicken Nebel gehüllt. Also nix von Panorama bewundern. So spurten wir direkt weiter bis Petites Roches und waren froh, die Gegend gut zu kennen, denn man sah kaum noch die Skispitzen. Eigentlich wäre da ein Radar viel nützlicher gewesen als das LVS! Trotzdem war die Tour  super. Ich war begeistert, Wind und Nebel hin oder her, und genoss diese neue Art von Aufstieg in vollen Zügen.

Aber nun kam die Stunde der Wahrheit, nämlich die Abfahrt. Um diese so leicht wie möglich zu gestalten, benutzten wir die Piste. Der Rest ist schnell gesagt : wir hatten sie quasi für uns allein, so dass ich in aller Ruhe hinunterstemmen konnte ;-))

25.12.2011
Wir wiederholten genau die gleiche Tour noch einmal, diesmal aber mit viel Sonnenschein und einem längeren Halt auf dem Gipfel um die wunderbare Aussicht auf die ganze Alpenkette zu geniessen. Wieder waren wenig Leute auf der Piste und ich schaffte die Abfahrt so so la la...

26.12.2011
Da in den Alpen immer noch Stufe 3 angesagt ist, stiegen wir heute zum dritten Mal hoch. Es herrschte wunderbares Wetter und heute konnte uns auch der Wind nichts anhaben. Wie oft, flogen sehr viele Snowkiter herum, was uns immer wieder zu kleineren Halten bewog, damit wir ihre Sprungkünste bewundern konnten.

Auf der Piste war nun halb Paris und Belgien unterwegs. Viele Fahrer konnten unheimlich schnell runtersausen, aber nicht immer ausweichen!! Ich war gottenfroh, unten anzukommen ohne ein Kollisionsopfer geworden zu sein....

Fazit : Der Tourenskivirus hat mich nun echt erwischt, aber im Moment mit viel Genuss nur im Aufstieg ;-)). Sicher werden wir aber gewisse Touren in den Alpen weiterhin auch mit Schneeschuhen begehen.

SLF : Stufe 3 (galt nicht für den Jura)

Hike partners: CarpeDiem


Minimap
0Km
Click to draw, click on the last point to end drawing

Gallery


Open in a new window · Open in this window


Comments (12)


Post a comment

bidi35 says: Einstieg in die Skitourenwelt...
Sent 8 January 2012, 15h17
Sehr interessanter Bericht, wie übrigens auch die 3 nachfolgenden mit super Bergbildern.

Ich gratuliere dir zu deinem Entschluss, Anne-Catherine...bei jeder weiteren Tour wird es besser gehen...nur nicht aufgeben...

Mir ging es vor xxxx Jahren übrigens genau gleich. Ich konnte wohl Skifahren (auf der Piste), aber von Tiefschneefahren keine Ahnung...Badewannen en masse;-)) Aber auf einmal machte es KLICK.
Wir auch dir so gehen;.))) Wer mal vom Virus angesteckt ist, kommt ihn nicht mehr los!!

Übrigens...bin aus dem gleichen Grund zum Türelen gekommen wie Yves es ausdrückt...nach den langen Aufstiegen schnäggelte es mich an, wieder zu Fuss hinunter zu gehen...kann man ja genug im Sommer...

LG Heinz

CarpeDiem says: RE: Einstieg in die Skitourenwelt...
Sent 9 January 2012, 20h19
Vielen Dank für Deinen lieben Kommentar, Heinz, sowie die Ermunterungen. Hoffentlich kommt der KLICK bald ;-)

LG
Anne-Catherine

MaeNi says:
Sent 8 January 2012, 19h21
Gratulation zur ersten Skitour!

Lass Dir auch von uns bestätigen: Dieses Virus wirst Du nicht mehr so schnell los! :-)

LG

CarpeDiem says: RE:
Sent 9 January 2012, 20h26
Danke. Was den Virus anbetrifft, könntet Ihr Recht haben...

LG

akka says:
Sent 9 January 2012, 22h29
Glückwunsch zur Prämiere.
Ich habe diesen faulen Sport ja auch vor vier Jahren einreissen lassen. Man wird schliesslich nicht jünger...
In den letzten Jahren hielt ich mich etwa bei 50/50 mit den Schneeschuhen und Ski. So werden Touren im Winter nicht langweilig.

Viel Spass noch weiterhin.
Wäre lässig, wenn sich unsere Skispitzen mal kreuzen würden. Ihr visiert ja ähnliche Ziele an, wie ich.

LG
Jörg

CarpeDiem says: RE:
Sent 11 January 2012, 21h03
50/50 wird das wohl bei uns auch werden. Besonders im späteren Frühling ist es meist angenehmer mit Schneeschuhen unterwegs zu sein.

Unsere Skispitzen oder Schneeschuhzacken werden sich sicher mal kreuzen. Wir sind ja effektiv oft in den gleichen Regionen unterwegs.

LG
Anne-Catherine

laponia41 says:
Sent 10 January 2012, 08h42
Gratuliere! Meine ersten Skitürchen machte ich mit meinem Vater auf die kühnen Gipfel rund um den Rüegsaugraben: Egg, Rachisberg, Gämpen, Wigarte..... Der Chasseron steht für Ende Januar/Anfang Februar auch auf meinem Programm, Aufstieg sicher aus dem Val de Travers, Abfahrt je nach Verhältnissen.

LG Peter

CarpeDiem says: RE:
Sent 11 January 2012, 21h06
Danke Peter.
Früh übt sich was ein Meister werden will!! Waren doch ideale Gipfel mit Deinem Vater.

Den Aufstieg vom Val de Travers auf den Chasseron haben wir noch nie gemacht. Mal schauen, wie das mit öV möglich ist von uns aus. Hoffentliche bleibt der Schnee bis zu Eurer Tour so wie jetzt...

LG, Anne-Catherine

Bertrand says:
Sent 10 January 2012, 17h02
Bienvenu au Club...attention, c'est une addiction qui ne connait pas de remède...il faudra même augmenter progressivement la dose !

CarpeDiem says: RE:
Sent 11 January 2012, 21h07
Merci Bertrand. Je sens que tu as mille fois raison...

Felix says: Gratulation
Sent 12 January 2012, 16h47
zu Bericht und Einstieg, liebe Anne-Catherine ...

Gestern war ich wieder mit Schneeschuhen unterwegs - und habe beschlossen, nach dem letztjährigen Einstieg (und Knieoperation) auch wieder Tourenskis (erst) zu mieten, im nächsten Winter zu kaufen ...
Und: auf den Chasseron will ich schon lange, sei es zu Fuss - oder mit Wintersport-Geräten; dein Bericht motiviert - wieder einmal - zusätzlich!

Herzlich

Felix

CarpeDiem says: RE:Gratulation
Sent 24 January 2012, 08h27
Danke Felix. Inzwischen ist Dir ja der Einstieg mit den Tourenskis bestens gelungen...

Liebe Grüsse, Anne-Catherine


Post a comment»