COVID-19: Current situation

Von Fieschertal der Burg entlang hinauf in die Märjela


Published by Margit , 27 November 2011, 17h49.

Region: World » Switzerland » Valais » Oberwallis
Date of the hike: 1 September 2010
Hiking grading: T2 - Mountain hike
Waypoints:
Geo-Tags: CH-VS 
Time: 5:30
Route:11,5 km
Access to start point:Mit Auto oder Bahn bis Fiesch, Postauto bis Fieschertal
Access to end point:Seilbahn von Fiescheralp nach Fiesch
Maps:Wanderkarte Aletschgebiet u. Unteres Goms 1:25000

Der Startpunkt dieser aussichtsreichen Wanderung ist Fieschertal. Am besten parkt man das Auto in Fiesch, wohin man am Nachmittag mit der Seilbahn zurückkehrt. Die Strecke Fiesch – Fieschertal kann man bequem mit dem Postauto zurücklegen. So spart man sich eine weitere Stunde Fußweg.
In Fieschertal geht's zunächst Richtung Unnerbärg. An der ersten Gabelung hält man sich dann in Richtung Märjela. Links an der Felsbarriere „Burg“ vorbei steigt der Pfad stetig an. Über eine Moräne gelangt man zum Punkt „Stock“ und kurz darauf eröffnet sich ein eindrücklicher Ausblick auf den Fieschergletscher. Hier lässt es sich vortrefflich rasten und Kraft tanken für den restlichen Teil des Aufstiegs, der es in sich hat. Vorbei an einigen alten Steinhütten der Märjelewang erreicht man schließlich den höchsten Punkt und gleich darauf die Märjela mit vielen wollgrasbewachsenen Tümpeln und einem Stausee. Man sollte in jedem Fall noch ein Stück weitergehen, an der Gletscherstube vorbei, bis zu den Felsen, von denen aus man einen Blick auf den vom Gletscher gestauten Märjelensee werfen kann. Dieser ist im Sommer zwar meist ausgelaufen, doch die Eisabbrüche sind ebenfalls sehr eindrücklich. Falls man genügend Zeit hat, lohnt es sich, bis ganz hinunter an den Gletscher zu gehen.
Anschließend heißt es: Rückweg antreten. Dieser führt durch den spärlich beleuchteten Tunnel (Taschen- oder Stirnlampe empfehlenswert) zurück in Richtung Fiescheralp / Kühboden. Dort angekommen, besteigt man die Seilbahn und lässt sich bequem zurück ins Tal bringen. Bitte Fahrplan je nach Saison beachten, die Bahn fährt im Spätsommer / Herbst nur bis 18 Uhr! 

Hike partners: Margit


Minimap
0Km
Click to draw, click on the last point to end drawing

Gallery


Open in a new window · Open in this window


Post a comment»