Spitzmeilenhütte


Published by Frangge , 22 November 2011, 22h40.

Region: World » Switzerland » St.Gallen
Date of the hike:14 June 2008
Hiking grading: T2 - Mountain hike
Waypoints:
Geo-Tags: CH-SG   Spitzmeilengruppe 
Height gain: 1400 m 4592 ft.
Height loss: 1400 m 4592 ft.
Access to start point:Auto bis Oberterzen
Accommodation:Spitzmeilenhütte SAC
Maps:Wanderkarte 237T 1:50000

Nicht wundern, wenn in nächster Zeit in paar Einträge von alten Wanderungen auftauchen, ich habe mich entschlossen, hikr als mein komplettes Tourenbuch zu nutzen. Vielleicht ist ja auch bei den alten Touren was interessantes dabei oder zumindest ein paar nette Bilder...

Hier ist sie also, meine erste Wanderung, nachdem es den Franggen in die Schweiz verschlagen hat. Das ist der erste der 'nachträglichen' Einträge. Ich hoffe, ich kann mich noch einigermassen an die Routen erinnern.

Der Anlass war Besuch aus der Heimat, Stephan und Jan wollen einen kleinen Test für den geplanten Wanderurlaub im Sommer in Norwegen unternehmen. Zwei Tage sollte es werden und es muss nicht all zu weit weg von Zürich sein, für mich ist ja eh noch alles neu.Warum also nicht  die Spitzmeilenhütte? Wir sind mit dem Auto bis nach Oberterzen gefahren und von dort teils durch den Wald immer den einfachen und durchgehend markierten Weg zum Heusee aufgestiegen, daran und am Grosssee vorbei. Von dort wenig spannend und durch die teils doch schon recht verschandelte Landschaft zum Maschgenkamm. Da darf man nach dem Nachteil des Skigebiets auch einen Vorteil geniessen: Mittagspause im Restaurant.

Von dort ebenfalls auf einfachem und markiertem Weg über Fursch zur Hütte. Oberhalb der Hütte lag Mitte Juni noch teils kräftig Schnee, Jan und Stephan waren auch schon eher müde, da habe ich mich auch zu kaum mehr als einem kleinen Spaziergang Richtung Schönegg aufraffen können. Mit Blick über selbigen hat es dann auch bei mir nicht gereicht und ich bin zurück zur Hütte. Neu in der Schweiz und völlig uninformiert wusste ich nicht, dass die Hütte neu war und sogar Duschen mit warmen Wasser hatte. Es hat uns dort sehr gefallen, fast schon SAC-wellnessen ;-)

Tags drauf dann der Rückweg: Rauf auf den Hoch Camatsch, dort hat es dann angefangen zu schneien. Am Mütschüel teils etwas steiler über Wiesen und den Wald bergab. Dort ist der Schnee dann in leichten Regen übergegangen. Etwas weiter dann wurde unser Weg flacher und hat uns schliesslich über Forststrassen zurück nach Oberterzen geführt.

Alles in allem eine wenig anstrengende Tour. Allerdings hätte das Wetter besser sein dürfen (Auch wenn es immer heisst, es gibt kein schlechtes Wetter...). Das Stück durch das Skigebiet war auch ein Wermutstropfen, oben an der Hütte sind wir dan aber durch die schöne Rundsicht und die neue komfortable Hütte entschädigt worden. Alles in allem kein perfekter, aber ein ordentlicher Einstand.

Hike partners: Frangge


Minimap
0Km
Click to draw, click on the last point to end drawing

Gallery


Slideshow Open in a new window · Open in this window


Post a comment»