Pointe du Vasevey 3356m + Chamois 3384m


Published by akka , 30 October 2011, 20h47.

Region: World » Switzerland » Valais » Unterwallis
Date of the hike:30 September 2011
Hiking grading: T4 - High-level Alpine hike
Waypoints:
Geo-Tags: CH-VS 
Height gain: 2050 m 6724 ft.
Height loss: 2050 m 6724 ft.
Route:Bonatchiesse 1577m - P. 2178 - Ecurie du Cret 2298 - Plan des Lires 2576 - P.3148 - Traverse Glacier du Cret - Pointe du Vasevey 3356 - Pointe du Chamois 3384 - P.3331 - P.3103 - P.2960 - P.2494 - Le Vasero 1950 - Tse Brutsi 1677m

Auf diese Tour habe ich mich seit geraumer Zeit sehr gefreut. Was lange währt, wird endlich gut, heisst es. So war es dann auch. Bereits vor einigen Jahren unternahm ich einen Anlauf auf diese Gipfel. Im Februar `07 versuchte ich mich mit Schneeschuhen. Damals verzichtete ich wegen Gefahr von Nassschneelawinen auf eine Ersteigung und kehrte beim Anstieg zum Col du Vasevey oberhalb von 2900m um.

Ein wolkenloser Herbsttag bildete dann den angemessenen Rahmen für die Wunschtour im Val de Bagnes.
Bonatchiesse ist ein kleiner Ort im hinteren Tal auf 1577m. Dort führt ein steiler Weg bis zu einer Weggabelung auf 2178m. Hier halte ich mich nach links und erreiche die Alp Ecurie du Cret  2298m. Es sind klassische Südwesthänge, mit all den Reizen, die das südliche Wallis bietet.
Hier ging es weiter nach Nordosten. Ein in der Karte unterbrochen eingezeichneter Pfad verliert sich immer wieder im Gras. Die Orientierung ist aber klar. Man gelangt an eine Ebene auf 2466m, wo herabfliessendes Gletscherwasser einen kleinen Moorsee bildet. Ein weiterer Boden befindet sich auf 2576m. Ab hier wird es dann steiniger, wenngleich noch lange bis über 2800m grobes Blockwerk gemieden werden kann. Adern mit gelben Gras ziehen bis zum nächsten Boden auf 2826m. Zwischen Le Parrain und Pointe du Cret steige ich zum Übergang 3148m oberhalb des Glacier des Ecoulaies.

Der Nordwestgrat der Pointe du Cret und weiter zur Pointe des Chamois, war nun mein Ziel. Etwas Schnee und Eis erschwerten den Zustieg. Die Schwierigkeiten nahmen rasch zu und ich befand mich bald in T5 Gelände. Da mir der Grat so erschien, als würde es eher noch anspruchsvoller werden, gab ich den Versuch auf und sah zumindest noch die Möglichkeit, es über die Nordwestflanke zum Gipfel der Pointe du Vasevay zu versuchen. Hierfür stieg ich wieder etwas hinab  und querte dann auf 3000m über Geröllhalden zum nördlichen Arm des Glacier du Cret. Von Gletscher ist hier nicht mehr viel übrig. Dennoch waren vor allem die Platten wegen einer feinen Eisschicht unangenehm zu begehen. Der Schlussanstieg erfolgte über nicht allzu grobes und ganz passables Geröll.

Der benachbarte Gipfel der Pointe des Chamois ist dann recht schnell erreicht. Ein kleines Gletschertor passierte ich links und ganz leichte Kletterei ermöglichte über den blockigen Südgrat den kurzen Aufstieg.
Dieser Gipfel ist ein traumhaft schöner Aussichtsberg. Die Fernsicht war ausgezeichnet und so entdeckte ich so manchen Berg, den ich schon einmal bestiegen hatte, oder gerne einmal versuchen möchte.

Für den Abstieg ging ich in die Scharte zwischen Vasevey und Chamois, um dann den Geröllhang zu queren (P.3331 - 3103). Eisüberzogene Platten geboten eine überlegte Routenwahl im an sich einfachen T4-Gelände.
Weiter stieg ich zunehmend Richtung Westgrat zuhaltend, über gröbere Blockhänge zum P. 2960m. Hier wird der weitere Gratverlauf anspruchsvoll und ich stieg hier ein steiles Schuttcouloir (steinschlägig) und anschliessend recht lange und steile Grashänge (Grand Reuses) zum P. 2494. Weiter südlich haltend überquerte ich den Bachlauf und stiess auf Pfadspuren oberhalb von Ecurie du Vasevey. Auf einem Rücken weiter absteigend, gelangte ich dann bei ca. 2150m auf den Weg, der von der genannten Alp herführt. Dem Wanderweg folgte ich dann hinab bis Tse Brutsi 1677m.  Jenen Weg stieg ich im Februar 2007 auf und ich hatte dies als etwas heikel in Erinnerung, da bei winterlichen Verhältnissen ausgesetzt und lawinengefährdet.

Hike partners: akka


Minimap
0Km
Click to draw, click on the last point to end drawing

Gallery


Open in a new window · Open in this window


Comments (1)


Post a comment

CarpeDiem says:
Sent 31 October 2011, 15h10
Da hast Du einen Supertag für diese anmachende Wanderung erwischt. Die Bilder sind top!!

LG, Anne-Catherine


Post a comment»