COVID-19: Current situation

Pantalons Blanc - La Sale (abgebrochen)


Published by BenH , 8 December 2013, 21h06.

Region: World » Switzerland » Valais » Mittelwallis
Date of the hike:26 July 2012
Mountaineering grading: PD
Waypoints:
Geo-Tags: CH-VS 
Time: 2 days
Height gain: 1300 m 4264 ft.
Height loss: 1300 m 4264 ft.
Route:Chargeur-Rochers de Bouc-Biwak-Col de Vasevay-Nordgrat bis 3400-Biwak-Val des Ecoulaies
Access to start point:PKW
Access to end point:PKW
Accommodation:Biwak Pantalons Blanc

(entschuldiging für den gramatik)

Tag 1: Ein versuch La Sale. Angefangen von Lac des Dix (2141 m) richtung Cabane du Gentiane (T1).
Bei Cabane du Gentiane ohne Erfolg die Einstieg richtung Rochers du Bouc gesucht. Wir haben den entschieden selbst ein Weg zu finden, über Steile Grasshalden im Ostflank des Rochers du Bouc, ostlich pkt. 2768 m. Auf etwa 2900 m die Grat erreicht, und dort auch auf ein klares Pfad. Diese ist leicht zu begehenb und verfolgt den ganzen Grat (T3). Das Pfad endet am 3314 m an ein mit Ketten gesicherte Steilhang (exponiert). Das letzte Stück verfolgte über dieSchneeüberdeckte Glacier des Pantalons Blancs bis zum Biwak. Die Gletscher scheint Spaltenfrei zu sein (im feld und karte), die route befindet sich aber auf die nordliche Rand eines Eishang. Deshalb haben wir wegen Sicherheit entscheidet am Seil zu gehen.
Biwak Pantalons Blancs war dan Schnell erreicht. Es ist ein wunderschöne und sehr Luxuriöse Biwak, im vergleich mit die meiste Biwakken. Kachel, holz, sauber Matrazze, Literatur, ein Halle am eingang für stuff: Schuhe, Seil, Eisenwaren und neben dem Biwak ein separaten Clo. 
Gesamtbewertung tag 1: T4+

Tag 2: Früh weggelaufen. Über Pt. des Chamois 3384 und Pt. du Vasevay (L) abgestiegen zum Col du Vasevay 3235. Den Gletscher Pantalon Blancs hat nur vor Pt. des Chamois einige kleine querspalten.
Abgestiegen zum Col du Vasevay, direct von Pt. du Vasevay. Diese absteig folgt ein schieferige Geröllhang, ist aber relativ Sicher zu begehen, nur Unangenehm.
Von Col du Vasevay angefangen mit den Nordgrat von La Sale, da Glacier de la Sale sehr ausgeapert und steil war, und es dort auch viel Eisslag gab. Den Nordgrat ist sehr schieferig und rutsig, und es gibt kein festes Stein um ein Sicherung zu machen. Wir haben den Grat bis etwa 3400 m verfolgt. Rund etwa 3400 m hätte wir auch am Grat steinslag. Wenn dabei auf 3400 wieder ein scheinbares festes Gestein abgebrochen war unter unsere Hände, und wieder 1 m3 Schiefer im 100 Stücken den Gletscher hinunter gefallen ist, haben wir entscheidet den Tour ab zu brechen und zurück zu kehren. Vielleicht mal früher im Saison, wann der Gletscher weniger ausgeapert ist und wir ein bischen mehr trainiert haben.
Beim Rückweg haben wir, stat den Schutthang unter Pt. du Vasevay wieder hoch zu steigen, die Felsbänder an der Nordseite des Glacier de la Sale gewählt, von etwa 3180 m höhe recht hoch durch ein Schneerinne bis zum Pt. des Chamois 3384 m.  Von dort nordlich richtung Biwak (und beide noch mit ein bein in eines der kleine Querspalte gekommen). Bewertung bis zum 3400 m, WS.

Lunch am Biwak. Den abgestiegen über Glacier des Ecoulaies bis zum Ostlichen Moränrücke, etwa 2950 m (L). Von dort über die Morän und durch das Tal des Ecoulaies (Steinmänner und am ende Wegspuren) bis zum La Barma / Cab. Gentiane. Weiter dem Wanderweg entlang das Lac des Dix bis zum Le Chargeur 2141 m.


 

Hike partners: BenH


Gallery


Open in a new window · Open in this window


Post a comment»