Wenn die Mama on sight klettert


Published by ossi , 2 June 2011, 13h33.

Region: World » Switzerland » Thurgau
Date of the hike: 2 May 2011
Climbing grading: 7a+ (French Grading System)
Waypoints:
Geo-Tags: CH-TG 
Access to start point:Zihlschlacht Haltestelle bei der Klinik. Bhf. Sitterdorf wenig weiter
Maps:Topo Holenstein vom SAC Bodan, vielen Dank!

Meine erste 7a+ durchgestiegen, und das erst noch beim zweiten Besuch am Felsen...OK, interessiert kaum ein Schwein und Multimediashows lassen sich aus dieser Leistung auch nicht machen. Damit ich trotzdem damit angeben kann, ohne dass es allzu extrem auffällt, habe ich im Sinne eines "Holenstein-updates" sämtliche Routen hinzugefügt, die ich auf hikr bisher nicht dokumentiert habe.

Allgemeines zum Felsen liest die geneigte Leserin unter http://www.hikr.org/tour/post13089.html. An dieser Stelle bleibt zu erwähnen, dass der Holenstein nicht nur durch leichte Erreichbarkeit und Kinderfreundlichkeit überzeugt: Ich halte den Klettergarten auch vom sportlichen Standpunkt aus gesehen für eine absolut valable Altenative zu den diversen bekannten Klettergartenspots im Jura und im Alpenraum: Wohl kaum irgendwo in der weiteren Umgebung findet man diese fingerkräftige, grifftechnisch interessante Kletterei, welche diesen Felsen ausmacht. Der nächste ähnliche Spot dürfte wohl in der fränkischen Schweiz im Norden Bayerns zu finden sein.

Hart 6, 5b: steil hoch über einige Bänder. schöne Tour. Wer kurz vor dem Clippen des zweiten Hakens stürzt, fliegt am Sicherungspartner vorbei ins Wäldchen.

Elefantenüdli, 6a: homogene Kletterei an, in und mit einer Verschneidung. Die Schlüsselstelle über ein Füdli fand ich recht anspruchsvoll.

Chämifeger, 6b+: sehr schöne und ausgesetzte Linie gleich über dem Höhleneingang. unten kann -wer denn sorgfältig hinsteht- Kraft gespart werden. Die letzten Züge vom letzten Haken bis zur Umlenkung sind am schwierigsten. Freundlicherweise ist hier auch der run-out am grössten.

Chämifeger-Stift, 6b: sehr schön, Schlüsselzug kurz vor der Umlenkung und nur unwesentlich leichter als "Chemifeger".

Fitnesstest, 5c: Der Klassiker unter den gemässigten Touren. Für den Holenstein verhältnismässig flache und lange Route, muss man gemacht haben. ideal zum Aufwärmen.

Mami on sight, 7a+: viele kleine, gemeine und fingerkräftige Löcher. Im untersten Drittel versucht man dank möglichst guter Technik Kraft zu sparen, dann folgen zwei harte und feingriffige Züge. Oben braucht man dann wieder die Technik, um nicht vor dem Ausstieg zu versauern.....etwas Saft in den Unterarmen ist auch kein Nachteil.

Übrigens ist auch der Boulderbereich sehr interessant und erlaubt variantenreiche Quergänge direkt über dem Weg. Der Kindersektor eignet sich hervorragend für Einsteiger und Kinder, der Fels hält gut und die Einstiegszopne ist ungefährlich.

Einige Besuche im Frühling '11 mit diversen Personen

Hike partners: ossi


Gallery


Slideshow Open in a new window · Open in this window


Post a comment»