Von Loch zu Loch - Besuch auf dem Widderfeld


Published by MaeNi , 17 April 2011, 17h05.

Region: World » Switzerland » Obwalden
Date of the hike:16 April 2011
Hiking grading: T5 - Challenging High-level Alpine hike
Climbing grading: I (UIAA Grading System)
Waypoints:
Geo-Tags: Pilatusgebiet   CH-LU   CH-OW 
Height gain: 950 m 3116 ft.
Height loss: 950 m 3116 ft.
Access to start point:PW bis Lütholdsmatt

Das Widderfeld - für uns bisher ein Gipfel, den wir grad mal so vom Hörensagen kannten und eigentlich überhaupt nicht auf unserer Projektliste vorhanden...doch als wir uns letzte Woche Gedanken machten, wohin uns unsere Wege am Wochenende führen sollten, begannen wir auf hikr rumzustöbern und stiessen dabei auf die Mondmilchloch-Widderfeld-Berichte von Felix, Bombo, halux und noch einigen anderen hikrs...und die machten uns grad so richtig gluschtig!

So studierten wir mal kurz die Landkarte und beschlossen, die Tour aufgrund ihrer südlichen Ausrichtung anzugehen..unserer Meinung nach sollte die Flanke eigentlich ausgeapert sein...aber gehn wir doch mal kucken...und wir lagen mehr oder weniger richtig, denn bis auf einige Abschnitte im Wald, auf dem Gipfelplateau und nach dem Stollenloch lag praktisch kein Schnee mehr und das Gras war trocken.

Und so kamen wir unserem Gipfelziel, nach dem Abstecher zum Mondmilchloch, ohne Probleme immer näher. Natürlich nicht ohne einen ausgiebigen Stopp bei einem äusserst fotogenen Trüppchen von jungen Steinböcken - einfach herrliche Tiere.

Auf dem Gipfel angekommen, machten wir erst mal Rast, um uns an den Leckereien aus dem Rucksack gütlich zu tun, wobei zu erwähnen ist, dass sich der Panoramablick eher in Grenzen hielt, da immer irgendwelches Gewölk (oder hatten die in Luzern unten grad Waschtag?) herumzog. Wenigsten durften wir noch einen Blick auf die drei am Widderfeld ansässigen Adler werfen...wunderbar!

Der Abstieg erfolgte via Stollenloch zurück zur Alp Birchboden. Dabei sind wir direkt nach dem Stollen steil über die Grasflanke runter, bis wir wieder auf dem Weg trafen, der von der Alp Tumli nach Birchboden führt. Ab Birchboden gings dann wieder über Alp Schy zurück zur Lütholdsmatt.

Wieder einmal hat uns das ergiebige Sammelsurium von hikr.org zu einer wunderbaren und äusserst abwechslungsreichen Tour verholfen - das macht Spass!

Hike partners: MaeNi, SchmiGno


Minimap
0Km
Click to draw, click on the last point to end drawing

Gallery


Slideshow Open in a new window · Open in this window


Comments (2)


Post a comment

alpinos says:
Sent 18 April 2011, 09h19
Da habt Ihr ja einen fantastischen Steinbock-Tag erwischt! Tolle Fotos, herzlichen Glückwunsch. Obwohl gestern auch in der Gegend unterwegs, hatten wir nicht so viel Glück und mussten den 16fach-Zoom bemühen, um ein bischen näher an die Tiere ranzukommen. Vielleicht lags an dem Kletterseil, dass über dem Rucksack hing....

Viele Grüße, A&R

MaeNi says: RE:
Sent 18 April 2011, 09h23
Vielen Dank! Es war auch unglaublich, wie neugierig uns die Tiere beobachtet haben und uns so nahe rangelassen haben! War wirklich genial!

Herzliche Grüsse
M&N


Post a comment»