COVID-19: Current situation

Piz Muragl (3157 m)


Published by alpinos , 12 March 2011, 22h52.

Region: World » Switzerland » Grisons » Oberengadin
Date of the hike: 6 March 2011
Ski grading: PD+
Waypoints:
Geo-Tags: CH-GR 
Time: 3:15
Height gain: 750 m 2460 ft.
Height loss: 1400 m 4592 ft.
Route:Berghaus Muottas Muragl - P. 2750 - P. 2715 - Piz Muragl - Val Muragl - Tegia Muragl - Punt Muragl
Access to start point:PKW oder ÖV bis Punt Murgal. Fahrt mit Standseilbahn um 7:45 Uhr, 8:10 Uhr, dann alle halbe Stunde; Tourengeher können eine Bergfahrt für 24 CHF lösen.

Skitourentage im Engadin Teil III - Erholungstour mit schöner Aussicht

Direkt gegenüber der engadiner Riesen Piz Palü und Piz Bernina liegt der im Vergleich dazu eher kleine Piz Muragl. Dank Bahnunterstützung und teilweise planiertem Zustieg kann er aber relativ kraftsparend erreicht werden - genau das richtige für unsere von den vergangenen beiden Tagen schon leicht strapazierten Beine. Außerdem war nur etwa ein Duzend anderer Tourengeher unterwegs und wir konnten den Berg und die Aussicht recht ungestört genießen.

Die Bahn um 8:40 Uhr brachte uns zum Berghotel Muottas Muragl (2454 m). Die Skianlagen dort oben wurden vollständig rückgebaut. Stattdessen führt nun eine Vielzahl hervoragend präparierter Winterwanderwege an der Tschimas da Muottas entlang. Wir fanden nicht auf Anhieb den kürzesten Zustieg, wurden für unseren Umweg über P. 2568 aber mit einem prächtigen Ausblick auf den Piz Kesch belohnt.

Am Ende des Wanderwegs ca. bei P. 2750 fuhren wir einige Meter ab zum Lej Muragl (2715 m). Von hier verlief der Aufstieg erst relativ flach, dann steiler werdend nach Süden. Eine Felsstufe umgingen wir links und erreichten über den kleinen Vadret Muragl das Skidepot. In wenigen Minuten hatten wir den Gipfel der Piz Muragl (3157 m) erstiegen. Gigantisch war der Ausblick von dort oben, und hätte nicht eine hartnäckige Bise den Aufenthalt recht frostig gestaltet, hätten wir uns wohl nur sehr schwer vom Anblick von Piz Palü, Piz Bernina, Piz Roseg & Co. losreissen können.

So stürzten wir uns nach kurzer Rast in die Abfahrt; der Schnee war im oberen Teil sehr gepresst und teilweise verharscht. Zunächste auf der südlichen Seite der Ova Da Muragl bleibend, spürten wir aber noch einige Pulvermulden auf. Zwischen P. 2501 und P. 2365 querten wir auf den nördliche Talseite, bevor wir bei Tegia Muragl (2095 m) auf die Schlittelpiste stiessen. Laut Beschilderung ist das Skifahren hier verboten, eine Abfahrt durch den Wald schien uns aber wenig sinnvoll. So rutschen wir über die präparierte, teilweise aber schon sehr matschige bzw. eisige Piste bis runter zur Punt Muragl (1738 m). Pünktlich zum Mittagessen wieder unten, freuten wir uns auf den vierten und letzten Teil der Engadiner Tourentage, der uns morgen ins Val Da Fain führen sollte.

Hike partners: alpinos


Minimap
0Km
Click to draw, click on the last point to end drawing

Geodata
 5198.gpx PizMuragl

Gallery


Open in a new window · Open in this window

PD+
11 Mar 14
Piz Muragl · Bertrand
PD
5 Feb 12
Piz Muragl (3157m) · Pasci
PD+
25 Feb 10
Piz Muragl 3157m · MicheleK
T4
PD+
9 Jan 17
Piz Muragl · Delta

Post a comment»