COVID-19: Current situation

Klettern am Mattstock


Published by Delta Pro , 22 May 2007, 07h42.

Region: World » Switzerland » St.Gallen
Date of the hike:20 May 2007
Hiking grading: T5 - Challenging High-level Alpine hike
Climbing grading: V- (UIAA Grading System)
Waypoints:
Geo-Tags: CH-SG   Speer-Mattstock   Zürcher Hausberge 
Time: 6:30
Height gain: 680 m 2230 ft.

Genussvolle Kalk-Platten-Kletterei über Amden und alternativer Abstieg vom Mattstock.

Der Mattstock glänzt weithin mit seinen homogenen, von Wasserrillen durchfurchten Kalkplatten. Diese bieten schönste Kletterei in scharfem Kalk. Der Abstieg über den Mattstock NE-Grat ist wild, jedoch kaum weiter zu empfehlen.

In einer knappen Stunde von der Bergstation erreicht man den Wandfuss der mittleren Platte, links des Mattstocks-Hauptgipfels. Drei 4-SL-Routen durchziehen die Wand. Die Schwierigkeiten liegen im oberen 4. Grad. Die Routen sind charakterisiert durch die tiefen Wasserrillen und den scharfen Kalk. Vom Ausstieg ca. 50 nach rechts queren zur oberen Platte, die bis direkt auf den felsigen Mittelgipfel des Mattstocks führt. Route eingebohrt (ca. III bis IV). Von dort über den Grat auf einem Pfad mit zwei kleinen Stufen (T5, II) auf den Mattstock-Gipfel.

Für den Abstieg hatten wir keine Lust auf den Lawinen-Verbauungs-Slalom. Deshalb über den NE-Grat. Nach der ersten Wegbiegung gegen links weiter. Die ersten zwei Stufen umgeht man eher auf die Amdner Seite ausweichend. Der Abstieg ist wenig zu empfehlen, da er sehr stark mit Legföhren bewachsen ist und heute wohl kaum mehr begangen ist. Trotzdem haben wir einen alten Schlaghaken gesichtet. Hübsche Karxelstellen (oberes T5, II) wechseln sich mit mühsamen, verwachsenen Passagen ab. Zwei gegen Norden abfallende Stufen werden auf der Toggenburger-Seite umgangen. Nach der letzten von vier Stufen hatten wir genug vom Legföhren-Kampf und sind durch eine steile, felsdurchsetzte Grasrinne abgestiegen (oberes T5). Zurück nach Amden.


Hike partners: Delta, sglider


Minimap
0Km
Click to draw, click on the last point to end drawing

Gallery


Open in a new window · Open in this window

T5
31 Oct 20
Mattstockhöhle · mb4
T5 V-
T5 4+
T2
15 Nov 08
Mattstock · GingerAle
5c

Comments (3)


Post a comment

ossi says: Legföhren und co.
Sent 22 May 2007, 21h42
Den NE-Grat habe ich im letzten November gemacht. Werde demnächst einen Bericht zu dieser denkwürdigen Dschungel-Hampelei veröffentlichen. Für Legföhren-Fetischisten ein absolutes Muss!!

Delta Pro says: RE:Legföhren und co.
Sent 23 May 2007, 09h11
Gibts irgendwas Mühsames, Ausgesetztes, Vergessenes hier in der Region, das Du noch nicht gemacht hast? Ich denk immer, jetzt war ich wieder mal, wo seit 10 Jahren niemand mehr seinen Fuss hin gesetzt hat - weit gefehlt, der Ossi hats schon gesehen ;-)
Gruss - und weiter so!!!

ossi says: RE:Legföhren und co.
Sent 23 May 2007, 18h24
Ist wohl eher Zufall. Ich hab hier in der Region wohl nicht die Hälfte Deines Repertoires abgewandert. Und was Ausgesetztheit und "Schrofenabenteuer" betrifft, da bin ich wohl ein Lämmchen mit Dir verglichen ;)
Aber eines muss gesagt sein: Es geht nichts über unüberwindliches Legföhrengestrüpp: Da lacht das Herz, da jauchzt die Seele....


Post a comment»