Beichlen


Published by Zaza , 27 November 2010, 16h07.

Region: World » Switzerland » Luzern
Date of the hike:27 November 2010
Snowshoe grading: WT5 - Alpine snowshoe hike
Waypoints:
Geo-Tags: CH-LU 
Time: 3:45
Height gain: 1050 m 3444 ft.
Height loss: 1050 m 3444 ft.
Maps:1169, 1189

Heute stand mir (ich Armer) nur der Vormittag zur Verfügung, um den schönen Neuschnee zu durchwühlen. Doch davon wollte ich mich nicht ins Bockshorn jagen lassen und ebendieses besteigen (auf neueren Karten heisst der Gipfel nur noch "Bock"). Im Zug blätterte ich das Kundenmagazin der BLS durch und siehe da, stand doch dort, dass die angedachte Route (Escholzmatt - Bock - Turner und weiter Richtung Napf) als Schneeschuhtrail markiert sei. Das kanns ja nicht sein, dachte ich und sah schon solche Bilder vor mir.

Doch im bitter kalten Escholzmatt sah ich auf der anderen Talseite die Beichlen schmeicheln, also ran an den Speck! Da ich wusste, dass die Schneemenge nicht gering sein würde, nahm ich bis Chuchimoos die Fahrstrasse, um Kräfte zu sparen. Danach ging es ziemlich direkt, durch zunehmend tiefen Schnee wühlend und pflügend, zum  P. 1722 und zum Gipfelkreuz der Beichle. Dieser Aufstieg ist stellenweise sehr steil, die Drahtseile waren nur zum Teil sicht- und nutzbar. Für die Winterbegehung dieser Route braucht es eine gute Kondition und sichere Schneeverhältnisse.

Nun wühlte ich mich vorsichtig zum höchsten Punkt, dann nach Beichlengfääl und auf dem anderen Weg runter via Herbrig und Zigerhütten retour nach Escholzmatt. Zum Glück ist dieser Pfad gut markiert, denn das Wegtrassee war unter dem Schnee nicht immer klar zu erkennen.

Zurück in Escholzmatt folgte das obligate Programm...Einkehr im sympathischen Café/Bäckerei Limacher und im Biosphären-Kiosk am Bahnhof Mitbringsel für die Daheimgebliebenen kaufen.

WICHTIGER HINWEIS:
Erst im Nachhinein fiel mir auf der neuesten Skitourenkarte, als ich sie im Buchladen anschaute, auf, dass der gesamte Zug der Beichlen als Wildruhezone gilt und daher im Winter gemieden werden sollte. Ausgenommen davon sind die südöstlichen Normalrouten von Flühli bzw. Schintmoos. Die Region um Escholzmatt ist neuerdings nicht mehr auf dem Blatt 254/Interlaken, sondern auf Blatt 245/Stans aufgedruckt.

Hike partners: Zaza


Minimap
0Km
Click to draw, click on the last point to end drawing

Gallery


Open in a new window · Open in this window


Comments (7)


Post a comment

Fenek says: Beichle
Sent 27 November 2010, 16h32
die Beichle ist mein liebster Tummel- und Trainingsort. Ich freue mich irgendwann deine Spuren aufzunehmen...!

herzlich
Fenek

Zaza says: RE:Beichle
Sent 30 November 2010, 12h22
Salut Fenek,

na, dann hoffentlich mal gemeinsam, denn die Beichle scheint ja noch ein paar interessante Routen zu bieten!

PS: Wie siehts aus für kommenden Donnerstag, wirst du abends in der Bundesstadt sein?

Gruess, Manuel

Bombo says:
Sent 27 November 2010, 17h18
Immer wieder schöne Mitbringsel kaufen - ich will auch einmal zu Deinen Daheimgebliebenen gehören :-)

Gruess
Bombo (heute vom Winde verweht...)

Zaza says: RE:
Sent 28 November 2010, 20h03
dream on ;-)

Gruess, zaza

Sent 28 November 2010, 12h58
Schöne Stimmung. Makellos eingeschneite Natur. Nur am Vormitag freihaben - da müsste ich als Pensionierter ja ständig unterwegs sein.

Zaza says: RE:
Sent 28 November 2010, 20h05
Pensioniert? Also permanente Ferien? Ah, das wär schön ;-)

Henrik says: RE: Voraussetzung
Sent 28 November 2010, 20h09
> Pensioniert? Also permanente Ferien? Ah, das wär schön ;-)


und gesund!


Post a comment»