Pizzo Leone (1659 m)


Published by marmotta , 16 November 2010, 01h38.

Region: World » Switzerland » Tessin » Locarnese
Date of the hike:12 November 2010
Hiking grading: T2 - Mountain hike
Waypoints:
Geo-Tags: CH-TI   Gruppo Gridone 
Time: 3:00
Height gain: 600 m 1968 ft.
Height loss: 600 m 1968 ft.
Route:Purera - Pozzuolo - Alpe di Naccio - P. Leone retour
Access to start point:mit PW von Ascona via Porto Ronco - Ronco sopra Ascona - Gruppaldo

Der dem Gridone-Massiv zwischen Centovalli und Lago Maggiore vorgelagerte Pizzo Leone (1659 m) besticht zwar nicht durch besondere Höhe oder Prominenz, bietet aber eine äusserst hübsche und überraschend umfassende Aussicht über den Lago Maggiore und die ihn umrahmende Bergwelt und stellt somit mehr als nur ein Verlegenheitsziel in der Übergangszeit bzw. bei begrenztem Zeitbudget dar. Eine sehr lohnende Tour, die für wenig Aufwand viel bietet!
 
Wenn auch für einmal nicht das Bergsteigen der (Haupt-)Grund für meine Reise ins Tessin war, so fielen doch als "Nebenprodukt" zwei hübsche Wanderungen ab, die gut als Halbtagsunternehmungen durchgeführt werden können und wenig Anforderungen an Ausrüstung und Leistungsvermögen stellen. Nachdem auch im Südtessin der Winter mit Macht Einzug gehalten hat, lagen ohnehin keine grossen bzw. hohen Gipfelziele mehr drin, zudem war auch das jeweils zur Verfügung stehende Zeitfenster ziemlich begrenzt – also, her mit den "kleinen" Klassikern rund um den Lago Maggiore!
 
Die Route auf den Pizzo Leone vom Ende der Fahrstrasse an der kleinen Kapelle von Pozzuolo ist auf hikr.org bereits gut dokumentiert (z.B. hier), weshalb ein detaillierter Beschrieb entbehrlich ist. Daher nur einige Anmerkungen:

  • die Auffahrt mit dem Auto bis zur Absperrung oberhalb von Purera (Parkplatz) auf ca. 1080 m erspart denjenigen, die es mit ihrem ökologischen Gewissen verantworten können, viele (eher langweilige) Höhenmeter. Für mich als öV-Verfechter freilich keine leichte Übung… ;-)
     
  • die meinem Abenteuerergeist geschuldete "Abkürzung" von der Kapelle direkt nach oben entlang eines Geheges zum westlichen Ausläufer des Corona di Pinz spart möglicherweise etwas Zeit, jedoch kaum Kraft…
  •  
  • Derzeit wird die Forststrasse, die auf der LK noch bei P. 1221 endet, ausgebaut bzw. erweitert. Dadurch ist der (ursprüngliche) Wanderweg zur Alpe die Naccio unterbrochen bzw. wird der (aufmerksame) Wanderer umgeleitet. Wir haben die Umleitung nicht beachtet, folgten ein Stück der neu planierten Forststrasse und verpassten so prompt den Einstieg in den Wanderweg, der dem bewaldeten Kamm folgt. Wir verloren so etliche Höhenmeter, die wir dann in offenem, aber recht steilem Gelände wieder mühsam gewinnen mussten. Der restliche Anstieg ab der Alpe die Naccio war -trotz Schnee-, auch dank einer bereits gelegten Fussspur gegeben und völlig problemlos.
  •  
  • Das Gipfelbuch vom Januar 2010 war bereits im Oktober vollgeschrieben und hat somit nicht mal eine Saison überdauert…(angesichts der eingangs erwähnten Attribute der Tour kein Wunder) 


 


Hike partners: marmotta, nevada


Minimap
0Km
Click to draw, click on the last point to end drawing

Gallery


Open in a new window · Open in this window

T3
22 May 13
Pizzo Leone mt 1659 da Ronco · turistalpi
T2
17 Oct 09
Pizzo Leone 1659 m · Ivo66
T2
15 Nov 08
Il ruggito del Leone · UpTheHill
T4
T2

Post a comment»