COVID-19: Current situation

Stadler Berg 637m, Irchel 694m und Stammerberg 639m


Published by Sputnik Pro , 10 February 2007, 20h52.

Region: World » Switzerland » Zürich
Date of the hike:10 February 2007
Hiking grading: T2 - Mountain hike
Waypoints:
Geo-Tags: CH-ZH 
Time: 4:00
Height gain: 740 m 2427 ft.
Height loss: 740 m 2427 ft.
Access to start point:siehe www.sbb.ch .
Access to end point:siehe www.sbb.ch .
Accommodation:Keine. Hotels in Bülach oder Winterthur.

DREI KLEINE HÜGEL IM ZÜRCHER UNTERLAND.

Meine ZH-Gipfel Nummer 25 bis 27.

Mit den drei letzen kleinen Hügel im Zürcher Unterland habe ich mein kleines Projekt, alle Gipfel nach dem Gipfelbuch von Roman Koch (www.romankoch.ch) zu besuchen, abgeschlossen. Die drei Gipfel sind sich alle ziemlich ähnich: Der höchste Punkt liegt im Wald ohne Aussicht auf einem kleinen Plateau und haben am Plateaurand einen Aussichtsturm (wovon ich 2 besuchte). Man kann alle Gipfel übrigens locker mit dem öffentlichen Verkehr (ZVV-9-Uhr-Pass) miteinander verbinden - denn sie liegen zu weit auseinander um sie nur zu Fuss zu machen ohne Marathonläufer zu sein.

Stadler Berg (637m): Wie schon oben beschrieben liegt der höchste Punkt im Wald auf einem Plateau ohne Aussicht. Ein Besuch des Berges ist am frühen morgen jedoch interessant, mit Glück kann man einen schönen Sonnenaufgang erleben während noch Nebelfetzen über dem Glatttal liegen. Besonders gut ist das Schauspiel vom Aussichtsturm zu sehen (neben unzähligen Flugzeugen).

Irchel (694m): Eher langweiliger Hügel, ich hatte Mühe überhaupt den höchsten Punkt auf dem Plateau zu finden. Auf- und Abstieg kann man, allerdings etwas schwieriger (T2-3) als der Wanderweg, durch steilen Wald abkürzen. Wer will, kann mit einem kleinen Umweg die Ruine Freienstein besuchen. Aussedem steht auf dem Irchel-Plateau ebenfalls ein Aussichtsturm, diesen besuchte ich aber nicht extra.

Stammerberg (639m): Der Stammerberg liegt abgelegen im äussersten NO des Kantons Zürich fast an der Grenze zum Thurgau. Auf seinem flachen Gipfel ist ein kleiner Grillplatz mitten im Wald. Dort steht auch eine enorm riesige und sicherlich 200 jährige Fichte, der Stammdurchmesser ist schätzungsweise 1,5-1,7m! Beim Rückweg besuchte ich noch den kleinen Aussichtsturm - die Aussicht war aber nur mässig, vielleicht auch weil das Wetter zusehends schlechter wurde. Vom Turm kürzte ich den Abstieg (weglos, steil; T2-3) durch den Wald ab.

Genaue Routen:

1) STADLER BERG: Stadel - P.501m - Gibisnüd - P.630m - Stadler Berg (P.637m) - Hochwacht - Aussichtsturm - P.501m - Stadel. 

2) IRCHEL: Freienstein Post - P.418m - P.461m - Rüedi - P.571m - Buechemer Irchel - Irchel (P.694m) - Steilabstieg durch Wald - Bruedergarten - P.571m - Rüedi - P.461m - P.418m - Freienstein Post. 

3) STAMMERBERG: Station Stammheim - P.436m - Unterstammheim - P.527m - Vorder Hütten - P.590m - P.625m - Stammerberg (P.639m) - Eschental - Aussichtsturm - Steilabstieg durch Wald (Tromei) - P.527m - Unterstammheim - P.436m - Station Stammheim.

Tour im Alleingang.

Ruine Freienstein ( aus www.wikipwdia.de ): Die Burg wurde um 1250 gebaut. 1254 schenkte der damalige Besitzer Freiherr Conrad de Tengen die Burg seiner Tochter Ita und ihrem Mann, Freiherr Egolf von Hasle (auch genannt Egilolf de Hasli). In diesem Zusammenhang wurde die Burg erstmals Urkundlich erwähnt. Egolf und seine Nachkommen nannten sich von da an Freiherren von Freienstein. Dadurch erhält das umliegende Dörfchen auch den Namen Freienstein. Entweder 1334 oder 1338 wurde die Burg offenbar durch Bürger von Zürich zerstört, danach aber wieder aufgebaut. 1360 starb das Geschlecht Freiherren von Freienstein aus (Johannes von Freienstein blieb ohne Kinder). Danach wechselte die Burg mehrmals die Besitzer. Der Schaffhauser Bürger Herrmann Künsch besass 1436 die Burg, bis sie 1446 nach einem Streit mit den Kyburgern abgebrannt wurde. 1806 wurde ein Grossteil der Burgsteine (Quader) abgebaut und dazu verwendet, die Tössbrücke (auch Römerbrücke genannt) zu bauen. Die Ruine wurde im Jahre 1976 konserviert und steht unter Schutz.

Link zur Karte Projekt-ZH: http://www.hikr.org/files/101645.jpg


Hike partners: Sputnik


Minimap
0Km
Click to draw, click on the last point to end drawing

Gallery


Open in a new window · Open in this window

T1
T1
12 Jun 20
Neun Gipfelchen im Thurgauer Westen · stkatenoqu
T1
14 Apr 12
Stammerberg, 639m · Linard03
T1
20 Aug 20
Stadlerberg 637m · stkatenoqu
T1
9 Apr 15
Stadler Berg · chaeppi

Comments (2)


Post a comment

ossi says: Achtung Flugzeug
Sent 10 February 2007, 21h19
Stadlerberg? Da darf man nicht zu gross sein oder man zieht den Kopf ein. Die Flugzeuge donnern knapp über die Baumwipfel hinweg.

Sputnik Pro says: RE:Achtung Flugzeug
Sent 10 February 2007, 21h34
Huch! Zum Glück bin ich nicht vor Freude gehüpft beim Gipfelerfolg ;-) Aber wer alle ZH-Gipfel während Schlechtwetterperioden sammelt muss halt auch mit den Flugzeugen leben können...

Gruss Andrej


Post a comment»