Mont Creyaz, 3015m


Published by akka , 25 April 2010, 21h06.

Region: World » Italy » Val d'Aosta
Date of the hike:17 April 2010
Hiking grading: T3+ - Difficult Mountain hike
Snowshoe grading: WT4 - High-level snowshoe hike
Waypoints:
Geo-Tags: I 
Height gain: 1480 m 4854 ft.
Height loss: 1480 m 4854 ft.
Route:Gimillan 1788m - Montroz 1672m - Costa del Pino 2026m - Colonna 2390m - Mont Creyaz 3015m - retour
Maps:Valle di Cogne / Gran Paradiso

Schauplatz:  Val di Cogne / Provinz Aosta - Ferienwoche April 2010 - 1.Tag

Der Mont Creyaz, 3015m ist im Winter über die Südseite nicht unbedingt ein Ski- oder Schneeschuhtourenziel.
Üblicherweise wird er aus dem Valle Grauson über die Nordflanke erstiegen und abgefahren (ZS).
In der zweiten Aprilhälfte ist die Südflanke bis 2300m schon nahezu völlig ausgeapert. Lediglich im Wald hat es auf dem Weg noch ein paar Schneeresten und zwei Rinnen sind noch etwas mit Schnee gefüllt.

Wir steigen von Gimillan, unserem einwöchigen Feriendomizil, nach Montroz ab und begeben uns nun bergauf den steilen Weg durch einen sehr schönen Nadelwald (Weg "9") zu den stillgelegten Minen von Costa del Pino 2026m und Colonna 2390m.
Etwa 90m unterhalb von Colonna hat es das erste Schneefeld (knapp 35°).  An den Ruinen hat es eine Ebene und wir montieren die Schneeschuhe. Weiter geht es nach Norden (Weg "5"). Der Schnee trägt gut und ab 2700m wird es zunehmend steiler. Der Hang erreicht bei 2900m an die 37° und ist mit Schneeschuhen für uns knapp machbar. Der noch etwas steilere Ausstieg auf den Südwestgrat ist dann nur noch mit Steigeisen machbar, da der Schnee inzwischen aufgesulzt hat.

Der Gipfel empfängt uns in typischer Aprilmanier mit Sonne, Wolken, Wind und Schneefall. Die Aussicht ins Valle Grauson, sowie der Blick in den Süden auf das Gran Paradiso Massiv ist durch Wolken gestört. Im Wind machte der Aufenthalt keinen Spass und wir wählen für den Abstieg die schuttige und ausgeaperte Südflanke. Bei 2800m wird diese flacher und der Untergrund verwandelt sich wieder in Weiss. So können wir die sulzige Auflage zu einer flotten Abfahrt nutzen.

Der Schnee trägt dann bis Colonna grösstenteils und wir verzichten darauf, die Schneeschuhe noch einmal anzulegen. Zuletzt geht es in zunehmend frühlingshafter Stimmung zurück ins Tal und mit einen kleinen Gegenanstieg hoch nach Gimillan.


Hike partners: akka


Gallery


Slideshow Open in a new window · Open in this window

T3
24 Jul 10
Monte Creya (3020 m) · stefi
T2
21 Jul 19
Mont Creya Mt. 3015 · ralphmalph
T3
T4
T3
16 Aug 16
Monte Creya · cristina

Post a comment»