COVID-19: Current situation

Piz da las Clavigliadas (Umrundung)


Published by hgu , 5 March 2010, 11h25.

Region: World » Switzerland » Grisons » Basse Engadine
Date of the hike: 1 March 2010
Ski grading: PD
Waypoints:
Geo-Tags: Piz Cotschen-Gruppe   CH-GR   Dreiländerspitz-Gruppe 
Time: 5:00
Height gain: 1050 m 3444 ft.
Height loss: 1050 m 3444 ft.
Accommodation:Chamanna Tuoi CSA und viele nette Pensionen in Guarda (Pension Val Tuoi)
Maps:249 S

1. bis 3. März 2010   Skitourentage in Guarda

Die Umrundung des Piz Clavigliadas fiel der Lawinensituation zum Opfer!

Bei erheblicher Lawinengefahr und bestem Wetter schieben wir unsere Tourenski von Guarda über den Hüttenzustieg, vorbei an der Alp Suot, zur Chamanna Tuoi. Nach kurzer Rast folgt eine intensive Beratung mit der kompetenten Hüttenwirtin Franziska. Wir hatten gehofft, über die Furcletta den Pix Clavigliadas umrunden zu können. Franziska sah den Übergang zurück ins Val Tuoi als sehr kritisch an und erklärte uns auf der Karte eine Alternative. So schieben wir dann wenig später unsere Ski entlang des Sommerweges in Richtung Lai Blau. Dazu geht es von der Chammana Tuoi erst in östlicher, wenig später mehr in südlicher Richtung unterhalb des Pix Clavigliadas an seiner Westseite aufwärts. Den Punkt 2648 erreichen wir über einen steilen, abgeblasenen und leicht felsigen Rücken und passieren diese Felserhebung dann an seiner nördlichen Seite.
So meiden wir seine lawinengefährdete Südseite. (Tip von Franziska, war sehr wertvoll!)
Im weiteren Verlauf der folgenden Traverse zum See stören wir die sensible Schneedecke in einem Hang von ca. 27 Grad (erzitterndes Wumm). Schleunigst  ziehen wir uns zurück und brechen daraufhin ca. 500 Meter östlich vom P. 2648 die weitere Querung ab.  
Über abgeblasenen Rücken und weniger steile Passagen fahren wir sehr vorsichtig  zum Hüttenweg ab und erreichen über diesen das träumerische Guarda.
Fazit: Lehrreiche Tour bei schwierigen Begingungen; nochmals Dank an Franziska von der tollen Cna. Tuoi!

>>Ich bewerte die Tour mit  WS, da die Umgehung des P. 2648 über ein kurzes Steilstück zwischen Felsen auf einem abgeblasenen Rücken erfolgt, sonst eher L<<
  
Hans-Gerd, im März 2010

Hike partners: hgu


Minimap
0Km
Click to draw, click on the last point to end drawing

Gallery


Open in a new window · Open in this window


Post a comment»