COVID-19: Current situation

Dent de Vaulion 1482,6m


Published by Sputnik Pro , 7 February 2010, 09h05.

Region: World » Switzerland » Vaud » Waadtländer Jura
Date of the hike: 6 February 2010
Hiking grading: T1 - Valley hike
Snowshoe grading: WT1 - Easy snowshoe hike
Waypoints:
Geo-Tags: CH-VD 
Time: 3:00
Height gain: 480 m 1574 ft.
Height loss: 480 m 1574 ft.
Access to start point:Von Yverdon-les-Bains mit dem Bus nach Vallorbe, von dort mit der Bahn nach Le Pont. Man kann auch direkt mit der Bahn von Lausanne nach Le Pont gelangen.
Access to end point:analog Zufahrt zum Ausgangspunkt.
Accommodation:Keine, Hotels in Le Pont.
Maps:LKS 1:25000 Nr. 1202 (Orbe), 1221 (Le Sentier) und 1222 (Cossonay).

DAS PROBLEM WESTWANDCOULOIR BLEIBT UNGELÖST - GIPFEL AUF NORMALWEG ERREICHT.

Vor zwei Wochen scheiterte ich mangels Zeit und zwei Verhauern beim unteren Einstieg vom Westwandcouloir des Dent de Vaulion (1482,6m). Gestern hatte ich endlich wieder Zeit für eine Tour, logisch musste es auf den Dent de Vaulion gehen. Doch starker Schneefall und Lawinengefahr im bis 60° steilen Couloir lies nur eine Gipfelbesteigung mit Schneeschuhen von Le Pont (1008m) aus zu, ursprünglich wollte ich durchs Couloir absteigen und wenn nötig abseilen. So wartet die Route immer noch auf eine HIKR-Erstbegehnung!

Schneeschuhtour vom 6.2.2010:

Der Dent de Vaulion ist aus Süden von Le Pont am Lac de Loux (1004m) auch bei Schlechtwetter ein einfach erreichbarer Jurahügel.  In den letzten Tagen fiel sehr viel Schnee und so konnte ich schon am oberen Dorfrand die Schneeschuhe montieren. Vor mir war nur ein Skitourengänger auf dem Gipfel, ich folgte seinen Spuren, doch sank ich dennoch öfters trotz Schneeschuhen tief ein. Während meines Aufstiegs begann es immer heftiger an zu schneien und eine kleine Rast ohne Schneetriben war nur bei einem Unterstand bei der Alphütte La Petite Dent (1348m) möglich. Bei diesen Bedingungen hatte ich logischerweise keine Aussicht auf dem Gipfel und so stieg ich gleich wieder ab. Nach drei Stunden Schneewandern erreichte ich püntlich wieder meinen Zug in Le Pont und fuhr nach Hause.

Genaue Route: Le Pont Gare - Le Pont - P.1067m - Sagne Vuagnard - La Dent - La Petite Dent - Chalet de la Dent du Vaulion - Dent de Vaulion - Abstieg wie Aufstieg.

Tour im Alleingang.

Bergtour mit Versuch Westwandcouloir und zwei Höhlenbesichtigungen vom 23.1.2010:

Die Tour lief wie schon Oben berichtet nicht optimal. Ich startete in Vallorbe (807m) am Bahnhof und wanderte zuerst zur Grotte aux Fées. Die Höhle ist gut begehbar und nur im Eingangsbereich eng. Danach ging es weiter zur Quelle der Orbe die direkt aus einem Fels entspringt. Hier ist auch die touristisch erschlossene Grotte de l'Orbe in der sich die unterirdische Orbe bestaunen lässt. Der Eintritt zur Höhle kostet 15.- die es sich aber lohnt für die prächtige Grotte de l'Orbe auszugeben. Leider ist nur der vorderer Teil der Grotte de l'Orbe touristisch erschlossen, doch mit einer Lampe ausgerüstet könnte man noch viel weiter gehen!
Für die Besichtigung der Höhle brauchte ich einige Zeit die mir nun fehlen. Aber da wusste ich ja noch nicht dass ich mich noch zweimal versteigen werde. Der erste Aufstieg begann durch die Schlucht Pouette Combe; hier war der Wanderweg wegen zahlreichen umgestürzten Bäumen gesperrt. Dennoch waren sie kein grosses Hindernis und machten die Schlucht nur spannender. Ich erreicht so die Waldlichtung Signerets Dessous von wo ich weglos direkt den Wald bis zur Bahnlnie Le Day - Le Pont aufstieg. Die Schneeschuhe brauchte ich übrigens nie, da ich meist Trittschnee im steilen Gelände vorfand. Ich folgte den Geleisen bis zu einem Weglein das die Bahnlinie bei einer Brücke kreuzte. Auf Wegen stieg ich dann weiter die Côte de la Dent hinauf zum P.1130m, dem eigntlichen Ausgangspunkt der Tour. Hie machte ich ein Materialdepot, montierte Steigeisen und tauschte einen Wanderstock gegen den Pickel aus. Aufstiegend querend in Südrichtung ging es nun den immer steiler werdenden Wald 100 Höhenmeter nach ben bis ich zu einigen Felsen kam. Ich folgte diesen und sah eine couloirähnlich Rinne oben von der ich aber dachte es sei die Falsche. So querte ich einen harten Lawinenkegel und stieg weiter den Felsen entlang auf. Nach etwa 50 Höhenmeter versuchte ich direkt nach Oben zu klettern, doch das Gelände wurde extrem steil und Felsig und da war kein Couloir. So stieg ich zurück und versuchte den Aufstieg rechts vom Lawinenkegel. Dies gelang mir zuerst auch, doch liess ich mich wieder nach Rechts verleiten und musste absteigen. Ärgerlicherweise lief mir die Zeit davon so dass ich mich nun auf den Rückweg nach Vallorbe machte. Wahrscheinlich wäre es am Besten gewesen dirket über die Felsen oberhalb des Lawinenkegels hochzuklettern...

Genaue Route: Vallorbe Gare - La Dernier - Grotte aux Fées - Grotte de l'Orbe - Pouette Combe - Seignerets Dessous - Côte de la Dent - P.1130m - Beginn (?) Westwandcouloir Den de Vaulion - P.1130m - P.899m - Le Veratre - La Raz - Grand Morcel - Vallorbe Gare.

Tour im Alleingang.

Hike partners: Sputnik


Minimap
0Km
Click to draw, click on the last point to end drawing

Gallery


Open in a new window · Open in this window

T2
T1
12 Dec 15
Dent de Vaulion · Zaza
T2
12 Jul 08
Mont Tendre 1679m & Co. · Cyrill
T2
T2

Comments (2)


Post a comment

Sent 9 December 2014, 08h17
das problem des westwand-couloirs scheint gelöst:

www.gipfelbuch.ch/gipfelbuch/detail/id/69141

Sputnik Pro says:
Sent 10 December 2014, 06h56
Danke für den Link. Ohne Schnee ist die Route garantiert ein alpiner Kraxel-Leckerbissen im Jura.


Post a comment»