Hochfelln (1664 m) mit Thorauschneidumrundung


Published by Ole , 8 June 2023, 16h55.

Region: World » Germany » Alpen » Chiemgauer Alpen
Date of the hike:30 May 2023
Waypoints:
Geo-Tags: D 
Time: 5:30
Height gain: 970 m 3182 ft.
Height loss: 970 m 3182 ft.
Route:siehe Wegpunkte
Access to start point:Von Ruhpolding nach Vorderbrand (Freizeitpark Ruhpolding) bis zum Parkplatz Staudigelhütte (720 m ) Parkgebühr 7 Euro für die Tageskarte
Access to end point:siehe Ausgangspunkt
Maps:alpenvereinaktiv.com

Obwohl der Hochfelln ein beliebter Seilbahnberg ist, kann man ihn von der Südseite auf stillen Pfaden besuchen. Dafür entschieden wir uns für die landschaftlich schöne Rundwanderung, bei der die Thorauschneid umrundet wird. 

Von Wanderparkplatz Staudiglhütte (720 m) folgten wir ein kurzes Stück der Asphaltstraße bis zur Glockenschmiede. Danach geht es zunächst über die Forststraße, später folgten wir dem Pfad der parallel der Forststraße  verläuft immer am Thoraubach entlang bis zu einer Weggabelung (Hütte) bei P. 915 m hinauf. 
Da wir über die Thoraualm aufsteigen wollen, halten wir uns links und steigen auf dem Almweg zu den Hütten der Thoraualmen (1223 m) hinauf. 

Oberhalb der Alm setzt sich der Almweg als Bergpfad fort. Wir folgen dem Pfad, der der nach rechts das Tal hinaufführt. In einigen steilen Kehren hält man direkt auf die Felsen zu und kommt auf einen Bergrücken dem man nach rechts folgt. Über gut begehbare Felsstufen und durch Latschenfelder steigen wir von dort zum höchsten Punkt des Hochfelln (1664 m).

Wie bei einem Seilbahngipfel zu erwarten war am Gipfel rechts viel los. Nach einer kleinen Runde am aussichtsreichen Gipfel, gab es vor unserem Abstieg noch eine kleine Stärkung im Hochfellnhaus.

Vom Gipfel erfolgte unser Abstieg in einigen Kehren recht steil nach Osten bis zu einer Wegkreuzung. Hier folgten wir dem Wegweiser zur Farnbödenalm. Durch freies Gelände und durch lichten Wald stiegen wir auf einem schönen Pfad über die Fellnalm (1651 m) zur Farnbödenalm (1180 m) hinunter. Von dort folgten wir dem Almweg bis zu dem uns bereits bekannten Abzweig bei P. 915. Unser weiterer Abstieg erfolgte auf dem Aufstiegsweg auf der linken Seite entlang des Thoraubachs über die Glockenschmiede bis zum Wanderparkplatz Staudiglhütte (720 m).

Hike partners: Ole


Minimap
0Km
Click to draw, click on the last point to end drawing

Gallery


Open in a new window · Open in this window


Post a comment»