Hufeisen von Pregasina: Cima al Bal (1254m) - Cima Nara (1379m) - Monte Palaer (1079m) - Larici (893


Published by Tef , 5 April 2023, 22h47.

Region: World » Italy » Trentino-South Tirol
Date of the hike: 6 January 2023
Hiking grading: T3 - Difficult Mountain hike
Waypoints:
Geo-Tags: I 
Height gain: 1150 m 3772 ft.
Height loss: 1150 m 3772 ft.
Access to start point:Von Riva Richtung Ledro See, unmittelbar nach dem Tunnel links nach Pregasina. Wenige Parkmöglichkeiten.
Maps:OSM

Außerhalb vom Winter bekommt man in Pregasina nie und nimmer einen Parkplatz, heute war dieser unterhalb der Kirche nur spärlich besetzt. Leider hält aber auch das Cafe Winterschlaf, so dass ich meinen Koffeinshot erst nach der Tour bekam.. Vor Jahren hatten wir die Runde mal so ähnlich gemacht, als wir auf dem Monte Cimone waren, das ist aber so lange her, daß ich die traumhafte Runde wie zum erstenmal empfand.
Es geht sehr lange über Grate und kleine Ausssichtsgupfe, ab und an muß man auch kurz anpacken oder ein gewisses Maß an Schwindelfreiheit mitbringen - bei vollem Genuß hoch überm See und Ausblicke zu den umliegenden Bergen.
Es geht an der Kirche vorbei und kurz darauf steil rechts eine Betonpiste steil hinauf. Bald darauf wird daraus ein schöner Steig, der nun auf den Sattel links vom Nodice führt.
Hier nun nach links kurz in die Schattseite, später wieder auf dem Rücken. Nun geht es eigentlich immer am Grat entlang, kurz vor der Cima Bal auch mal nordseitig. Zwischendurch gibt es auch mal kurz was zum Anpacken (T3). Die Cima Bal hat ein kleines Minnikreuz. Die Aussicht ist übrigens immer hervorragend.
Weiter geht es im Auf und Ab zum höchsten Punkt, der Cima della Nara (1374m). Dahinter geht es hinab in dichteren Wald und auf den Monte Guil zu, den man aber rechts liegen läßt.
Der geradewegs hinab führende Pfad ist etwas schwer zu finden und auch recht undeutlich. Er mündet in den breiten Weg, dem man nach links zum Passo Rocchetta (1158m).
Hier folgt man einem wunderschönen Pfad über den Monte Palaer zur Punta da Larici, wo nun auch einiges los ist.
Der Abstiegspfad führt nun immer scharf über dem Lago abwärts, nicht schwer aber durchaus etwas ausgesetzt. Dann mündet der Pfad in den breiten Weg und auf diesem läuft man aus zurück ins Dorf.

Hike partners: Tef


Minimap
0Km
Click to draw, click on the last point to end drawing

Gallery


Open in a new window · Open in this window


Comments (1)


Post a comment

Andy84 says:
Sent 6 April 2023, 08h57
Eine echt schöne Tour.
Da haben wir uns nur um ein paar Tage verpasst :-)


Post a comment»