Kampermauer via Rumplmayrsteig


Published by Erli , 1 July 2022, 21h25.

Region: World » Austria » Nördliche Ostalpen » Oberösterreichische Voralpen
Date of the hike:28 May 2022
Hiking grading: T3+ - Difficult Mountain hike
Climbing grading: I (UIAA Grading System)
Via ferrata grading: K1 (F)
Waypoints:
Geo-Tags: A 
Time: 2:45
Height gain: 560 m 1837 ft.
Height loss: 560 m 1837 ft.
Route:7 km
Access to start point:Vom Hengstpass über die Straße abwärts bis zum Parkplatz kurz unter der Karlhütte. Hier beginnt der Wanderweg, der zum Rumplmayrsteig leitet.

Der Rumplmayrsteig führt über die sonnige Südseite der Kampermauer in einem anspruchsvollen Steig durch teils latschendurchsetztes Felsgelände zu zwei schönen Aussichtspunkten in unmittelbarem Gegenüber zu den schroffen Haller Mauern. Der Steig ist kein reiner Wanderweg mehr und sollte nur bei trockener Witterung begangenen werden; an mehreren ausgesetzten Stellen sind Drahtseile angebracht, Trittsicherheit und Schwindelfreiheit erforderlich.

Vom Parkplatz unterhalb der Karlhütte führt zunächst ein Wanderweg über die Almwiesen der Puglalm zum Waldrand unter der Kampermauer. Hier beginnt der fast durchweg steile Rumplmayrsteig, zunächst durch lichten Wald, bald in Felsgelände, das immer wieder mit Latschen durchsetzt ist. Kurz unter einem markanten Felssporn beginnen die Versicherungen, und bald ist das Karlkreuz erreicht, ein Aussichtspunkt mit Bankerl, der auf einer Felszinne unmittelbar über den Steilabbrüchen thront, ein herrlicher Platz für eine Pause. Die Schlüsselstelle beim Weiterweg zur Kampermauer stellen die recht ausgesetzten Felspassagen (T 3+; I) unmittelbar nach dem Karlkreuz dar, bei denen man in einem kurzen Auf und Ab mithilfe von Tritten und Drahtseilen zu einem Pfad gelangt, der durch Waldgelände bis unter den Gipfelfelsen der Kampermauer führt. Hier sind noch einmal einige Felspassagen zu überwinden, die jedoch durch Drahtseile entschärft sind, dann ist das Gipfelkreuz der Kampermauer erreicht. Für den Abstieg kann man unter Inkaufnahme eines Umweges vom Waldweg in das nördlich gelegene Hochtal über die Menauer Alm zum Hengstpass absteigen; kurz unter dem Pass trifft man auf die Straße und ihr entlang zum Ausgangspunkt zurück.

Schwierigkeiten und Zeiten:
Karlhütte - Karlkreuz: 50 min. (T 3)
Karlkreuz - Kampermauer: 40 min. (T 3+; I)
Abstieg über die Menauer Alm: 1 Std. (T 2)

Hike partners: Erli


Minimap
0Km
Click to draw, click on the last point to end drawing

Gallery


Open in a new window · Open in this window


Post a comment»