Der neue anspruchsvolle Klettersteig auf die Seefelder Spitze. A - C " oder ZS ?A-C


Published by Anton , 11 October 2021, 21h50.

Region: World » Austria » Nördliche Ostalpen » Karwendel
Date of the hike:11 October 2021
Hiking grading: T3 - Difficult Mountain hike
Via ferrata grading: AD
Waypoints:
Geo-Tags: A 
Time: 6:00
Height gain: 385 m 1263 ft.
Height loss: 693 m 2273 ft.
Route:3796m
Access to start point:B 2 von Mittenwald_ Deutschland
Access to end point:B177 von Zirl Inntal Austria
Accommodation:In Seefeld und Umgebung.
Maps:AV Karwendel 5/1

Der neue Panorama  Klettersteig für mich eigentlich verboten. Vor meinem Impf- Debakel waren solche Touren kein Problem. Heute wollte ich es noch einmal wissen, auf Teufel komm raus. Das war nicht ohne Risiko, zur Nachahmung nicht empfohlen.
Mit gemischten Gefühlen bin ich zum Einstieg gewandert. Von allen 3 Bergbahnen ist es ca. 1  Stunde zum Einstieg. 2x Bergab und 1x Bergauf von der Rosshütte.
Am Einstieg geht es gleich steil nach oben, mit Tritthilfen ausgestattet. An Wochenenden bei schönem Wetter muß mit viel Betrieb gerechnet werden. Im Vorfeld an einem anderen Tag hatte ich schon selbiges beobachtet. Im Tourenverlauf gibt es da und dort die Möglichkeit zum Kräfte sammeln. Ein Notausstieg ist auf 2100 m auch vorhanden, der auch als Zustieg benutzt werden kann.

Ich finde der Steig ist eine schöne Bereicherung zwischen Nördlinger Hütte und Seefelder Joch.
Erfreulich, das Parken an der Rosshütten-Bahn ist für Benutzer derselben kostenlos.

Weitere Infos bei den Bildern. Einige Archivbilder habe ich zur Abrundung eingefügt.

Hike partners: Anton


Minimap
0Km
Click to draw, click on the last point to end drawing

Gallery


Open in a new window · Open in this window


Comments (6)


Post a comment

alpstein says:
Sent 12 October 2021, 09h55
Hallo Anton,

ich beneide Dich um die vielen Möglichkeiten, die Du fast vor der Haustüre hast. Gut auch, dass Du diese Möglichkeiten nach dem "Impf-Debakel" wieder nutzen kannst.
Eine gute Zeit noch.

Gruß
Hanspeter

Anton says: RE:
Sent 12 October 2021, 18h29
Servus Hanspeter,
danke für Deine Nachricht. Es wird wohl nicht mehr wie es war. Aber die vielen Möglichkeiten machen auch unzufrieden wenn es mit der Nutzung nicht mehr so klappt. An der Kraft fehlt es noch nicht, es ist die Not mit der Luft. Warten wir es ab.
Gruß
Anton


retep says: Neuer Klettersteig !
Sent 12 October 2021, 15h05
Schade, dass immer noch neue KSt. als Bereicherung gesehen werden. Keine 'Nachhaltigkeit' in Sicht-kommerzielles Interesse der Touristikbranche immer wieder in der Vorhand.
retep

Anton says: RE: Neuer Klettersteig !
Sent 12 October 2021, 18h19
Ich respektiere Ihre Ansicht. Aber Tatsache ist doch die Welt ist zum großen Teil scheinheilig und verlogen.
Nur ein Beispiel: Jetzt Millionen E.Räder und Autos mit giftigen Akkus. die hätte kein Mensch wirklich gebraucht. Der größte Schwindel sind die Akkus ohne jegliche Norm, halt alles nach Gutsherrenart. Damit später ja nichts mehr gut verwertet werden kann. Das dicke Ende kommt hier noch.
Ich habe weder das eine noch das andere und kaufe es auch nicht.
Was sind dagegen einige Hundert Klettersteige für sportliche Menschen, die der felsigen Natur nur sehr wenig Schaden zufügen werden. Ich will hier in keinem Fall ein Fass aufmachen für Umweltschutz, dies ist eine gute Plattform für Wanderer und Bergsteiger und das soll auch so bleiben. Sollte es ausarten, werde ich alle Beiträge zu diesem Thema löschen.

Anton

retep says: RE: Neuer Klettersteig !
Sent 12 October 2021, 23h33
O.K. Anton, du hast recht mit deinen Beispielen-es gibt halt immer auch noch Schlimmeres. Bei mir kam aber gerade Frust auf, da ich zur gleichen Zeit von einem neuen 'Klettersteigchen' in den Allgäuern gelesen hatte, wo ich viele Jahrzehnte unterwegs war und jetzt eine sinnlose Verdrahtung am Nördlichen Höllhorn gemacht wurde (siehe hier auf der Plattform der Bericht).
Gruß Peter

scan says: Neuer Klettersteig
Sent 16 October 2021, 13h27
Bin früher viel Klettersteige gegangen und sehe sie mittlerweile doch eher kritisch, da man vor allem mit relativ "leichten" Klettersteigen viel Massenpublikum anzieht, welche weder körperliche, noch psychische Voraussetzungen dafür erfüllt, wie ich selber leider schon sehr oft beobachten konnte.

Leider fehlt denen dann auch genau das Umweltbewußtsein für eine intakte Natur.

Generell muß man auch unterscheiden, warum ein Klettersteig da ist: Ist er der einzig gangbare Weg in der Umgebung (z.B. Zugspitze-Höllental) oder ist er einfach als Marketingobjekt einer Seilbbahn konzipiert wie z.B. der 5-Gipfelsteig im Rofan oder auf die Alpspitze - aber das gehört wie schon angemerkt, nicht hier hin.

Insofern ging mir halt doch wie retep und ich hab mir nur gedacht "what for?" Die direkte Umgebung besitzt doch schon alles, was das Herz begehrt.

Leider trifft genau die gleiche Problematik auch für E-Biker vermehrt zu. Zu den größten Problematiken bei meinen ausgedehnten Radtouren zählen "wütende Renter auf Ebike - weil komplett verausgabt". Einer machte mir jüngst eine "Einladung" zu einer Schlägerei - weil er mich geschnitten hatte :-)

Insofern trauere ich durchaus den Zeiten hinterher, wo man ab einer gewissen Höhenmeterzahl keine Familien mit Sandalen mehr angetroffen hatte oder Renter keine 100 Kilometer Radtour mehr gemacht haben :-)


Post a comment»