COVID-19: Current situation

Hottwilerhorn 645m, Gugeli 572m, Laubberg 649m, Bürerhorn 670m


Published by stkatenoqu , 20 October 2020, 12h01.

Region: World » Switzerland » Aargau
Date of the hike:19 October 2020
Hiking grading: T2 - Mountain hike
Waypoints:
Geo-Tags: CH-AG 
Time: 3:30
Height gain: 460 m 1509 ft.
Height loss: 460 m 1509 ft.
Route:laut Beschrieb
Access to start point:Den Bürersteig (Pass) erreicht man von Etzgen oder von Remigen auf einer sehr guten Bergstrasse
Access to end point:dito
Accommodation:in den umliegenden Orten

Auch wenn man auf dieser Wanderung zwei "Hörner" erklimmt, ist man doch in einer recht sanften Gegend unterwegs, wo der Wald und die Wiesen dominieren. Mein erstes Ziel ab Bürersteig war das Hottwilerhorn, dessen Zustiegsweg schön langsam zuzuwachsen beginnt. Die letzten Höhenmeter wandert man durch den relativ offenen Wald auf den höchsten Punkt. Keine Aussicht, kurze Pause. Dann weiter direkt nach Osten zur Waldstrasse und über diese zur "Oberi Liebimatt". Von hier führt eine weitere Waldstrasse zur "Liebimatt". Nun geht es über eine Wiese hinauf auf den Gipfel des Gugeli (572m). Hier hat man einen guten Blick Richtung Osten. In diese Richtung erfolgte auch mein Abstieg, worauf ich den Berg umrundete und bei der Hagenmatt wieder zur Strasse kam. Über Bündtlergraben, Ob Stritlingen und den Rindelhof steig ich hinauf zum Beginn ds Fussweges zu meinem dritten Gipfel für diesen Tag. Dieser Fussweg ist relativ steil, zum Teil treppengestützt und kreuzwegbegleitet und endet auf dem kapellen- und steingeschmückten Gipfel des Laubberges.Hier genehmigte ich mir eine kleine Trinkpause, während ich das schöne Panorama genoss. Anschliessend geht es hinunter zum Liechthof und über den Liechtberg von Westen auf das Bürerhorn. Kurz vor dem höchsten Punkz gibt es einen schönen Aussichtpunkt nach Süden. Auf dem höchsten Punkt steht man mitten im Wald. Nun wanderte ich Richtung Südodten zurück zum Bürersteig.

Eien wirklich schöne Wanderrunde; überflüssig zu erwähnen, dass ich unterwegs nur zwei Landmänner traf!

Hike partners: stkatenoqu



Post a comment»