COVID-19: Current situation

Wissmilen (Wissmeilen) (2483 m) Skitour ab den Flumserbergen


Published by erico , 3 January 2019, 18h57.

Region: World » Switzerland » St.Gallen
Date of the hike:29 December 2018
Ski grading: PD
Waypoints:
Geo-Tags: CH-GL   CH-SG   Spitzmeilengruppe 
Time: 6:00
Height gain: 760 m 2493 ft.
Height loss: 1395 m 4576 ft.
Route:21,2 Kilometer
Access to start point:Rorschach (St. Gallen) auf der Autobahn über Buchs SG und Sargans bis nach Flums. In Flums die Autobahn verlassen und über die Bergstrasse hinauf fahren bis zur Tanneboden-Alp. Danach mit der Gondelbahn bis hinauf auf den Maschgenkamm gondeln.
Maps:[https://map.wanderland.ch]

Ein Skitouren-Klassiker in den Flumserbergen ist bestimmt die Tour auf den Wissmeilen und als Zusatz der Spitzmeilen. Heute am 01. 01. 2019 sollte es zumindest der Wissmeilen sein, den ich besuchen möchte. Als ich um ca. 8.00 Uhr in der Tannenbodenalp auf den Flumserbergen ankam, hatte es schon jede Menge Skifahrer die bei der Gondelbahn, die zum Maschgenkamm hinauf fährt, anstanden. Nach etwa einer halben Stunde im Gedränge inmitten der Skifahrer konnte ich endlich mit der Gondelbahn zu meinem Startpunkt beim Berggasthaus Maschgenkamm hinauf gondeln. Um ca. 9.30 Uhr fing das Skitouren-Abenteuer Wissmeilen an.


 

Beschreibung der Skitour:

 

Vom Berggasthaus Maschgenkamm über die Alp Fursch hinauf zur Spitzmeilenfurggel und weiter zum Wissmeilen: Aufstieg ca. 7.3 Kilometer und 700 Höhenmeter in ca. 3.0 Std. inkl. kleine Pausen, Schwierigkeit (WS)

 

Beim Berggasthaus Maschgenkamm hat es meisten schon mehrere Spuren von anderen Touren-Skifahren die für „Neulinge“ wegweisend sein können. Es wird versucht am Anfang möglichst hoch zu bleiben um den Gegenansteigungen zur Alp Fursch auszuweichen, dabei sind die Ziggerfurgglen anzusteuern. Hat man diese Querpassagen einmal geschafft kann bis zur Alp Fursch problemlos abgefahren werden, wobei der Touren-Skifahrer auf mögliches felsiges Gelände, etwas vor der Alp Fursch, achtgeben muss, siehe dazu auch meine GPS Aufzeichnung. Von der Alp Fursch aus, hält man sich zuerst an den Weg, der zur Spitzmeilenhütte geht, dabei kann auf dem präparierten Weg oder auf diversen bereits vorhandenen Spuren gelaufen werden. Beim etwa dem Punkt 2075 verlässt man die Route zur Spitzmeilenhütte und steuert dabei die Spitzmeilenfurggel an, die zwischen dem Spitzmeilen und dem Wissmeilen ist. Am Fuß vom Spitzmeilen geht es weiter über den eher flachen Rücken vom Wissmeilen bis hinauf zum Gipfel. Die Gipfel Wissmeilen und Spitzmeilen lassen sich gut miteinander kombinieren, so hat man für den zusätzlichen Aufstieg auf den Spitzmeilen, bei so guten Bedingungen wie Heute, nur etwa eine gute halbe Stunde bis zum zusätzlichen Gipfelglück, - wegen dem großen Andrang und den drückenden Schuhen verzichtete ich aber auf das zusätzliche Gipfelglück auf dem Spitzmeilen und noch ein Grund war, der sehr starke und kalte Wind der von Norden her über die Gipfel pfiff.

 

 

Vom Wissmeilen über Calans und die Alp Fursch und Panüöl hinunter zur Tannenbodenalp (Abfahrt ca. 13.4 Kilometer auf 1395 Höhenmeter in ca. 2,5 Stunden, inkl. einige kleinen Gegensteigungen und Pausen z.B. auf der Alp Fursch) Schwierigkeit (WS)

 

Wegen der eisigen Kälte bei starkem Wind machte ich mich nach kurzer Zeit bereits für die Abfahrt bereit, meine Abfahrtsroute geht etwas links vom Gipfel herab, siehe dazu das Bild Nr. 33: Abfahrt , der Pfeil ist die direkte, steile Abfahrt vom Gipfel, die Heute hart und eisig war, das musste ich nicht haben, ich entschloss mich deshalb etwa 20-30 Meter weiter unten im Tiefschnee die Abfahrt zu beginnen. Meine Abfahrt geht etwas oberhalb der Hütte Calans vorbei hinunter zur Alp Fursch. Der Schnee war stellenweise tückisch, Hartschnee wechselte immer wieder mit Pulverschnee ab. Auf der Alp Fursch herrschten wieder ganz andere Bedienungen als auf den Wissmeilen, es war angenehm warm und sonnig und den Wind spürte man kaum, einfach zum genießen. Es gibt auf der Alp Fursch ein Berggasthaus mit Gruppenunterkünften und ein Snowmobil Taxi, an dem sich der Skifahrer anhängen kann, um über die Steigung hinauf nach Plattis / Panüöl zu kommen, was zusätzliche Kräfte spart und zudem noch lustig und etwas abenteuerlich ist, - ich habs jedemfalls genossen. Von Plattis fährt und läuft man hinüber zur Alp Panüöl wo der Wander- Schlittel- und Langlaufweg zur Prodalp beginnt, auf diesen Weg kann sehr gut abgefahren werden bis hinunter zur Prodalp. Von der Prodalp geht es über die Skipiste weiter bis hinunter nach Madils und über eine kleine Gegenansteigung weiter zur Tannenbodenalp.

 

Die Schlussbetrachtung:

 

Diese Skitour eignet sich sowohl für Anfänger wie auch für fortgeschrittene. Für die Abfahrt vom Wissmeilen sollten schon gute Skifahrer Fähigkeiten vorhanden sein, es ist besonders am Anfang recht steil und je nach Schneelage könnte es bei dieser Abfahrt auch gefährlich werden. Die Gegend, die Natur und der Ausblick zu den Churfirsten ist einfach traumhaft und wunderschön, es wird sicher nicht das letzte Mal sein, dass ich mit den Tourenski in dieser Gegend unterwegs bin.

 

 

Viele Grüße 
erico


Hike partners: erico


Minimap
0Km
Click to draw, click on the last point to end drawing

Gallery


Slideshow Open in a new window · Open in this window

PD+
14 Nov 16
Supermondtour · tricky
PD+
26 Feb 16
Wissmeilen · D!nu
PD
11 Mar 17
Splitzmeilen · tricky
AD PD+
1 Dec 13
Spitzmeilen · tricky
T3 WT4
22 Dec 14
Einsam am Wissmilen (2483m) · ossi86

Post a comment»