COVID-19: Current situation

Hegaukreuz und Philippsberg (Kinderwagenwanderung)


Published by Kauk0r , 11 October 2018, 22h19.

Region: World » Germany » Alpenvorland
Date of the hike:10 October 2018
Hiking grading: T1 - Valley hike
Waypoints:
Geo-Tags: D 
Height gain: 200 m 656 ft.
Route:6 Kilometer
Access to start point:Parkplatz an der Wiesentalhalle in Weiterdingen.

In meinen Anfangszeiten im Hegau war ich wahrscheinlich 1-2 Mal pro Monat am Hegaukreuz mit dem Hund meiner Schwiegerfamilie unterwegs. Als dieser nicht mehr war, bin ich kaum noch dort gewesen. Gestern ergab sich eine spontane Gelegenheit, dort mal mit dem Nachwuchs hochzugehen.

Vom Parkplatz bei der Wiesentalhalle in Weiterdingen (525 m) geht es zunächst den Feldweg neben der Streuobstplantage nach Norden auf die Gemeindeverbindungsstraße in Richtung Mühlhausen-Ehingen. Dieser folgt man bergauf an einem Gedenkkreuz vorbei bis zur Abzweigung Eschelbrunnen (564 m), wo man nach rechts bergan weitergeht. An der nächsten Kreuzung nach links auf dem Teerweg weiter bis fast zum Gipfel mit dem Hegaukreuz (661 m), erst knapp unterhalb beginnt ein Schotterweg. Das Betonkreuz wurde 1968 dem scheidenden Landrat Ludwig Seiterich von den Gemeinden des Landkreises Konstanz errichtet.

Zum Abstieg auf dem Kammweg nach Südwesten, zunächst weiterhin schotterig, dann bald wieder geteert zu einem schönen und kunstvollen Aussichtspunkt auf Weiterdingen und den Hohenstoffeln. Zurück am Eschelbrunnen schläft das Kind immer noch, so dass ich Zeit für eine Fortsetzung habe. Deshalb nochmal ein Stück in Richtung Mühlhausen bis zum kleinen Wäldchen und dort nach links ab auf einen weniger ausgeprägten, grasigen Feldweg. Dieser trifft oben auf den geteerten Weg auf den Philippsberg. Am Ende des geteerten Abschnitts noch ein wenig geradeaus Richtung Norden auf einem Feldweg, der dann kurz vor dem Nordostrücken nach links hinauf zum weitläufigen Philippsberg-Gipfel (622 m) abknickt. Auch hier oben hat man schöne Ausblicke, besonders hinüber zum Hohenhewen. Unterhalb der Baumgruppe im Westteil des Gipfelplateaus kommt man auf den geschotterten Feldweg, dem man in südlicher Richtung zurück zum Teerweg folgt, der direkt hinab zur Straße führt und von dort auf bekanntem Weg zurück zum Parkplatz.

Fazit: Mit Kinderwagen gut machbare Runde, da ein großer Teil tatsächlich geteert ist. Dort wo dies nicht der Fall ist, ist der Untergrund durch Schotter oder ähnliches eher holprig und unruhig. Meine Variante am Philippsberg ist dann in Teilen auch wesentlich weniger komfortabel zu fahren. Ansonsten hat man eine tolle Aussicht, da man weitgehend freie Ausblicke genießt. Vorallem vom Hegaukreuz kann man bei entsprechender Witterung ein wunderbares Alpenpanorama erleben, da nach Süden kaum störende, hohe Hindernisse den Blick einschränken.

Hike partners: Kauk0r


Minimap
0Km
Click to draw, click on the last point to end drawing

Gallery


Open in a new window · Open in this window


Post a comment»