Wegen COVID-19 keine Wanderungen, bleib bitte zu Hause!
A causa del Corona Virus nessuna escursione, resta per favore a casa!
A cause du COVID-19 pas de rando, reste s'il te plait à la maison!

https://bag-coronavirus.ch/

Bözingenberg - Frinvillier - Lysserbrunne


Published by Felix Pro , 26 April 2018, 20h09. Text and phots by the participants

Region: World » Switzerland » Bern » Berner Jura
Date of the hike: 1 April 2018
Hiking grading: T2 - Mountain hike
Waypoints:
Geo-Tags: CH-BE 
Time: 3:30
Height gain: 650 m 2132 ft.
Height loss: 650 m 2132 ft.
Route:Biel, P. 446 - Biel, Schützehus - Erratische Blöcke - (P. 626) - Tschäpsegää - (P. 755) - Bözingenberg, Restaurant - P. 898 - P. 781 - P. 720 - P. 710 - Frinvillier - Restaurant des Gorges - P. 627 - Lysserbrunne - P. 636 - (P. 520) - Biel, P. 446
Access to start point:PW via Huttwil - Linde - Thörigen - Derendingen, Autobahn Solothurn-Ost - Biel-Ost
Maps:1126 - Büren a. A.

Völlig gegensätzlich heute das Wetter im Vergleich zur eben gemachten Rigi-Wanderung: feucht-nass gestaltet sich die gesamte Runde über den Bözingenberg via Frinvillier zum Lysserbrunne - so dass der mit uns verabredete Jumbo in Biel gleich sein GA nutzt und statt der beabsichtigten Runde weiter „bähnlet“ …

 

Von einem Parkplatz unweit der Haltestelle Biel, Taubenloch, bei P. 446, aus schreiten wir durchs EFH-Quartier zum Schützehus Biel hoch; letzte zaghafte Sonnenstrahlen können wir hier geniessen. An kleineren und einem grossen Erratischen Block vorbei steigen wir auf meist unmarkiertem Weg an bis vor die Erhebung (P. 626); wieder auf dem WW streben wir im Vorbergwald, über Tschäpsegää, hoch. In den unteren Abschnitten haben fleissige Hände den Weg instandgestellt - nach unserer Einschätzung dabei jedoch übertrieben; etwas naturnaher (wie im oberen, abschnittweise auf teils felsigem Untergrund) gefällt es uns weitaus besser …

 

Nun, auf der bekannten Strecke erreichen wir die offenen Flächen rund ums Restaurant Bözingenberg - bei der herrschenden Witterung lassen wir uns in der gemütlichen Gaststube zum Kaffee nieder.

 

An der schönen Reihe mächtiger Bäume vorbei ziehen wir im Grau weiter, hinunter zu P. 898; ab hier wählen wir erstmals den WW, welcher bald im Wald zu P. 781 hinunter führt - unterwegs entdecken wir glücklicherweise (ideal für unsere Mittagsrast) ein vom Sturm in Schräglage gebrachtes einfaches Waldarbeiterhüttchen.

Nach regen- und windgeschützter Pause schreiten wir im Wald bis zur Strasse ab, auf welcher wir zu P. 720 marschieren. Ab hier folgen wir wieder dem WW, welcher zuletzt sehr flach zu P. 710, Vauffelin bif. Sur Plage, leitet.

 

Auf bekanntem Weg wandern wir anschliessend hinunter ins wenig attraktive Dorf Frinvillier; dieses durchmessen wir bis zur interessanten Wasserführung und „Suonenüberquerung“ über die Schüss zum Restaurant des Gorges.

 

Heute lassen wir das empfehlenswerte Lokal unberücksichtigt, und streben - auf für uns neuem Weg - gleich hoch und folgen dem WW im Wald bis zu P. 627. Erst wieder flacher, dann auf den letzten Metern wieder ansteigend, gewinnen wir die sehr komfortabel anmutende Waldhütte mit grosszügiger Feuerstelle auf P. 659; gleich nebenan befindet sich der grosse, hölzerne, Brunnen - die Quelle des Lysserbrunnens.

 

Ab hier benutzen wir den nicht ausgezeichneten Waldweg bis zu P. 636, danach den WW, welcher im Wald weiterleitet bis nördlich der Erhebung P. 593. Kurz danach beginnt der steile, schön angelegte, Abstieg zur Strasse nach Evillard; der WW bringt uns wenig später zum Zubringer der Autobahn in die Taubenlochschlucht. Mit diesem unterqueren wir die Bahnlinie und legen schliesslich auf dem WW die letzten Meter ins Aussenquartier von Biel-Bözingen zurück, bevor wir zurückfinden zu P. 446, Biel, Taubenloch.

 

▲ 1 ½ h inkl. 10 min Pause bis Restaurant Bözingenberg

 

▼ ¼ h bis Hütte

 

▼▲ 1 h 20 min bis Lysserbrunne

 

▼ 35 min


Hike partners: Ursula, Felix


Minimap
0Km
Click to draw, click on the last point to end drawing

Gallery


Slideshow Open in a new window · Open in this window


Post a comment»