COVID-19: Current situation

kurze und schöne, winterliche Wyssachenrunde


Published by Felix Pro , 29 March 2018, 16h20. Text and phots by the participants

Region: World » Switzerland » Bern » Oberaargau
Date of the hike:21 March 2018
Hiking grading: T2 - Mountain hike
Waypoints:
Geo-Tags: CH-BE   Napf 
Time: 1:30
Height gain: 290 m 951 ft.
Height loss: 290 m 951 ft.
Route:Kappelhüsli - Schürliacher - Alp - Althuswald - (P. 1001) - Hornbachegg - Hornbachegg Nordostgipfel - Althuswald - Buder - (Melli) - Acherweid - Kappelhüsli
Maps:1148 - Sumiswald

Nachdem wir bereits gestern in der zweiten Tageshälfte Sonnenschein geniessen durften, machen wir uns auch heute, zum Beginn des Frühlings, erst spät auf eine kurze Runde um unser Zuhause im Oberaargau - auf den höchsten Wyssacher Hügel; es ergibt sich eine kleine, feine und sonnige Winterwanderung.

 

Auf vertrauten Wegen (und weglosen Abschnitten) streben wir vom Kappelhüsli übers verschneite Wiesland los dem Fahrweg zu, auf welchem wir zum Hof Schürliacher ansteigen.

Länger eher flach leitet dieser hoch zur Alp; hier geht das Gelände in wegloses, gut eingeschneites, Wiesland über zum Eintritt in den Althuswald.

 

Erst durch eine rinnenartige Holzerspur, dann auf nicht erkennbarer Wegspur steil und etwas rutschig, geht es in diesem - begleitet von der durch die Bäume leuchtende Sonne - malerisch hoch zum Grenzkamm Oberaargau-Emmental in die Nähe von (P. 1001). Hier beginnt die gleichermassen erfreuliche Gratwanderung zur östlichen Lichtung der Hornbachegg; bald gewinnen wir im Schnee den markanten, ausdrucksstarken Einzelbaum unmittelbar beim Nordostgipfel. Wenig später, beim Ökonomiegebäude, den zweiten derartigen; am Hüttchen „zum letschte Batze“ vorbei stapfen wir weiter zur Anhöhe der Hornbachegg (1023 m).

 

Für den Rückweg wechseln wir zurück und hinüber zum Nordostgipfel Hornbachegg; wenige Meter später treten wir wieder in den Winterwald ein, erreichen die Lichtung - mit Ausblick ins Wyssacher Hintergelände. Wieder im Wald steigen wir auf einem der unzähligen, massiven, Forstwege steil ab zum Waldausgang oberhalb der Höfe von Mälcherweid und Chuderhütte - mit Blick zur Jurakette hinüber bei reizvoller Himmels- und Wolkenstimmung.

 

Über Buder und oberhalb des Wäldchens (Melli) kehren wir zurück, an  Wyssachen - Ferienheim Melli vorbei, zum Bächlein (ein Seitenast des Mannshusbaches) mit leichtem Schilfbestand, welches zwischen Acherweid und Chaspershus zu Tale fliesst. Über die Brücke zwischen den beiden Höfen legen wir auf dem Fahrweg einige Meter ansteigend zurück, und queren abschliessend übers Feld zum Kappelhüsli zurück.


Hike partners: Ursula, Felix


Minimap
0Km
Click to draw, click on the last point to end drawing

Gallery


Open in a new window · Open in this window


Comments (2)


Post a comment

Deleted comment

Felix Pro says: RE:
Sent 29 March 2018, 18h48
ja, klein - doch fein ...

lg Felix


Post a comment»