Rundtour Alpe Alta (Prèmia)


Published by Zaza , 18 September 2017, 19h47.

Region: World » Italy » Piemonte
Date of the hike:17 September 2017
Hiking grading: T5 - Challenging High-level Alpine hike
Waypoints:
Geo-Tags: I 
Time: 4:30
Height gain: 1200 m 3936 ft.
Height loss: 1200 m 3936 ft.
Maps:1290, 1291

Die heutige Wetterlage ist ziemlich unsicher. So treffen wir uns in Domodossola und schauen dort von der Bar aus, wo der Himmel am blausten scheint. Das ist wider Erwarten nicht gegen Süden, sondern gegen Norden und weil wir wissen, dass die Kameraden Ferruccio und atal in den letzten Jahren eine Reihe von interessanten Touren im Valle Antigorio begangen haben, werden wir auf Hikr rasch fündig. 

Von Chioso, dem obersten Dorf der weit verstreuten Gemeinde Prèmia, führt eine steile Fahrstrasse zur Alpe Vova. Sie ist nach wenigen Metern durch eine Barriere abgesperrt, so steigen wir zu Fuss hoch und wundern uns über den regen Verkehr. Zum Glück können viele Abschnitte auf der alten Mulattiera umgangen werden und so sind wir bald auf der schönen und weiten Alpfläche von Vova angelangt. Ein gut unterhaltener Weg führt links hinauf zur Alpe Tanzonia mit einigen interessanten Alpgebäuden. 

Etwas links steigen wir nun steil und ohne klaren Pfad aufwärts bis zu einem Sattel auf etwa 2100 m (von hier könnte man links auf einer langen Querung zum Passo del Muretto gelangen). Hier beginnt ein nicht sehr ausgeprägter Querpfad, der sich gegen den Torrente Vova absenkt und diesen überquert. Auf der anderen Seite ist vom Weg nichts mehr zu sehen und der folgende Abschnitt im steilen und exponierten Grashang verlangt Vorsicht. Das ist aber nur kurz und bald sind wir bei den diversen Ruinen der Alpe Alta angelangt. Nach der Mittagspause gehen wir leicht ansteigend weiter zur Alpe Giove, wo sich ein wenig gesprächiger Schafhirt mit zahlreichen Hunden befindet. Von hier an geht es auf markierten Pfaden weiter - zuerst steil hinunter zurück nach Vova, dann auf der anderen Seite des Talbaches nach Forno und auf einem interessanten Pfad mit vielen Treppen (erstaunlicherweise auf der CH-Karte nicht eingetragen) hinunter nach Rivasco. Und dann zur üblichen Einkehr für leckere Panini im Panevino zu San Rocco!

T5 für den kurzen Abschnitt vom Torrente Vova zur Alpe Alta, Rest maximal T3. 


Hike partners: Zaza


Minimap
0Km
Click to draw, click on the last point to end drawing

Gallery


Open in a new window · Open in this window


Post a comment»