Pischahorn 2980 m


Published by StefanP , 27 May 2017, 17h27.

Region: World » Switzerland » Grisons » Davos
Date of the hike:27 May 2017
Snowshoe grading: WT3 - Demanding snowshoe hike
Waypoints:
Geo-Tags: Flüela-Gruppe   CH-GR 
Time: 5:00
Height gain: 1042 m 3418 ft.
Height loss: 1042 m 3418 ft.
Route:12 km
Access to start point:Von Davos Richtung Flüelapass, nach Berggasthaus Tuschuggen grosser Parkplatz links
Maps:1197

Das Pischahorn trennt das Flüelatal und das Vereinatal. Im Sommer führen markierte Wanderwege bis auf den Gipfel. Im Winter lässt sich das Pischahorn von der Bergstation Pischa in kurzer Zeit erreichen. Jetzt im Frühsommer, wo die Pischabahn keine Fahrdienste mehr erweist und ab 2300 m eine kompakte Schneedecke liegt, ist das Pischahorn eine dankbare Schneeschuhtour.  Start ist beim Parkplatz Tschuggen an der Flüelastrasse auf 1933 m. Auf dem markierten Wanderweg erreichten wir bald die Kreuzung auf 2265 m in der Nähe der Hirtenhütte. Der Weg führt weiter auf den Tschuggenberg mit geringen Höhenmeter bis Punkt 2315 m Dort schnallten wir die Schneeschuhe an und stiegen ins untere Ende des Mattjisch Tälli ein. Dieses Tal ist lang gezogen, den Gipfel vor Augen und hat einige Steilstufen drinnen. Mit den Schneeschuhen waren diese Stufen im Aufstieg gut überwindbar. Der Schnee war um diese Zeit (8 – 10 Uhr) noch gefroren und so hafteten die Schuhe sehr gut, auch in den steileren Stellen.
Vorbei an Punkt 2513 hielten wir rechts Richtung Gipfel. Auf ca. 2900 m erreichten wir den Südgrat und über diesen einfach zum Gipfel. Dieser ist ein langgezogener Grat mit 2 Vermessungspunkten. Auf dem niederen Punkt nördlich steht ein Wegweiser (!) und ein grosser Steinmann. Wegen dem Wind blieben wir unterhalb vom südlichen Gipfelpunkt.
Den Rückweg machten wir auf der Aufstiegsroute. Die grösste Herausforderung bestand darin, mit den Schneeschuhen die steilen Passagen sturzfrei zu meistern. Im unteren Teil des Mattjisch Tälli wurde der Schnee langsam faul was das Laufen etwas erschwerte. Erst wieder nach Punkt 2315 begegneten wir den ersten Menschen, Biker die eine Pause einlegten, ansonsten trafen wir auf der ganzen Route keine einzige Person.
Anders als wir gestern eine kurze Erkundungstour Richtung Schwarzhorn unternahmen, dort gibt’s auch im Winter einen Massentourismus auf den Berg, mit zahlreichen Tourenskifahrern. Die Schneelage am Schwarzhorn ist zur Zeit noch günstig, da ab Passstrasse mit den Ski’s auf Schnee losmarschiert werden kann…
Wer lieber alleine unterwegs ist und die total Ruhe geniessen will, in mässig steilem Gebiet, der ist am Pischahorn richtig. Die Aussicht ist super und beim heutigen Kaiserwetter erst recht. 
Aufstieg 3 Std, Abstieg 2 Std.

Hike partners: StefanP


Minimap
0Km
Click to draw, click on the last point to end drawing

Gallery


Slideshow Open in a new window · Open in this window


Post a comment»