COVID-19: Current situation

Hundalmjoch (1637m)


Published by Tef , 29 May 2017, 21h18.

Region: World » Austria » Nördliche Ostalpen » Rofangebirge und Brandenberger Alpen
Date of the hike: 9 April 2017
Hiking grading: T2 - Mountain hike
Waypoints:
Geo-Tags: A 
Height gain: 1050 m 3444 ft.
Height loss: 1050 m 3444 ft.
Access to start point:Inntalautobahn, Ausfahrt Kirchbichl, weiter auf L211 über Niederbreitenbach nach Mariastein, weiter geradeaus zum Hotel Schlossblick, dort rechts weiter nach Embach (Parkplatz, 2€)
Maps:Kompass 28

Schon zeitig im Frühjahr lohnen die von der Sonne verwöhnten Anstieg auf der Nordseite des unteren Inntales von Innsbruck bis Kufstein - bei wenig Schnee gar auch im Winter. Ein schöner Anstieg führt von Mariastein bei Kirchbichl hinauf zur Ebene bei der Buchackeralm und weiter zum tollen Aussichtsgipfel Hundalmjoch.
Man kann die Tour grob in drei Teile aufgliedern: da ist zunächst einmal der teils steile Waldanstieg, oben dann die Almwiesen und zuletzt der Gipfelaufbau.
Vom Parkplatz folgt man den Wegweiser zum Beginn der Almstraße, die bis zur Buchackeralm hinauf zieht. Diese Strecke ist auch gut besucht, aber wie so oft bleiben die meisten Wanderer auf der Straße so daß man auf den Steigen alleine ist. Man folgt der Straße in gleichmäßiger Steigung, bis kurz vor der ersten Kehre ein Steig nach links abzweigt. Diesem Steig folgt man nun und überquert die Straße nochmals. Dann kommt man zu Füßen von Felswänden wieder zu Straße und folgt ihr nun eine Weile nach links, bis in der nächsten Kurve erneut der Steig abgeht.
Und dieser führt nun zunehmend steil im schönen Gelände bergwärts, die Straße wird mehrmals in Kehren berührt. Weiter oben kommt man mehr und mehr in Laubwald, das Gelände lehnt sich etwas zurück und noch einmal trifft man auf die Almstraße. In der nächsten Kehre verabschiedet man sich aber endgültig von ihr und folgt dem roten Pfeil geradeaus auf schönem Steig im Laubwald bergwärts, bis man schließlich die freien Almwiesen erreicht.
Der Weg verliert sich zunehmend in einem kleinen malerischen Tälchen. Man überquert das Bächlein auf die rechte Seite. Etwa auf Höhe eines Brunnens (der sich links drüben befindet), steigt man rechts (Osten) weglos über Wiesewiesen und zwischen einzelnen Baumgruppen bergwärts, bis man auf einen querverlaufenden Weg trifft.
Diesem folgt man nach rechts und er bringt den Wanderer durch die schöne Südflanke hinauf zum Hundalmjoch. Es lohnt sich, nicht nur das Kreuz zu besuchen sondern noch etwas weiter ostwärts zum höchsten Punkt zu wandern.
Nach der Pause geht es auf gleichem Weg zurück.
Fazit: eine wunderschöne, abseits der Forststraße sehr einsame Wanderung auf einen hervorragenden Aussichtsgipfel.

Hike partners: Tef


Minimap
0Km
Click to draw, click on the last point to end drawing

Gallery


Open in a new window · Open in this window

T3+
T3
T2 PD
T3
15 Jan 18
Winterwanderung von Langkampfen über Mariastein auf... · Gipfelstürmer & Bergrebell Ötzi II
T2 F
21 Aug 15
Abstecher aufs Hundalmjoch · Gherard
T1
25 Dec 15
Buchackeralm · joe

Post a comment»