COVID-19: Current situation

Kögele (2195m)


Published by Tef , 26 May 2017, 21h34.

Region: World » Austria » Zentrale Ostalpen » Stubaier Alpen
Date of the hike: 8 April 2017
Hiking grading: T2 - Mountain hike
Waypoints:
Geo-Tags: A 
Height gain: 950 m 3116 ft.
Height loss: 950 m 3116 ft.
Access to start point:Von Innsbruck kommnd in Sellrain hinter dem Cafe Arni rechts über die Brücke und den Berg hinauf. Bei einer Verzweigung geht es geradeaus Nach Oberperfuss, links hoch nach Sankt Quirin. Bis hinter dem letzten Hof und noch auf der Forstsraße in den Wald, bis rechts ein kleiner Parkplatz kommt.Die Straßen sind alle nur einspurig.
Maps:Kompass 290

Der Roßkogel ist als vorderster Gipfel der Sellrainer Berge einer der zahlreichen präsenten Innsbrucker Gipfel. Die Aussicht ist von ganz oben natürlich außergewöhnlich, aber auch auf dem langen Rücken zum Gipfel hin genießt man wunderbare Ausblicke.
Der hohe Ausgangspunkt in Sankt Quirin läßt also auch Touren zu, wenn das Zeitbudget nicht allzu groß ist oder weiter oben noch Schnee liegt. Etwas vorgelagert befindet sich das Kögele, ein dankbares Gipfelziel für diese Gründe.
Los geht es im Weiler Sankt Quirin (1246m) auf der Sonnenseite hoch über Sellrain. Vom Parkplatz geht es ein kurzes Stück zurück und dann gleich links den Hang hoch an einem Haus vorbei und dann hinein in den Wald. Ein Steig führt zunächst schräg nach rechts im Wald empor, später knickt der Weg nach links, überquert eine Forststraße.
Dahinter folgt eine kleine schöne Lichtung, dann geht es wieder in den Wald nach Norden bis man zu einem Kreuz mit Bank gelangt.
Hier knickt der Pfad nach Westen ab und führt über den Rücken bergan. Dabei kreuzt man mehrmals eine Forstsraße. Der Wald wird lichter und plötzlich sind wir ganz draußen. Zwei malerische Hütten mit Brunnen begrüßen uns. Bereits nach wenigen Metern können wir die Aussicht genießen. Vor allem der Blick hinab nach Innsbruck mit seinem Flughafen beeindruckt..Man fühlt sich wie ein Pilot im Landeanflug. Parallel zu einem mit Fichten bepflanzten Zaun geht es über herbstlich leuchtende Wiesen weiter bergärts, der Zaun bleibt bald zurück und mit einem leichten Linksschwenk erreichen wir das Meilser Kreuz (1865m).
Nun wird der Rücken noch breiter und flacht zunächst mal ab. Wir sehen nun bereits den ganzen Wegverlauf: den nur langsam ansteigenden Rücken mit dem Kögele. Im kupierten Gelände folge ich dem Pfad oder weiche etwas nach links aus, um Schneefelder zu umgehen, zweimal müssen wir einen Zaun mittels bequemer Holzstufen übersteigen. Vor allem der Bereich mit den vielen kleinen Lärchen ist ein wahrer Genuß. So nähern wir uns dem Kögele, das zuletzt über einen steilen Rücken erreicht wird.
Die Aussicht ist sehr gut, lediglic nach Westen verstellt der höhere Roßkogel den Blick. Nach der Rast geht es auf gleichem Weg wieder zurück.

Hike partners: Tef


Minimap
0Km
Click to draw, click on the last point to end drawing

Gallery


Open in a new window · Open in this window


Comments (3)


Post a comment

Sent 30 May 2017, 16h38
Nachdem sich im vergangenen Jahr unsere Wege beim Aufstieg zum Gilfert gekreuzt haben ohne dass wir es gemerkt haben und ich auch letztens nach Dir auf dem Bentlstein war, war ich ungefähr 3 Wochen nach Dir mit einem Freund auch auf dem Kögele. Scheinbar haben wir einen rechte ähnlichen Geschmack was die Auswahl der Touren angeht :-)

Nach dem Wintereinbruch sah das bei uns völlig anders aus und ohne Schneeschuhe wäre kein Durchkommen gewesen. Eine schöne und gemütliche Wanderung ist es auf jedem Fall.

Mein Tourenbericht findet sich bei roBerge:
http://www.roberge.de/index.php/topic,8032.0.html

Tef says: RE:
Sent 31 May 2017, 21h04
Du schon wieder ;-)
Die Bergwelt ist halt nicht so groß...eventuell haben sich unsere Wege ja schon wieder gekreuzt, bin nur mit dem Veröffentlichen arg hinten dran
Damals Anfang April war ja quasi schon Sommerwetter und ich dachte, "boid ged ois"....von wegen, noch jetzt Anfang Juni schauts genauso aus.
Obwohl, der Wolfendorn geht schon :-)

Andi_mit_i says: RE:
Sent 1 June 2017, 09h36
Der Wolfendorn ist bei mir auch ein heißer Kandidat in diesem Jahr... ;-)


Post a comment»