COVID-19: Current situation

Rund um Oberstaufen(22km) bei unsicherer Wetterlage


Published by trainman , 21 May 2017, 23h56.

Region: World » Austria » Nördliche Ostalpen » Allgäuer Alpen
Date of the hike:11 May 2017
Hiking grading: T1 - Valley hike
Waypoints:
Geo-Tags: D 
Time: 4:00
Height gain: 500 m 1640 ft.
Height loss: 500 m 1640 ft.
Route:Oberstaufen-Eibele Wasserfälle-Laufenegg-Paradies-Kapf-Saneberg-Sinswang-Kalzhofen-Hinterstaufen-Bad Rain-Oberstaufen(22km)
Access to start point:Zug nach Oberstaufen
Access to end point:siehe oben
Accommodation:Hotels und Gasthöfe im Bereich Oberstaufen

Der Schnee will heuer einfach nicht weichen, höhere Berge sind nach wie vor tabu. Aber selbst die Nagelfluhkette trägt noch immer zu viel weiß, daher war wieder mal ein Marsch in der Ebene angesagt.
Die Strecke Oberstaufen-Bregenz stand auf dem Programm, das allerdings schon bei der Eibelesmühle geändert werden musste wegen dunkler Wolken und einsetzenden leichten Regens. Mangels effektiven Regenschutz war es vernünftiger, sich nicht allzu weit vom öffentlichen Verkehr zu entfernen.
Start in Oberstaufen nach Westen hoch zur Schloßklinik und weiter Richtung Paradies, vorher aber nach links weg dem Schild nach hinunter zu den Eibele Wasserfällen. An den durchaus sehenswerten Wasserspielen vorbei weiter auf einsamer Strecke nach Laufenegg. Dabei muss eine Begegnung mit Allgäuer Rindviechern unbedingt erwähnt werden, die mich schon sehr erstaunt hat. Auf einer eingezäunten Wiese mit Durchgangsmöglichkeit lief plötzlich ein junges Rind auf mich zu. Nachdem die Distanz noch groß  und das rettende Gatter nicht weit war hatte ich keine Angst und ging bewusst langsam auf den Ausgang zu. Das Rind entfernte sich wieder und verschwand hinter einem Schuppen. Wenige Sekunden danach stürmten ca. 10 Kollegen hinter dem Schuppen hervor, teilweise mit etwa 30km/h ! Einige schwere Exemplare machten dabei Luftsprünge von 1m Höhe, ich hätte nie geglaubt, dass diese fetten Grastransformatoren zu solchen leichtathletischen Aktionen fähig sind. Einen Wettlauf auf der Wiese würde ich mit Sicherheit verlieren...Die wenigen Meter zum Gatter waren aber kein Problem.
Von Laufenegg dann hinauf zum Paradies(Dreiländerblick und harmonische Umgebung, leider gestört durch die Deutsche Alpenstraße) und noch etwas höher zum Kapf, dem klassischen Aussichtspunkt auf Hochgrat und Co. Abstieg durch viel Wald nach Saneberg und Sinswang, anschließend nach Kalzhofen.
Weiter auf dem Radweg nach Hinterstaufen und über Bad Rain zurück nach Oberstaufen.
Fazit: Das landschaftlich sehr reizvolle Umfeld von Oberstaufen ist immer wieder einen längeren Spaziergang wert, natürlich ist das kein vollwertiger Ersatz für eine stramme Bergtour.

Hike partners: trainman


Minimap
0Km
Click to draw, click on the last point to end drawing

Gallery


Open in a new window · Open in this window


Post a comment»