COVID-19: Current situation

Mettelhorn, Platthorn und Höhbalmen


Published by JeHe , 7 October 2016, 14h44.

Region: World » Switzerland » Valais » Oberwallis
Date of the hike:27 August 2016
Hiking grading: T4 - High-level Alpine hike
Waypoints:
Geo-Tags: CH-VS 
Height gain: 2250 m 7380 ft.
Height loss: 2250 m 7380 ft.

Die Route von Zermatt zum Mettelhorn und zum Platthorn ist auf hikr schon mehrfach beschrieben worden und für erfahrene Wanderer sicherlich eine der schönsten Touren die man im Oberwallis vorfindet. Im Gegensatz zur anderen Talseite von Zermatt ist die Region um Trift, Rothornhütte und Mettelhorn frei von Seilbahnen, sodass einem deutlich weniger Menschen begegnen wie beispielsweise am fast gleich hohen Oberrothorn.

Wir sind relativ früh am 5:00 Uhr am Bahnhof in Zermatt gestartet. Dies hat den Vorteil dass wir noch vor den ersten Tourengänger, die vom Berghaus Trift starteten, unterwegs waren. Diese starteten etwa 10 min nachdem wir das Berghaus Trift passiert hatten. Im weiteren Aufstieg haben wir dann niemanden mehr getroffen. Nach Trift verläuft der Weg erst relativ steil hinauf zur Triftchumme (2750m). Dies ist ein Hochplateau in dem im Sommer regelmäßig Walliser Schwarznasenschafe und Schwarzhalsziegen grasen. Im Winter befindet sich hier auch eine Messstation zur Schneehöhenbestimmung des SLF. Der Weg zieht sich nach Passieren des Hochplateaus einen Geröllhang entlang bis zum Furggji, an dem sich der Pfad in Richtung Mettelhorn und Platthorn teilt. Bis hierher bleiben die Anforderungen bei max. T3. In Richtung Mettelhorn muss dann der obere Bereich des Hohlichtgletschers überquert werden, der zwar nur wenige Spalten aufweist, dafür aber teilweise schon blank und frühmorgens ohne Steigeisen sehr unangenehm zu überqueren war. Die nachfolgenden Tourengänger hatten meist Grödel oder Steigeisen dabei. Der Gipfel des Mettelhorns wird danach über eine sehr steile Flanke erstiegen (ab Furggji T4). Der Rundblick vom Gipfel ist fantastisch und wird dominiert vom Weisshorn mit dem Schali- (auch das Schalijochbiwak ist zu sehen) und dem Ostgrat. Nach einer Pause von ca. 30 min bei bestem Wetter stiegen wir wieder in RIchtung Furggji ab. Ab hier sind es noch ca. 20 min in blockartigem Gelände bis zum Gipfel des Platthorns (T3+). Der Abstieg nach Trift ging dann in der immer wärmer werdenden Sonne relativ flott und so erreichten wir bereits am 12:30 Uhr das Berghaus Trift und entschlossen uns noch zur Höhbalmenstafel aufzusteigen. Von dieser führte uns dann ein direkter Weg zum Restaurant Edelweiß und schließlich weiter nach Zermatt.

Fazit: Wunderschöne, im Vergleich zum Rummel von Zermatt, abgelegene Tour mit tollem Rundblick auf die Walliser 4000er.

Hike partners: JeHe


Gallery


Slideshow Open in a new window · Open in this window


Post a comment»