Gulmen ( Flumserberg )


Published by shuber Pro , 31 July 2016, 18h51.

Region: World » Switzerland » St.Gallen
Date of the hike:30 July 2016
Hiking grading: T2 - Mountain hike
Waypoints:
Geo-Tags: CH-SG   Spitzmeilengruppe 
Time: 4:00
Height gain: 710 m 2329 ft.
Height loss: 710 m 2329 ft.
Route:9.5 km
Access to start point:PW nach Unterterzen
Access to end point:do.

Für die heutige 55+ Wanderung hatte ich eine schöne Gipfeltour in den Flumserbergen geplant. Beste Voraussetzungen bot am morgen früh schon einmal das schöne Wetter. So sind wir mit 2 PW's nach Unterterzen gefahren und liessen uns mit den Gondelis zur Tannenbodenalp und weiter bis auf den Maschgenkamm schweben. So viele bequeme Höhenmeter verlangten dann zuerst nach einem Startkaffee ;-). Im Restaurant trafen wir noch per Zufall Freunde, die uns vor 3 Wochen auf einer Rekog-Tour begleitet hatten. Dann aber starteten wir. Zuerst zur Zigerfurggelen und dann relativ steil auf den Leist. Wir genossen ausgiebig die allseits schöne Aussicht zu den Churfirsten, Zürichsee und natürlich in die Region Spitzmeilen / Magerrain. Weiter am Spitzmantel vorbei auf den Rainissalts. Traumhafte Blumenwiesen begleiteten uns auf der gesamten Tour, einfach wunderschön. Dann wieder ein kurzer Abstieg und schon gehts wieder steiler aufwärts auf den Gulmen, unser Mittagsziel. Auch hier schönste Ausblicke direkt zum mächtig wirkenden Mürtschenstock, Tödi etc.. Angenehmste Temperaturen liessen uns ausgiebig die Mittagsrast geniessen. Weiter gings dann hinab zur Wegkreuzung beim Hoch Camatsch. Dieses Grashügelchen besuchten wir auch noch kurz bevor wir uns zum Abstieg machten ans Sächserseeli. Auf dem Chli Sächser rasten wir wieder und wundern uns ob des Stockentenpaares im Sächserseeli auf 2100m. Dann gehts wieder der Zigerfurgglen entgegen. Diesmal natürlich noch über den Ziger bis zum Maschgenkamm. Nach einem Bierchen gehts mit dem Gondeli hinab zur Tannenbodenalp, wo die ganzen Aufbauten für das Openair bereitstehen. Zwischenzeitlich ziehen bedrohliche Gewitterwolken auf. Wir fahren mit dem Gondeli aus der Station und schon giesst es wie aus Kübeln begleitet von Blitz und Donner und Hagelgeprassel. Ganz langsam fährt das Gondeli Unterterzen entgegen. Kurz vor der Talstation ist der Spuk vorbei und wir entsteigen bei schönstem Sonnenschein -> Glück muss man haben!
So haben wir einen wunderschönen Tag in den Flumserbergen genossen.

Hike partners: shuber


Gallery


Slideshow Open in a new window · Open in this window


Post a comment»