Skitour Piz Trovat


Published by Alpin_Rise , 20 April 2016, 12h17.

Region: World » Switzerland » Grisons » Berninagebiet
Date of the hike:14 April 2016
Ski grading: AD
Waypoints:
Geo-Tags: CH-GR   Bernina-Gruppe   Palü-Gruppe 
Height gain: 200 m 656 ft.
Height loss: 1250 m 4100 ft.
Access to start point:cff logo Diavolezza
Access to end point:cff logo Bernina Lagalb

Wenn zweifelhaftes Wetter oder mangelnde Fitness den Sturm auf die ganz grossen im Gebiet wie Palü und Bernina nicht zulassen, bietet sich der Piz Trovat an. Eine halbe Stunde bloss dauert der Aufstieg, der es mit dem steilen Gipfelhang nochmals in sich hat. Am schönsten ist anschliessend die Abfahrt über die Südosthänge in Richtung Berninapass oder entlang der klassischen Gletscherabfahrt nach Morteratsch.

Ausweichtour mit unerwünschten Nebenwirkungen

Von der Diavolezza via Restaurant auf die Piste Richtung Sass Queder, wo von P. 3004 eine kurze Steilhangquerung (> 35°) zum Sattel P. 3008 unter dem Piz Trovat führt. Nun den aufsteilenden Nordosthang hinauf, bis 35° (ZS) und oft eingeweht, Vorsicht! Zuletzt flacher zum Piz Trovat, wunderbarer Ausblick in Richtung Palü und Co.
Abfahrt zurück in Richung P. 3008, wo man in den Osthang hinunter ins Val d'Arlas einschwenkt. In indealem Skigelände durchs Val d'Arlas und ab Alp da Buond mehr oder weniger den Bahngleisen entlang nach cff logo Bernina Lagalb oder weiter wieder zur Diavolezza Talstation.

Anmerkung zu Schneesituation und Bulletin: Zum Zeitpunkt unserer Begehung war die Lawinengefahr laut SLF "gering" - obwohl der Text* eher auf ein mässig schliessen liess. In der Tat zeigten sich in der Abfahrt viele Setzungen, Risse und auch Wummgeräusche, den Gipfelhang wagte ich nach längerem Überlegen nur ganz am N-Kamm abzufahren, ein kleines Stück sogar zu Fuss: ein klares Mässig mit Tendenz zum Erheblich, das Bulletin war hier deutlich zu niedrig angesetzt!

* "Die neueren Triebschneeansammlungen bilden die Hauptgefahr. Sie sind klein aber teilweise störanfällig. Im Hochgebirge sind die Gefahrenstellen etwas häufiger und die Gefahr etwas höher. Die Triebschneeansammlungen sollten vor allem im extrem steilen Gelände vorsichtig beurteilt werden. Nebst der Verschüttungsgefahr sollte vor allem die Mitreiss- und Absturzgefahr beachtet werden."


Hike partners: Alpin_Rise


Gallery


Slideshow Open in a new window · Open in this window

T3
AD
24 Apr 17
Piz Palü 3900m · Sherpa
T4+ AD
T3 PD+
9 Aug 15
Wetterpech am Piz Trovat · Jackthepot
T3

Post a comment»