COVID-19: Current situation

Übertreten der Grenze nach Österreich: Strafbefehl € 1500,00


Published by Vielhygler, 7 May 2020, 20h28. This page has been displayed 2534 times.

Wer momentan die Grenze nach Österreich überschreitet, ohne dazu einen kontrollierten Übergang zu benutzen, blecht € 1500,00 Strafe.

Quelle ist ein Bekannter in Bad Tölz, der von Fall zum Forsthaus Aquila geradelt ist und dort den Strafbefehl bekam. Das Forsthaus befindet sich etwa 500 Meter nach der Tiroler Grenze auf österreichischem Boden. Das Grenzhäuschen selbst ist unbenutzt, aber die Polizei fährt Streife.



Comments (51)


Post a comment

pame says:
Sent 8 May 2020, 09h19
Zum Vergleich: Überfahren einer roten Ampel kostet €70.

Quelle: https://autorevue.at/bussgeldrechner

wildchip says:
Sent 8 May 2020, 10h22
Vielen herzlichen Dank für die Info.

KurSal says: Ein kreativ bleiben : -) als Wanderer
Sent 8 May 2020, 10h40
Hier geht es ohne Busse - Kilometer weit keine Streife.
https://www.hikr.org/dir/Schweizertor_14298/

Kopfsalat Pro says: FAKE NEWS
Sent 8 May 2020, 12h58
Gibts da auch noch eine andere Quelle für die Story als den Bekannten aus Bad Tölz?

Da es sich ja nicht gerade um eine Lappalie handlet, müsste das Internet überquellen mit der Story aber den einzigen Eintrag den ich finde, ist dieser hier auf Hikr.

Tönt somit schwer nach Ente / Verschwörungstheorie oder Neudeutsch: FAKE NEWS

wildchip says: RE:FAKE NEWS
Sent 9 May 2020, 21h50
Hab mal die Corona Hotline des Landes Tirol angerufen. Der Gesprächspartner wusste die Strafe für illegalen Grenzübertritt nicht.

Es ist auch zu lesen, dass die Polizei relativ weite Ermessensspielräume hat in manchen Teilbereichen. Für Umgehung des Betretungsverbotes zum Beispiel auf Spielplätzen konnten in Österreich bis zu 3.600 € Obergrenze auferlegt werden.

Laut Verordnung des Bundesministers für Soziales, Gesundheit, Pflege und Konsumentenschutz über Maßnahmen bei der Einreise aus Nachbarstaaten gilt:

§ 1a.

(1) Personen, die aus Nachbarstaaten nach Österreich einreisen wollen, haben ein ärztliches Zeugnis (...) über ihren Gesundheitszustand mit sich zu führen und vorzuweisen, dass der molekularbiologische Test auf SARS-CoV-2 negativ ist. Das ärztliche Zeugnis darf bei der Einreise nicht älter als vier Tage sein.

(2) Personen, die ein Zeugnis nach Abs. 1 nicht vorlegen können, ist die Einreise zu verweigern."

Wenn man das ignoriert und sich illegal auf österreichisches Territorium begibt, kann ich mir kaum vorstellen dass man ein "Dududu Böser, schleich dich, und lass dich hier nicht noch mal von uns erwischen" hört oder 150 € Strafe zahlt.

Vielhygler says: "Story"? Fake News?
Sent 10 May 2020, 00h40
Hallo, mein lieber Kopfsalat,

sag' mal, meinst du das ernst: "FAKE NEWS"? Gleich als Unterstellung mit fett gedruckten VERSALIEN in der Betreffzeile? Kopfsalat, was soll denn das, hast du einfach ' nen Knall?

Auf jeden Fall hast du etwas mißverstanden. Ich habe gar keine Geschichte oder "Story" loswerden, sondern aktuell auf etwas hinweisen wollen.

Auch andere Delikte als die aktuellen (wegen Grenzübertritts) werden in Tirol mit sehr hohen Strafen bewehrt, z.B. Fahrradfahren überall dort, wo es nicht erlaubt ist.
Auch diese Strafbefehle stellen finanziell keine "Lappalien" dar, aber so leicht "quillt das Internet" nicht über, außer vielleicht von deinen rechthaberischen, kleingeistigen und stets übelwollenden Kommentaren, die du bestimmt nicht nur, aber eben auch bei Hikr.org ununterbrochen absonderst.

Nun, Kopfsalat, zu deiner "Fake-News"- Insinuation:

Der Strafbefehl wurde einem (mir) guten Bekannten aus Arzbach im Isartal erteilt. Ich kann deinen Zweifeln soweit entgegenkommen, daß ich dir versichere, diesen mir gut Bekannten persönlich gut zu kennen.

Mein Bekannter ist aber kein Journalist, insofern muß er, wenn er mir von etwas, was ihm selbst unlängst zugestoßen ist, erzählt, nicht zum Zwecke der Verifizierung mit einer "zweiten Quelle" aufwarten.

So, Kopfsalat, nun noch ein weiteres:

ich finde dich, so wie du dich bei Hikr.org verhältst, durch und durch zum Kotzen. Gelegentlich reagiere ich verärgert, aber ich würde dich gerne noch viel direkter und hemmungsloser beleidigen! Ich würde mit dir gerne aus dieser pseudo-feingeistigen Ironie- und Sarkasmus- Nummer herauskommen und dir jeweils unverblümt und direkt sagen, was ich wirklich von dir halte.

Das Problem dabei ist, daß ich dich für einen jener querulantorischen Prozesshansl halte, der jederzeit gerichtlich gegen jemand anderen vorgehen würde, bloß weil sich dieser herabsetzend geäußert hat.
Ich bräuchte also eine Willenserklärung, einen Freibrief von dir, die mir gestattet, dich nach Belieben beleidigen zu können.

Ich bitte dich, dieser Bitte zu entsprechen,

mit vielen lieben Grüßen,

Andreas
















rojosuiza says: Esst Kopfsalat!
Sent 10 May 2020, 08h27
Dieser Covid-Bazillus zerfrisst den hikrn die Köpfe. Mässigt Euch doch! - Zum Glück gibt es noch den milden Spott eines Kursaales…

Hat der Mann der vielen Hügel einen Garten? - Man nehme ein scharfes Messer und schneide einen Kopfsalat - den kann man danach mit viel Gusto auffressen...

Kopfsalat Pro says: RE:Esst Kopfsalat!
Sent 10 May 2020, 09h06
Kopfsalat sollte man auf keinen Fall schneiden. In der guten Küche wird er von Hand in mundgerechte Stücke gerupft.

rojosuiza says: RE:Esst Kopfsalat!
Sent 10 May 2020, 10h11
Ja, gewiss doch. rupfen den Kopfsalat, in der Küche.

Ich meine mich zu erinnern, dass die Mutter den Kopfsalat im Garten mit einem Messer am Boden abgeschnitten hat.

Kopfsalat Pro says: RE:Esst Kopfsalat!
Sent 10 May 2020, 18h42
> Ich meine mich zu erinnern, dass die Mutter den Kopfsalat im Garten mit einem Messer am Boden abgeschnitten hat.

Stimmt. Ein sauberer Schnitt und weg isser.

Alpin_Rise says: RE:Esst Kopfsalat!
Sent 11 May 2020, 18h29
Schneiden statt steigen! Und hikr ist unser Schrebergarten: hier geht man mit einem Kopfsalat anstatt mit einer Kugel im Kopf nach Hause!
Credits to deville, endlich sagts mal jemand.

Cheers, Rise

rihu Pro says: Dumm gelaufen
Sent 10 May 2020, 09h51
ist es für deinen guten Bekannten. Wenn man nicht in der Lage ist zwischen einem Verbot oder einer blossen Empfehlung zu unterscheiden kann es einem halt so ergehen. ;-)

wildchip says:
Sent 10 May 2020, 15h18
Wenn man im Gebirge hundert m nach Tirol reinkommt, und man wird vom Bundesheer gesehen, dann wird man eher zurückgeschickt und wenn man sich daran hält, muss es nicht mal zu einer Anzeige kommen. So sagten mir Polizisten von der Polizei Leermoos und Kufstein.

3.600 € könnte eine Obergrenze sein für Sanktionen. Die Strafe wird nicht von der Polizei berechnet, sondern von den Bezirkshauptmannschaften, wenn es zur Anzeige kommt. Die Strafe wird dann auch in Deutschland vollstreckt.

Eine Strafe wird sich am Grad der infektiologischen Gefährdung und sicher auch am Grad dees Verschuldens orientieren. Sprich im Tal auf frequentierten Wegen fahren, oder in Gruppen einreisen, wird im Zweifelsfall schwerer sanktioniert werden.

1500 € sind absolut plausibel. Ich hab auch schon von einer höheren Strafe gehört (Hörensagen).

Sent 11 May 2020, 14h55
Ich denke, dass nach einem Strafbefehl der Europäische Gerichtshof für Menschenrechte angerufen werden kann! Solch eine Strafbefehl verstößt eklatant gegen Prinzipien der EU!
Das EU-Mitglied Österreich sollte sich schämen, mindestens seine Behörden!

Abenteurer&Bergrebell Ötzi II Pro says: Anfechtung von Strafbefehlen
Sent 11 May 2020, 14h53
Es gibt Möglichkeiten, solche Strafbefehle juristisch anzufechten! Macht das, ihr Illegalen!

yeti11 says: immer die gleiche Leier
Sent 13 May 2020, 18h55
Und wieder tun sich Kopfsalat und Abenteurer durch die dümmsten Kommentare hervor. Der eine kennt weder die brisante Situation im Vorkarwendel, er hält Aquila wahrscheinlich für eine Biersorte, noch die rechtliche Grundlage in Österreich, trotzdem kommentiert und beleidigt er, der andere hält eine Grenzschliessung eines autononen Staates verbunden mit einer Pandemiesituation für nicht rechtsicher. Mein Gott lass Hirn vom Himmel regnen oder Backsteine, Hauptsache Du triffst. Beide sind wirklich geschlagen mit massivem Narzismus, wie man so einem Job nachgehen kann, das frage ich mich wirklich.

Kopfsalat Pro says: RE:immer die gleiche Leier
Sent 13 May 2020, 19h24
Mit Vorurteilen kennst du dich richtig gut aus.

yeti11 says: RE:immer die gleiche Leier
Sent 13 May 2020, 19h40
Vorurteile können nur passieren, wenn Inhalte nicht bekannt sind. Wir kennen hier aber alle die Posts von Dir und dem Abenteurer. Ansonsten schließe ich mich dem Vielhygler in Bezug auf Dich an. Und als studierter und praktizierender Psychologe Narzismus in Euren Postings zu erkennen, dazu braucht es wirklich nicht viel. Dazu bräuchte es nicht mal das Studium. Narzisten neigen zum Glück zur Selbstdemaskierung, z.B. in Postings, die hier jeder lesen kann. Viel Spaß noch dabei.

Kopfsalat Pro says: RE:immer die gleiche Leier
Sent 15 May 2020, 10h55
> Vorurteile können nur passieren, wenn Inhalte nicht bekannt sind.

Da bin ich aber froh, dass du das auch so siehst.

Wenn der TO eine doch sehr gewagte Behauptung in den Raum stellt und als einzige Quelle einen Bekannten angibt, dann gebührt es sich - in den heutigen Zeiten umso mehr - für jedem kritisch denkenden, dies zu hinterfragen. Die Verifizierung steht übrigens immer noch aus.

“Extraordinary claims require extraordinary evidence.” (Carl Sagan)

Vielhygler says: Sorry, Kopfsalat
Sent 15 May 2020, 15h27
Mein lieber Kopfsalat,

ich lerne ja immer gern von dir: was bitte ist ein "TO"?

Nun, Kopfsalat, zu der von dir eingeforderten Verifizierung meiner "gewagten" Behauptung:

Ich habe natürlich unverzüglich die Landesregierung Tirol angerufen und sie aufgefordert, mir umgehend eine schriftliche Stellungnahme bezüglich des Vorgehens der Bezirkshauptmannschaft Schwaz wegen des besagten Verstosses gegen die aktuelle Grenzschließung zukommen zu lassen.

Natürlich wurde ich gleich nach dem Grund meines Vorstoßes gefragt.

Ich habe daraufhin den Sachverhalt dargelegt und gesagt, es gebe einen Schweizer, der ganz kritisch denkt und alles zunächst hinterfragt und auf Verifizierungen besteht. Mein guter Ruf, habe ich gesagt, stehe im Feuer und dann noch dein Sagan-Zitat in' s Feld geführt: "Extraordinary claims require extraordinary evidence.” (Carl Sagan).

Als ich dann noch dargelegt habe, es sei ja nicht Irgendeiner, der jetzt auf der Offenlegung der Quellen besteht, sondern ein international tätiger Schweizer, der sich im Internet "Kopfsalat" nennt, da hat der Diensthabende gesagt: "Sie spinnen doch!" und einfach aufgelegt.

Ja, Kopfsalat, so kann' s gehen, dennoch: ich freue mich immer über dein kritisch-hinterfragendes Feed-back! So, jetzt schließe ich wieder, du hast ja noch einen langen Arbeitstag bei Hikr. vor dir...

Viele liebe Grüße vom Vielhygler

Kopfsalat Pro says: RE:Sorry, Kopfsalat
Sent 15 May 2020, 17h34
Es wäre ein Einfaches, z.B. hier ein Foto des Strafbefehls reinzuhängen.

Aber wie heissts doch so schön "never let the truth get in the way of a good story"

Vielhygler says: RE:Sorry, Kopfsalat
Sent 15 May 2020, 19h15
Lieber Kopfsalat,

Ich glaube nicht, daß dich irgendwelche Foto- "Beweise" jemals zufrieden stellen würden. Du mußt lernen zu vertrauen.

Aber sonst, super, Salatkopf, du bist richtig gut in Form heute! Du hast in den paar Stunden seit heute Mittag die Welt schon wieder mit 10 Kopfsalat- Kommentaren bei Hikr.org. bereichert. Dich kritisch Hinterfragende könnten sagen: digitaler Sprechdurchfall, aber das liegt mir fern - nein - belehre die Welt weiter, sie braucht es!

Aber genau an dieser Stelle bin auch wieder enttäuscht von dir, Kopfsalat, daß du meine Frage noch nicht beantwortet hast, was ist ein "TO"?

Bis später, Kopfsalat, ich freu mich schon...

Vielhygler says: Rote Karte
Sent 15 May 2020, 22h38
Deinen letzten, wieder sehr unhöflichen Kommentar, Kopfsalat,
habe ich gelöscht, weil du mir jetzt langsam auf den Senkel gehst.

Ich habe bisher noch nie einen Kommentar gelöscht. Toll, wie einfach das ging!

ReinerD Pro says: RE:Rote Karte
Sent 16 May 2020, 09h53
Leider fehlt hier jeglicher Beweisansatz.

Bisher nur "Hörensagen"
und dass sogar von der Tiroler Polizei welche dort KEINE Streife gefahren ist (Aussage von denen).
Vielleicht war's auch nur ne Begegnung mit nem Förster.

Es kann sein, dass es stimmt, es kann genausogut sein ,dass es bei den Tirolern unter
" wie man in den Wald reinruft, schallt(e) es zurück" lief.

Mit TO war vermutlich " thread opener" gemeint.

Liest man die Vielhügler-Heldentatenberichte,
sieht man schnell, dass er selbst ganz vieles in Frage
stellt.
Seine Aussagen hat man aber auf keinen Fall
kritisch zu hinterfragen ,-)


Winterbaer Pro says: RE:Rote Karte
Sent 16 May 2020, 11h39
Verordnung des Tiroler Landeshauptmannes vom 20. März 2020

"Bei Nichtbeachtung drohen - laut Verordnung des Tiroler Landeshauptmannes vom 20. März 2020 - empfindliche Strafen. "Wer dieser Verordnung zuwiderhandelt, begeht gemäß § 3 Abs. 3 COVID-19-Maßnahmengesetz eine Verwaltungsübertretung und ist mit Geldstrafe von bis zu 3.600,- Euro, im Fall ihrer Uneinbringlichkeit mit Freiheitsstrafe bis zu vier Wochen, zu bestrafen."

Ich selbst habe am 14.05.20 freundlich beim Bezirkspolizeikommando in Reutte nachgefragt, wie das "Problem" (Grenzübertritt von Bayern nach A im direkt angrenzenden Grenzgebiet Ammerwald zum Bergsteigen) aktuell von den Österreichern behandelt würde Ob ich Gefahr laufe, eine heftige Strafe (vom Hörensagen seien wohl auch schon 1500 Euro Strafe gefallen) zu bekommen.
Ich befand mich zu diesem Zeitpunkt nicht verbotenerweise auf österreichischem Gelände, sondern nur am Telefon zu Hause in D! Mein Gegenüber am Telefon war gar nicht freundlich, eine angebliche Strafe auch von 1500 Euro wurde kein bisschen dementiert, die Antworten erfolgten in einer Art Befehlston. Das ist kein Beweis für gar nichts, ich weiß. Aber ich konnte es mir sehr gut vorstellen, dass es im Falle einer Strafe keinerlei Diskussionen mit der österreichischen Polizei gibt!

Noch etwas zu der Diskussionskultur hier auf Hikr.:

> Leider fehlt hier jeglicher Beweisansatz.

> Liest man die Vielhügler-Heldentatenberichte,
>sieht man schnell, dass er selbst ganz vieles in Frage
>stellt.

Ich wiederhole mich:
Wieso werden User, die irgendein Problem hier diskutieren wollen, ständig persönlich angegriffen? Wenn ich das Anliegen nicht glaube, kann ich das auch in anständigem Ton sagen? Oder ich denke mir, ich glaube das jetzt aber nicht und bin still?

Diese persönlichen Angriffe sind das Letzte! Was hat das mit dem Thema zu tun? Hier müssen ständig einige dem anderen beweisen, wie schlau sie sind und wie dumm angeblich doch der andere. Das ist nichts als Kindergarten!

Einige User hier spielen sich ständig als Überwacher und Moralapostel gegen andere auf, obwohl es ihnen kein bisschen zusteht!
Besonders, wenn man hier angemeldet ist, dauernd heftig über "anonyme User" aufgeht und selbst keine einzige Tour hier auf seiner HP zum Forum beigetragen hat, kann ich das überhaupt nicht verstehen. Was will man dann eigentlich hier?

Ich stelle die gleiche Frage wie hier nochmal:
Was bilden einige stinknormale User hier ohne besondere Rechte (Admin, Moderator etc.) sich eigentlich ein, wer sie sind, dass sie nur auf anderen herumhacken und sonst nichts einbringen? Jede Diskussion wird mit persönlichen Angriffen zerpflückt! Es geht bei der Eröffnung eines Threads schon lange nicht mehr darum, ein Problem zur Diskussion zu stellen, sondern andere persönlich niederzumachen. Und das findet ihr gut?

83_Stefan Pro says: RE:Rote Karte
Sent 16 May 2020, 11h48
Hallo Uschi, warum nimmst du nicht einfach dein Radl mit und fährst von Hohenschwangau mit dem Radl durch das Pöllattal hinauf zur Jägerhütte? Dort betrittst du keinen österreichischen Boden.

Winterbaer Pro says: RE:Rote Karte
Sent 16 May 2020, 12h31
Ich weiß:-)
Aber leider bin ich da an der Jägerhütte erst schon mal ziemlich platt bei den steilen Stücken ab der Bleckenau. Ich weigere mich doch, mir ein E-Bike zu kaufen:-) Andere treten da auch mit einem normalen MTB ohne schieben hoch, aber ich pack das nicht mit Rucksack, Bergschuhen und Satteltaschen. Genauso wie am Schwarzenbach im Halblechtal, wodurch ich an der Krottensteinhütte schon immer fast vom Radl fall. Ein E-Bike kauf ich mir aber nicht, aus Überzeugung!:-)

83_Stefan Pro says: RE:Rote Karte
Sent 16 May 2020, 12h48
Naja ist doch kein Problem zu schieben, wo es steiler wird. So mache ich es. Schämen braucht man sich deswegen nicht. Runterwärts läuft es trotzdem von alleine.
Ein E-Bike werde ich mir auch nicht anschaffen, solange ich es irgendwie noch anders packe ;-) ...

ReinerD Pro says: RE:Rote Karte
Sent 16 May 2020, 12h12
> Dramaqueen schrieb:
>"...dass sie nur auf anderen herumhacken und sonst nichts einbringen? "
Leidest schon wieder an Wahrnehmungsstörungen ?
Suchst gezielt mal wieder was , worüber Dich künstlich hier aufregen kannst ?

Schonmal DEINE "Kommentare" der letzen Monate,Jahre hier analysieren lassen ?

Fällt Dir da wirklich nix auf ? Echt nicht ?

Bekommen manche Leute den Spiegel des eigenen
Onlineverhaltens vorgehalten reagieren sie äußerst
empört.
Wie man in den Waldrein ruft, kommt es ggf. halt zurück.
Wer damit nicht umgehn kann, hat eben Pech gehabt
----------------------------------------------------------------
"OFFTOPIC" ,
ist ja schließlich was zum Thema Berg auf dieser Plattform ;-)
- Das Gipfelkreuz der Hochblasse liegt nun ganz um
- Das Buch ist aber noch gut erhalten und hat noch Platz
- die Murmel san längst fleissig unterwegs
- wie Stephan schon schrieb, kommt man ohne
Grenzübertritt da hin. Massenandrang und Geschrei
wurde auch nicht festgestellt.

Winterbaer Pro says: RE:Rote Karte
Sent 16 May 2020, 12h49
Ja lieber ReinerD, manche User können bei ihren Kommentaren einfach nie ihre persönlichen Aversionen gegen einen anderen zurückhalten. Deshalb können sie nicht sachlich kommentieren, sondern müssen immer auch den anderen persönlich angreifen. In Foren und bei Zeitungen, bei denen es einen Moderator gibt, werden solche unsachlichen Kommentare gelöscht und der Kommentarschreiber verwarnt.
Eigentlich ein Armutszeugnis für den Kommentator, wenn er sich dahingehend nie im Griff hat, oder?

Vielhygler says: RE:Rote Karte
Sent 16 May 2020, 14h38
In gleich mehrfacher Hinsicht interessant finde ich die Bemerkung von ReinerD, daß hier "manche Leute" den Spiegel ihres Online-Verhaltens vorgehalten bekommen". Ist das so?

Ich kann nur für mein eigenes Online-Verhalten sprechen. Ich habe vor ein paar Tagen das zweite Mal überhaupt einen "Thread" geopened. Nicht etwa um zu diskutieren, sondern um eine Warnung eines Bekannten weiterzugeben, die zunächst vor allem mich betroffen hat, denn ich bin dauernd, auch in Corona-Zeiten, in' s Vorkarwendel geradelt. Ich habe mir einfach nichts dabei gedacht und bin zum Glück nicht erwischt worden. Die ehemaligen Wirtsleute räumen das Aquila aus und das war' s auch schon. Aber seither hock' ich mich lieber vor der Grenze in Bayern hin als erst am Tiroler Aquila.

Damit das andere auch so machen, erfolgte als freundlich gemeinte Warnung an alle meine kurze Notiz an' s schwarze Thread-Board von Hikr.org (si tacuissem).

Die gehässige und, was den Anlass angeht, auch etwas durchgeknallte Reaktion eines Users war: dies seien von mir in die Welt gesetzte "Fake News", "Verschwörungstheorien", ich solle gefälligst "Quellen offenlegen" usw. Mir hat der anprangernd-inquisitorische Oberlehrer-Ton außerordentlich mißfallen. Wo samma denn?

Die Grenze zwischen "kritischer Nachfrage" und Diffamierung war hier überschritten. Außerdem: Ich bin irgendeinem Besserwisser, der sich im Internet Kopfsalat nennt, gar nichts schuldig. Aber mir selbst war ich es schuldig, daß doch ich dem Kopfsalat sein unter der Gürtellinie liegendes Online-Verhalten kritisch widergespiegelt habe.

ReinerD, dein mildes Bespötteln meines sonstigen Online-Verhalten ist angenehmerweise eine ganze Nummer drunter.
Beim Lesen meiner "Vielhygler-Heldentatenberichte" ist es dir aber hoffentlich auch aufgefallen, daß ich meine eigenen "Gipfelsiege" in Hikr.org stets mit Anführungszeichen feiere und meinen "Heldentaten" mit einiger ironischer Distanz gegenüberstehe.

Und danke: das Wort "Heldentatenbericht" hat es mir angetan und darf im nächsten Berichtstitel nicht fehlen, der Entwurf ist schon angelegt...

rojosuiza says: RE:Rote Karte
Sent 16 May 2020, 14h56
… manche nennen solche Wesen auch 'Berghelden', sagt 'Bergheld' rojosuiza

Vielhygler says: Helden der Berge
Sent 16 May 2020, 15h21

rojosuiza says: RE:Helden der Berge
Sent 16 May 2020, 15h49
:) :) :)

ein bisschen Selbstspott ist ja nett, aber das! - Geht nicht nach Graubünden, schon gar nicht mit nem Rad!

alpstein Pro says: RE:Rote Karte
Sent 16 May 2020, 17h07
> Wie man in den Waldrein ruft, kommt es ggf. halt zurück.

In den ganzen Corona-Diskussionen musste ich mich von dem Klischee verabschieden, dass "Bergler" im Grunde nette und anständige Leute sind. Auf dem Berg habe ich diese Wahrnehmung bisher bekommen. In den Diskussionen hier spiegelt sie sich aber schon länger nicht wieder.

Ein Handvoll Leute ist es, welche das Klima hier durch ihre Arroganz und ständigen, persönlichen Angriffe vergiftet. Und das nicht, weil andere genauso in den Wald hineingerufen haben. Sie lassen keine Gelegenheit aus, auf Kommentare in irgendeiner Weise gehässig oder arrogant zu reagieren und das schon über Monate hinweg. Leider schauen die ADMINS dem tatenlos zu.

Ich finde es sehr cool, wie Vielhygler damit umgeht. Andere reagieren so, dass sie sich furchtbar aufregen oder an Diskussionen nicht mehr beteiligen, Hikr lediglich noch als Tourenbuch mit Kurzberichten nutzen oder sich gleich ganz von Hikr verabschieden.

>Wer damit nicht umgehn kann, hat eben Pech gehabt


Mit Gegenreden muss man sicher umgehen können. Wenn einem pure Arroganz und ständige Besserwisserei entgegenschlägt, muss man sich das nicht gefallen lassen. Ich finde es unangebracht, dass die charakterlichen Defizite Einzelner zu Lasten der Hikr-Gemeinschaft gehen sollen. Wenn man an einer weiteren Niveau-Absenkung der Plattform interessiert ist, kann man das natürlich auch anders sehen und die "Querulanten" unterstützen.

Abenteurer&Bergrebell Ötzi II Pro says: RE:immer die gleiche Leier
Sent 16 May 2020, 18h43
In meinen Augen bist Du ein unkritscher, obrigkeitshöriger Spießer!

Abenteurer&Bergrebell Ötzi II Pro says: RE:immer die gleiche Leier
Sent 16 May 2020, 18h48
Die Menschen, die anderen Narzissmus unterstellen, sind in Wirklichkeit selbst welche! Sie sehen in den eigenen Spiegel!

yeti11 says: RE:immer die gleiche Leier
Sent 16 May 2020, 20h25
Ausser "was man sagt, ist man selbst" hast Du nichts zu bieten? Das ist Kindergartenniveau, erbärmlich. Aber es passt ja zum Allgemeinbild von Dir, welches viele hier von Dir haben. Notorischer Narzist und Querulant, der sich komplett vom Staat finanzieren lässt, da er trotz maximaler Kondition keiner geregelten Arbeit nachgehen kann. Dazu passt auch, dass Beziehungen zu anderen für Dich sehr schwierig zu sein scheinen. Mehr Psycho.... geht fast nicht. Und so einer schreibt hier über Corona... lächerlich! Bildung via Youtube passt ebenfalls perfekt.

Abenteurer&Bergrebell Ötzi II Pro says: RE:immer die gleiche Leier
Sent 16 May 2020, 21h04
Ein Psychologe drückt sich gewählter aus, deshalb meine Vermutung: du bist gar kein Psychologed!

yeti11 says: RE:immer die gleiche Leier
Sent 16 May 2020, 21h46
ich kommuniziere immer empfängerorientiert. Stell Dir vor ich bin sogar klinisch vertiefter Psychologe und verdiene damit mein Geld. Ich kann aber auch gerne die komplette Fachsprache benutzen: Hoch dysfunktionale Persönlichkeitsstörung Cluster B, Schwerpunkt Narzismus komorbid mit antisozialem Verhalten und schizoiden Peaks. Schau mal in Deiner Arbeitsunfähigkeitsbescheinigung. Wenn der Kollege was kann, sollte das enthalten sein.

Abenteurer&Bergrebell Ötzi II Pro says: RE:immer die gleiche Leier
Sent 17 May 2020, 07h51
Menschen, die Psychologie studieren, tun das in der Regel deshalb, weil sie selbst psychische Defekte haben! Ferndiagnosen verbieten sich, das solltest Du wissen!

Abenteurer&Bergrebell Ötzi II Pro says: RE:immer die gleiche Leier
Sent 17 May 2020, 07h42
Ich erhalte eine kleine Rente, mit der ich nicht Bergsteigen gehen kann. Dafür nehme ich meine Ersparnisse her!!!!!!!

Abenteurer&Bergrebell Ötzi II Pro says: RE:immer die gleiche Leier
Sent 16 May 2020, 18h42
Du bist einer üblen Staatspropaganda auf den Laim gegangen, wie so viele!

chrs says: 1500€
Sent 15 May 2020, 09h49
Ist schon heftig. Für Multimillionäre natürlich nicht, da ist's ein trinkgeld. Für Geringverdiener schon. Das ist halt bei Geldstrafen so.

Vielhygler says: So, Schluß jetzt!
Sent 16 May 2020, 19h16
So, jetzt hat auch noch der Ötzi seinen Senf dazu gegeben und ich finde, es reicht langsam! Hikr.org entwickelt sich auf diese Weise zu einer veritablen Schlangengrube!

Nachdem sich zur Zeit ja auch das Bayerisch-Tirolerische Corona- Grenzregime wieder ändert, ist kein aktueller Anlass für diesen "Thread" mehr gegeben.

Ich werde den "Thread" noch ein paar Stunden stehen lassen und ihn dann löschen.

Winterbaer Pro says: RE:So, Schluß jetzt!
Sent 16 May 2020, 21h36
> Ich werde den "Thread" noch ein paar Stunden stehen lassen und ihn dann löschen.

Schade! Ich würd ihn stehenlassen, damit jeder hier sehen kann, wie "fair" und "sachlich" hier von einigen Kommentare mit immer wieder persönlichen Anfeindungen geschrieben werden.
Wenn Du das löscht, ändert sich daran leider gar nichts, weil dann haben sie es schnell wieder vergessen und machen immer so weiter!

Vielhygler says: RE:So, Schluß jetzt!
Sent 17 May 2020, 13h48
Ich überlege es mir.

Westfale says:
Sent 16 May 2020, 21h50
Wahnsinn. Vom Vielhygler kann man sich einiges in Sachen Sarkasmus abschneiden. Dazu bin ich in den letzten Tagen auch übergangen.. dementsprechend fühle ich mich durch diesen Thread auch prima unterhalten. Auf der anderen Seite echt traurig wo wir hier gelandet sind. Ausgehend von einer sachlichen Meldung...

sven86 says:
Sent 16 May 2020, 22h00
Gibt es hier für solche Trolle wie kopfsalat eine Ignore-Funktion? Dann hätte sich das Thema doch erledigt.

Ole Pro says: RE:
Sent 16 May 2020, 22h38
Also das passt jetzt nicht ganz.
Zuerst schreist du Laut für die Rückgabe der Grundrechte, willst keine Einschränkungen und Kontrolle haben aber jetzt Leute hier Mundtot machen wollen?
Man kann sicher über einige Kommentare hier nur den Kopf schütteln, aber Zensur brauchen wir echt nicht.

sven86 says: RE:
Sent 16 May 2020, 22h43
Diese Funktion ist typischerweise individuell, d.h. die Troll-Kommentare sind nur auf eigenen Wunsch nicht sichtbar. Glaube aber nicht dass es das hier gibt, und so bleibt wohl nur das Motto „Don‘t feed the troll“, auch wenn es manchem verständlicherweise schwer fallen mag.


Post a comment»