Grasleitenstein - Grasleitenkopf


Publiziert von Max Pro , 8. September 2015 um 21:52.

Region: Welt » Deutschland » Alpen » Bayrische Voralpen
Tour Datum: 2 August 2015
Wandern Schwierigkeit: T2 - Bergwandern
Wegpunkte:
Geo-Tags: D 
Zeitbedarf: 3:00
Aufstieg: 730 m
Abstieg: 730 m
Zufahrt zum Ausgangspunkt:Von der B307 Abzweig zum Parkplatz Hohenburg
Kartennummer:DAV BY13

Kurzer Nachmittagstrip in bekanntem Gelände. Wir waren ja schon mal bei den stillen Gipfelchen auf größerer Runde unterwegs, heute gibt's die kleine Version dazu.

Vom Parkplatz spazieren wir Richtung Süden nach Mühlbach, am Haus Nummer 5 geht's links den Feldweg hoch. Nach knapp 2 km passieren wir linker Hand eine Scheune, wenig später, vielleicht 300 m, erreichen wir einen Zaun. Jetzt halten wir uns rechts, gehen an der Lichtung den Trittspuren nach und erreichen den Waldrand. Hier gibt's jetzt verblasste Markierungen, die zum Grasleitenstein leiten. Zwischenzeitlich wird der Pfad auch recht breit im Wald, wir halten uns dann links auf den Nordrücken des Grasleitensteins zu.

Im Gegensatz zu unserem letzten Besuch scheint mir die Wegfindung jetzt etwas anspruchsvoller, als wenn man von oben kommt, aber richtig schwer ist es nicht. Die Karte gibt den Verlauf des versteckten Pfades gut wieder.

Nach einer kleinen Rast auf dem Grasleitenstein, so richtig lange ist man ja nicht unterwegs gewesen, folgen wir der Spur zum Grasleitenkopf. Kurz vor dem finalen Anstieg auf den Gupf lassen wir dabei eine verwachsene Spur, die direkt zur Lenggrieser Hütte führt, rechts liegen.

Vom Kopf folgen wir der Spur weiter Richtung Osten, sie schlägt dann einen Haken nach rechts und führt geradeaus zur Hütte. Dort ist schon die abendliche Ruhe eingekehrt. Wir suchen ebenfalls die abendliche Ruhe und gehen den Grasleitensteig nach Mühlbach zurück. Hier ist anzumerken, dass der schöne Steig auf zirka einem Kilometer aus "wegebautechnischer Sicht" in eine Forststraße umgewandelt werden musste. Na ja...

Die Runde eignet sich gut für instabile Wetterkapriolen, um ein kurzes Schönwetterfenster zu nutzen.
 


Tourengänger: Max


Galerie


Slideshow In einem neuen Fenster öffnen · Im gleichen Fenster öffnen


Kommentar hinzufügen»