Val d´Anniviers, Tag 2: Sasseneire (3254 m), Diablon (3053 m)


Publiziert von Ole Pro , 13. Juli 2015 um 14:28.

Region: Welt » Schweiz » Wallis » Mittelwallis
Tour Datum: 5 Juli 2015
Wandern Schwierigkeit: T4 - Alpinwandern
Wegpunkte:
Geo-Tags: CH-VS 
Zeitbedarf: 7:00
Aufstieg: 1350 m
Abstieg: 1350 m
Strecke:Barrage de Moiry 2252 m - Alpage de Torrent 2481 m - Lac des Autannes 2686 m - Col de Torrent 2916 m - Sasseneire 3234 m - Col de Torrent 2916 m - Lac des Autannes 2686 m - Diablon (Südgipfel) 3041 m - Diablon 3053 m - Lac des Autannes 2686 m- Alpage de Torrent 2481 m - Barrage de Moiry 2252 m
Zufahrt zum Ausgangspunkt:Postbus von Zinal oder Grimentz
Zufahrt zum Ankunftspunkt:Postbus von Zinal oder Grimentz
Unterkunftmöglichkeiten:jede Menge im Val d´Anniviers
Kartennummer:Ausschnitt map.geo.admin.ch, Kompass Wanderkarte 115, Val d`Anniviers/Val d`Hèrens

Nach meiner schönen Wanderung am Vortag *Val d´Anniviers, Tag 1: Wängerhorn (3096 m) wollte ich der größten Hitze etwas entfliehen.
Da ich auf den Postbus angewiesen war konnte ich nur spät starten. Als Startpunkt für meine zweite Wanderung im Val d´Anniviers  wählte ich den hoch gelegenen Lac de Moiry (2250 m).


Startpunkt meiner Bergtour war die Staumauer des Lac de Moiry (2250 m). Von dort führt ein ausgeschilderter Wanderweg über die Alpage de Torrent (2481 m) sowie den sehr schön gelegenen Lac des Autannes (2686 m) zum Col de Torrent (2916 m).
Der Col de Torrent ist ein viel begangener Übergang vom Val d´Anniviers zum Val d´Hérens.

Vom Col de Torrent (2916m) steigt man einige Meter in Richtung Westen ab. Von hier zweigt der Pfad nach rechts (Norden) ab. Über eine steile Schuttflanke sowie den Südostgrat erreicht man in ca. 1 h auf dem unmarkiertemn Pfad den Gipfel des Sasseneire (3254m).

Vom Gipfel bietet sich einem bei schönem Wetter phantastische Rundumsicht auf die umliegenden Berge.
Vor allem die großen 4000 ´er im Talschluss lassen bei mir die Vorfreude auf die kommenden Hochtouren steigen.

Mein Abstieg erfolgte zunächst auf dem Aufstiegsweg über den Col de Torrent (2916 m) zum Lac de Autannes (2686 m). Von dort stieg ich weglos nach Norden über die steile Grasflanke, danach über Schutthänge hoch zum Südwestgipfel des Diablon (3041 m). Von hier ist der Hauptgipfel des Diablons (3053 m) auf dem Grat in wenigen Minuten zu erreichen.
Diese Aufstiegsvariante auf den Diablon ist deutlich einfacher als die über den Nordgrat *Sex de Marinda (2906 m) - Diablon (3053 m) - Pointes de Tsevolire (3026 m), die ich letztes Jahr durchführte.

Vom Hauptgipfel stieg ich auf dem Aufstiegsweg über den Lac de Autannes (2686 m) zurück zur Staumauer des Lac de Moiry (2250 m).

Tag 3: *Val d´Anniviers, Tag 3: Cabane des Becs de Bosson (2983 m), Pointes de Tsevolire (3026 m)
Tagchwierigkeitebewertung Sasseniere 


Tourengänger: Ole


Galerie


Slideshow In einem neuen Fenster öffnen · Im gleichen Fenster öffnen


Kommentare (4)


Kommentar hinzufügen

Gelöschter Kommentar

Ole Pro hat gesagt: RE:
Gesendet am 13. Juli 2015 um 15:44
Danke, es ist eine sehr schönes Wandergebiet mit vielen Tourenmöglichkeiten.

Grüße
Ole

Umumba hat gesagt:
Gesendet am 13. Juli 2015 um 21:52
Am gleichen Tag waren wir auch dort (Col de Torrent). Bist du der, den wir noch im Auto mitgenommen haben bis Grimentz?

Ole Pro hat gesagt: RE:
Gesendet am 14. Juli 2015 um 16:29
Hallo, ja der bin ich.
Grüße


Kommentar hinzufügen»