Frümsel (2267m) - geknickt


Publiziert von countryboy Pro , 1. Juli 2015 um 21:33.

Region: Welt » Schweiz » St.Gallen
Tour Datum:28 Juni 2015
Wandern Schwierigkeit: T3 - anspruchsvolles Bergwandern
Wegpunkte:
Geo-Tags: Churfirsten   CH-SG 
Zeitbedarf: 6:30
Aufstieg: 870 m
Abstieg: 870 m
Strecke:ca. 11.5km: Selunbahn Bergstation - Breitenalp - Torloch - Frümsel - Torloch - Strichboden - Chalberberg Alp - Ochsenhütte - Selunbahn Bergstation
Zufahrt zum Ausgangspunkt:mit dem Auto nach Starkenbach (Talstation Selunbahn)
Kartennummer:Alpstein/Toggenburg 1:25'000

Howdy!

Jetzt ist auch mein persönliches offizielles Churfirstengebiss komplett. Die letzte "Pendenz", der Frümsel, ist abgehakt. Ist jetzt nicht gerade ehrfürchtig formuliert, der Aufstieg war aber auch nicht unbedingt ein Highlight. Der Churfirstenrückblick offenbart: Schiben- und Zuestoll haben mir am besten gefallen. Jetzt gäbe es da zwischen Selun und Leistchamm noch die eine oder andere Erhebung, die bestimmt auch einen Besuch wert wäre... Gut Ding will Weile haben.

Facts zur Wanderung:
- Bergstation Selunbahn bis Torloch T1
- ab Torloch T2,
- auf ca. Höhenlinie 1940 leicht gesicherte Schlüsselstelle T3 (je nach Empfinden evtl. T3+)
- anschliessend bis Gipfel T3-
Wetter: sonnig, vorbeiziehende Wolkenfelder (=Nebel ab 2200m)
Temperaturspanne: 15-25°C (Frümsel Gipfel gegen Mittag eingenebelt eher 10°)
Zeit: rund 6 1/2 h, davon ca. 2 1/2 h Pausen (v.a. Gipfel und Ochsenhütte je 1h)
"spez." Ausrüstung: Wanderstöcke (v.a. Abstieg)
Flüssigkeit: 2 Liter Wasser, davon 1 L getrunken; Hüttenkonsum: 5dl Most

Wanderbericht:
Jetzt war also auch ich auf dem Frümsel. Mein siebter und damit letzter offizieller Churfirst. Zwar keine Meisterleistung, aber eine prima Tour, um endlich die Bergwandersaison einzuläuten. Dass es die erste Tour der Saison war, zeichnete sich auch dadurch aus, dass das Packen eine kleine Ewigkeit gedauert hat. Von diesem Zeitverschleiss ist allerdings ein grosser Teil meiner Hut-Suche zuzuschreiben. In der Waschküche zwischen Wasserleitungen und Raumdecke eingeklemmt hab ich ihn schliesslich wieder entdeckt! Erschreckend: beinahe hätte ich die Wanderschuhe zuhause vergessen. Wäre ich nur mit meinen Crocs am Ziel angekommen, hätte ich mich wohl auf den Toggenburger Höhenweg beschränken müssen.

Ein paar Stichworte zur Wanderung...
- auf dem Gipfel habe ich lange Rast gemacht und immerhin drei 5-minütige Sonnenfenster erlebt
- die Aussicht ist - wie auf jedem Churfirst - phantastisch
- eingenebelt war es dort oben auf die Dauer ganz schön kühl
- nebst Hauptgipfel gibt es genügend Platz, sich leicht abseits sein persönliches Gipfelplätzchen zu suchen
- das Gipfelkeuz ist abgebrochen und macht einen tristen Eindruck (Blitz? Vandalismus? Sturm?)
- auf dem Rückweg war beim Strichboden (Alpwirtschaft Wildmannli) reger Betrieb
- spätestens als eine grosse Wandergruppe vor mir dort einmarschierte, war klar: weiterziehen
- also zog ich den Joker Ochsenhütte, mit kleinem Umweg
- über die Alp Chalberberg (Pt. 1653) habe ich mich der Ochsenhütte von Südosten angenähert
- das hatte den Vorteil, dass ich noch über ein kleines Felsband hochkraxeln konnte
- hier hatte ich also noch etwas Fels in der Hand, während der Aufstieg zum Frümsel praktisch durchgehend den Charakter eines steilen Grashügels hatte (wenn feucht, teils auch etwas schmierig)
- die Ochsenhütte war ein Glücksfall: klein, ruhig, sympathisch, gutes Essen


Der Abstieg ist mir ganz schön in die Beine gefahren. Meine Knie haben's gut weggesteckt, aber die Oberschenkel waren spürbare Zeugen fehlenden Trainings. Mein muskelkatergeplagter Gang zwei Tage später lässt keine Zweifel offen. Selbstverordnete Präventivmedizin: Mehr Wandern!

Gruss, countryboy (woa aloa untawegs)

Tourengänger: countryboy


Galerie


Slideshow In einem neuen Fenster öffnen · Im gleichen Fenster öffnen

T3 WS
T3
25 Mai 18
Frümsel 2266m (ÖV) · leuzi
T3+
T3
20 Jul 14
Auslauftour am Frümsel · Frangge
T5+ II

Kommentare (4)


Kommentar hinzufügen

dulac Pro hat gesagt: Erfreulich, ....
Gesendet am 4. Juli 2015 um 23:47
.... dass auch Du nun nicht mehr nur Sehnsüchten nachhängen musst, sondern auch selbst in die neue Saison starten konntest. :-))

Glückwunsch, dass Du die Sieben nun voll gemacht hast!

Weiterhin schöne Touren und LG

Wolfgang

countryboy Pro hat gesagt: RE:Erfreulich, ....
Gesendet am 8. Juli 2015 um 07:51
Danke Wolfgang

Aus der Woche "Prättigauer Höhenweg extended", von der es mir geträumt hat, wird dieses Jahr zwar nichts, aber ich nehme auch die Tages- und Halbtagestouren mit Handkuss an. :-) Ich freue mich natürlich auch über weitere schöne Berichte von dir...

Gruss, Yves

Gelöschter Kommentar

countryboy Pro hat gesagt: RE:
Gesendet am 31. August 2015 um 23:17
Dankeschön, Ruedi. Das klingt ja als ob man die Gratulation bald erwidern könnte. Ich wünsche bei den fehlenden drei viel Spass und halte meine Augen für die entsprechenden Berichte offen. 8-) HG, Yves


Kommentar hinzufügen»