Mittlere Schwester


Publiziert von dani_ , 1. November 2008 um 12:53.

Region: Welt » Liechtenstein
Tour Datum:28 September 2008
Wandern Schwierigkeit: T3 - anspruchsvolles Bergwandern
Klettern Schwierigkeit: II (UIAA-Skala)
Wegpunkte:
Geo-Tags: FL   A   A-V 
Aufstieg: 1600 m
Abstieg: 1600 m
Kartennummer:Keine Karte dabeigehabt, zu Hause hatte ich auf die Karte Fürstentum Liechtenstein 1:35000 geschaut

Aufbruch um 11:10 in Nendeln zur Gafadurahütte. Aufstieg über den Nendler Berg. Zunächst auf einer Schotterstrasse. Als die zu Ende ist auf einem wenig ausgetretenen, teilweise etwas zugewachsenem Wanderweg steil nach oben. Der Weg mündet auf 1000m in einen weiss-rot-weiss markierten Höhenweg und ist dann leider zu Ende (Zäune, Waldschutzgebiet).  Auf dem Höhenweg gehe ich zunächst Richtung Norden. Irgendwann ist dort aber die Gafadurahütte gerade in der Gegenrichtung ausgeschildert. Ich laufe auf dem Weg zurück und zur Gafadurahütte.

Nach einem stärkenden Mahl über den Sarojasattel hoch zur Grossen Schwester. Nach einer kurzen Pause los zur Mitteleren Schwester. Vom Wanderweg sind die ersten 5m etwas schwieriger zu klettern (II. Grad, Griffe und Tritte für den Abstieg merken!). Danach ist die Kletterei auf den Gipfel relativ leicht (I. Grad). Das Gipfelbuch hat wenige Einträge (ist von 2003). Ich schaue mir den Steinblock zur Kleinen Schwester hin an.

Zurück über den Sarojasattel zur Gafadurahütte. Abstieg nach Planken. In Planken sehe ich schön das Abendrot der untergehenden Sonne über den Bergen des Alpsteins. Auf dem Weg von Planken nach Nendeln wird es dunkel. Ankunft in Nendeln ca 19:00.

Tourengänger: dani_


Kommentar hinzufügen»