Monte Campedelle, 2.346 m / Oberbachern-Spitze, 2.675 m / Sextner Stein, 2.539 m


Publiziert von mali , 7. Oktober 2008 um 15:03.

Region: Welt » Italien » Trentino-Südtirol
Tour Datum: 5 Oktober 2008
Wandern Schwierigkeit: T2 - Bergwandern
Wegpunkte:
Geo-Tags: I 
Aufstieg: 1250 m
Abstieg: 1250 m
Strecke:Parkplatz Rif. Auronzo Monte Campedelle - Rif. Auronzo - Rif. Lavaredo - Büllejoch - Büllejochhütte - Oberbachernspitze - Büllejochhütte - Büllejoch - Drei-Zinnen-Hütte - Paternsattel - Rif. Lavaredo - Parkplatz Rif. Auronzo
Zufahrt zum Ausgangspunkt:Mit dem Auto über Brennerautobahn, dann Landstrasse bis Misurina, über Mautstrasse (20 Euro) zur Auronzo-Hütte.
Kartennummer:KOMPASS 55 Cortina d'Ampezzo

Monte Campedelle:

Vom Parkplatz an der Auronzohütte kurz über den breiten Rücken zum Monte Campedelle und zurück zur Auronzohütte.

Oberbachern-Spitze:

Von der Hütte der Fahrstraße zum Rif. Lavaredo folgen. Dort zweigt der bezeichnete Steig zur Büllejochhütte ab, welcher zunächst absteigend die Südhänge des Paternkofels quert und dann in weitem Nordostbogen ins Büllejoch führt. Von hier recht eben  in östlicher Richtung zur Büllejochhütte queren.  Von hier steigt man durch die Südwesthänge der Oberbachern-Spitze zunächst durch einen Schützengraben und später durch einen Tunnel auf ihren Gipfel, dessen steile Wände auf der Nordseite knapp 700 hm senkrecht abbrechen. zurück ins Büllejoch wie im Aufstieg.

Sextner Stein:

Vom Büllejoch in nördlicher Richtung absteigen und dann die steilen Nordosthänge des Paternkofels unterhalb der Felsabbrüche später wieder ansteigend zur Drei-Zinnen-Hütte queren. Von hier durch die Osthänge des Sextener Steins bis unter die Scharte zwischen Sextner Stein und Toblinger Knoten queren. Durch Blockwerk aufwärts in die Scharte und über den kurzen Nordgrat auf den Gipfel des Sextner Steins. Abstieg zur drei Zinnenhütte wie im Aufstieg. Von hier durch die Nordwesthänge des Paternkofels in den Paternsattel queren und zum Rif. Lavaredo absteigen. Dort gelangt man wieder auf die Fahrstraße, welche zurück zur Auronzohütte und zum Parkplatz führt.

Eine WUNDERSCHÖNE Winterwanderung ... Gerne wieder :-).


Tourengänger: mali

Galerie


Slideshow In einem neuen Fenster öffnen · Im gleichen Fenster öffnen


Kommentar hinzufügen»