Einsam am Wissmilen (2483m)


Publiziert von ossi86 , 25. Dezember 2014 um 18:06.

Region: Welt » Schweiz » St.Gallen
Tour Datum:22 Dezember 2014
Wandern Schwierigkeit: T3 - anspruchsvolles Bergwandern
Schneeshuhtouren Schwierigkeit: WT4 - Schneeschuhtour
Wegpunkte:
Geo-Tags: CH-SG   CH-GL   Spitzmeilengruppe 
Zeitbedarf: 2 Tage
Aufstieg: 1300 m
Abstieg: 1300 m
Strecke:30 km
Zufahrt zum Ausgangspunkt:PKW oder Postbus nach Flumserberg Tannenbodenalp. Dort darf man über nach nur im Parkhaus parkieren. Das Parkticket kostet für eine Nacht 20 SFr. Tickets können bei der Touristeninformation im Lift gekauft werden.
Unterkunftmöglichkeiten:Spitzmeilenhütte
Kartennummer:237 Walenstadt

Fernsicht, Sonne, Wind und viel Ruhe. So lässt sich unsere zweitägige Schneeschuhtour im Spitzmeilengebiet zusammenfassen. Die Bilder sprechen für sich. Deshalb finden sich im Text nur nüchterne, sachdienliche Hinweise.

Flumserberg - Tannenbodenalp bis Fursch (T2):
Von Flumserberg bis zur Alp Fursch geht es auf einem breiten Winterwanderweg sachte bergauf. Der Weg bietet also keine besonderen Schwierigkeiten. Die Bewertung T2 ergibt sich lediglich durch den teilweise bereits vorhandenem Schnee. Die sich ständig wechselnde Aussicht entschädigt auch für den bis hier her etwas eintönigen Anstieg.

Fursch bis Spitzmeilenhütte (T3):
Von der Alp Fursch führt der Winterwanderweg eigentlich über Calans zur Spitzmeilenhütte. Wir entscheiden uns aufgrund des kaum vorhandenen Schnees im Hang des First dem Sommerwanderweg zu folgen und somit den direkten Weg zur Spitzmeilenhütte. Bis zur Hütte legen wir auch keine Schneeschuhe an.

Übernachtung in der Spitzmeilenhütte:
Die Spitzmeilenhütte bietet einen schönen und gut ausgestatteten Winterraum. Reservierungen müssen über die website vorgenommen werden.

Spitzmeilenhütte bis Madseeli (WT2):
Von der Spitzmeilenhütte aus geht es gegen Südwesten hügelig bis zum Madseeli. Aufgrund des noch recht jungen und milden Winters halten wir uns südlich des Madseeli, um ein unfreiwilliges Bad ausschließen zu können.

Madseeli bis Spitzmeilenfurggel (WT4):
In der Nordflanke der Scharte zwischen Spitzmeilen und Wissmilen steigen wir sehr steil auf. Der Nordhang ist weitesgehend vereist oder mit weichem Triebschnee überlagert. In Auf- und Abstieg ist hier höchste Konzentration gefragt. Ein Sturz kann böse Folgen haben. Hier muss die Lawinengefahr gut abgeschätzt werden können.

Spitzmeilenfurggel bis Wissmilen (WT2):
Der Gipfelgrat zum Wissmilen ist sehr breit und flach. Er ist nach Norden hin jedoch leicht überwechtet.

Wissmilen bis Flumserberg-Tannenbodenalp (WT2 - WT 4 - WT2):
Im Abstieg halten wir uns oberhalb vom Madseeli und folgen dann den Markierungen des Winterweges zur Spitzmeilenhütte (pinke Stecken) über Calans zur Fursch. Dort schnallen wir die Schneeschueh wieder ab.

Gehzeiten:
Tag 1 - 4,5h
Tag 2 - 2h bis Wissmeilen; 6h Gesamtgehzeit



Tourengänger: ossi86


Galerie


Slideshow In einem neuen Fenster öffnen · Im gleichen Fenster öffnen

WS+
WT3
12 Feb 11
Wissmilen 2483m · bulbiferum
ZS WS+
1 Dez 13
Spitzmeilen · tricky
WS+
14 Nov 16
Supermondtour · tricky
WS+
26 Feb 16
Wissmeilen · D!nu

Kommentar hinzufügen»